Vegetarisch
Beilage
Frühling
Klöße
Schnell
einfach
gekocht
raffiniert oder preiswert
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Bärlauchkäsenocken

Durchschnittliche Bewertung: 3.57
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 20.04.2007



Zutaten

für
200 g Quark
200 g Käse, geriebener Emmentaler
160 g Mehl
2 Ei(er)
Salz und Pfeffer
1 Prise(n) Kurkuma
1 Bund Bärlauch, gehackter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Alle Zutaten werden miteinander vermischt, mit 2 Esslöffeln werden Nocken abgestochen und ins kochende Salzwasser gegeben. Nach ca 10 -15 Minuten sind die Nocken gar, dann, wenn die Nocken an die Wasseroberfläche kommen. Nun abseihen und servieren.

Mir schmecken die Nocken am besten, wenn sie in Butter angebraten werden. Kann, muss nicht. Sollte kein Bärlauch zur Verfügung stehen, kann man auch Petersilie nehmen.
Ich mache am liebsten Schweinelende dazu.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kochmamsell-Mati

Diese Klößchen sind schon spannend! Habe aber ein wenig zaghaft gewürzt-schade! Das nächste Mal werde ich mutiger sein-weiß ja jetzt auch, wie die kleinen Kullerchen schmecken sollen. Mein Mann fand sie auch prima!!! Ich empfehle: Auf alle Fälle mal versuchen!!! Danke für das nette Rezept!!!

03.11.2011 09:02
Antworten
lieschen111

Hallihallo! Wir haben soeben diese Nocken verspeist und sie haben uns sehr gut geschmeckt! Ich hab den Bärlauch nicht sehr klein gehackt und vielleicht sind sie deshalb ein wenig zerfallen, aber das tat dem Geschmack keinen Abbruch und mit einer Kräuter-Tomaten-Sauce dazu waren sie echt lecker! DANKE fürs Rezept - Foto folgt! Liebe Grüße aus OÖ, Lisa

16.04.2009 18:21
Antworten