Bewertung
(13) Ø4,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
13 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 21.04.2007
gespeichert: 418 (0)*
gedruckt: 2.964 (4)*
verschickt: 35 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 28.10.2003
13.248 Beiträge (ø2,36/Tag)

Zutaten

1 m.-großer Wirsing
250 g Kastanien, gegart und geschält
250 g Kürbis(se) (Hokkaido)
10 g Steinpilze, getrocknete
100 ml Wasser
50 g Bacon oder geräucherter Speck
Schalotte(n)
  Salz und Pfeffer
  Öl
  Parmesan
  Butter
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Blätter vom Wirsing ablösen, die dicken Blattrippen flach schneiden, den Wirsing in Salzwasser bissfest garen.
Steinpilze in 100 ml heißem Wasser einweichen.
Schalotte und Bacon fein würfeln, in Öl anbraten. Kürbis in Würfel schneiden, dazu geben, Pilze mit dem Einweichwasser dazu geben, ebenfalls die in Würfel geschnittenen Kastanien.
Mit Salz und Pfeffer würzen. Dünsten, bis der Kürbis weich ist.

Die Wirsingblätter mit der Kürbis-Kastanien-Mischung füllen, zu Rouladen wickeln.

Jetzt entweder in einer gebutterten Pfanne mit Deckel bei kleiner Hitze heiß werden lassen oder die Rouladen in eine gebutterte Auflaufform legen, Butterflöckchen und geraffelten Parmesan drauf geben, 20 Minuten in den Backofen bei 180 – 200°.

Als Pfannenrouladen gibt es sie bei mir als Beilage zur Jensenente.