Bewertung
(3) Ø3,40
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
3 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 20.04.2007
gespeichert: 192 (1)*
gedruckt: 1.121 (3)*
verschickt: 12 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 30.12.2003
1.074 Beiträge (ø0,19/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
1 kg Frischkäse, möglichst trocken, nicht mager
500 g Zucker
400 g Butter, weich
Ei(er)
2 Pck. Vanillezucker
150 g Rosinen, ersatzweise Sultaninen
200 ml Schlagsahne
1 EL Zucker
1 EL Speisestärke

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. Ruhezeit: ca. 1 Tag 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Frischkäse, Zucker, weiche Butter und Eier gut verrühren. Auf dem Herd zuerst bei kleiner, dann mit etwas größerer Hitze unter ständigem Rühren zum Köcheln bringen. Vom Herd nehmen, Rosinen und Vanillezucker dazugeben und vollständig abkühlen lassen.

Ein Stück weiße Baumwolle oder Mull, ca. 50 x 50 cm groß, so in eine Schüssel legen, dass die Stoffränder weit über die Schüsselränder herausragen. Die Frischkäsemasse hineingeben. Die Stoffecken über der Frischkäsemasse kreuzen und einen Knoten machen. Das entstandene Säckchen über der Schüssel über Nacht aufhängen, damit die überflüssige Flüssigkeit abtropfen kann.

Dann das Säckchen mit Inhalt in ein Sieb legen. Das Sieb auf einen Topf stellen. Das Säckchen mit einem umgedrehten Teller zudecken und ein Gewicht darauflegen (ca. 2-3 kg). Noch ca. 24 Stunden unter dem Gewicht abtropfen lassen, sonst wird die Paskha zu breiig.

Dann aus dem Säckchen nehmen und formen. Traditionsgemäß muss die Paskha die Form einer Pyramide mit abgeschnittener Spitze haben.

Für die Sahnesoße Schlagsahne, Zucker und Speisestärke verrühren. Auf dem Herd mit kleiner Hitze rühren, bis die Masse dickflüssig wird. Noch warm die Paskha übergießen. Beliebig verzieren.

Die traditionelle orthodoxische Paskha trägt zwei kyrillische Buchstaben: X und B (ausgesprochen H und W). Das sind die ersten Buchstaben von russischen "Christus ist auferstanden".

Am besten schmeckt die Paskha auf einer dicken Scheibe des russischen Traditionsostergebäcks Kulitsch. Osterkranz und anderes Hefegebäck passen dazu.