Basisrezepte
Lactose
Snack
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Joghurt - selbst gemacht

Durchschnittliche Bewertung: 4.55
bei 60 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 20.04.2007 162 kcal



Zutaten

für
1 Liter Milch
1 EL Joghurt

Nährwerte pro Portion

kcal
162
Eiweiß
8,49 g
Fett
8,94 g
Kohlenhydr.
11,73 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Die Milch auf ca. 95°C erhitzen, aber nicht kochen lassen. Dann auf ca. 45°C abkühlen lassen. Den Joghurt nun dazugeben und gut unterrühren. In saubere Gläser abfüllen, verschließen und in eine Isolierkiste stellen - die Temperatur sollte darin ca. 4-6 Stunden gehalten werden können (oder im Backrohr, aber nicht wärmer als 50°C). Dann bis zum Verzehr für ca. 12 Stunden in den Kühlschrank geben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

lila1lila

Mein joghurt wird leider jedes mal schleimig. Er schmeckt sehr gut und ich habe auch schon unterschiedliche joghurtsorten zum animpfen ausprobiert aber er zieht immer fäden. Geschmacklich ist er aber gut!

16.10.2019 11:37
Antworten
radkon

dann stimmt was mit der Temperatur nicht

17.10.2019 10:01
Antworten
Kniggsn

Das muss nicht zwingend mit den Temperaturen zu tun haben. Es gibt verschiedene Arten Milchsäurebakterien und einige produzieren bei der Fermentation so genannte "Exopolysaccharide" (EPS). Im Fachjargon wird unter anderem von "ropy" EPS bzw. fadenziehenden EPS gesprochen. Bei lila werden die Mikroorganismen einfach in relativ großen Mengen fadenziehende EPS gebildet haben.

20.10.2019 18:00
Antworten
radkon

und genau diese bilden sich bei niedrigeren Temperaturen, als die normalen Joghurtbakterien brauchen - also die richtige Bebrütungstemperatur nehmen, Joghurtbakterien vermehren sich und nicht diese Fadendinger

21.10.2019 09:25
Antworten
Helmi35444

Ich versuche mal,den Yoghurt ins Souse Vide zu stellen,der hält die Temperatur aufs Grad genau.

03.09.2019 13:22
Antworten
ohsopretty

Hallo radkon, ich habe heute meinen Joghurt-Bereiter mal wieder rausgekramt. Da ich aber die Anleitung nicht finden konnte, musste ich experimentieren. Ist leider nichts geworden - sah eigentlich eher aus, wie vergoren: wässrig und flockig Ich hatte frische Vollmilch und einen 3,5%igen Joghurt. Ich habe beides verrührt und dann gut handwarm gemacht. Anschließend das Ganze für ca 6 h in den Bereiter. Wo wird da jetzt der Hänger sein? Schaffst du es echt, mit nur einem Löffel Joghurt einen festen Jogurt zu bekommen? LG ohsopretty

22.04.2007 21:57
Antworten
radkon

Hallo, wenn es ein stichfestes Joghurt ist - wird es auch fest. Also gut handwarm hört sich zu wenig an - und die Temp. muss auch gehalten werden - 45 Grad ist wärmer als handwarm Also da dürfte der Fehler sein. Ich kenn mich mit Joghurtbereiter nicht aus - aber probiers so aus wie mein Rezept und halte es nur im Bereiter warm. LG Radkon

23.04.2007 10:09
Antworten
Käskopp

Da ich auch einen Joghurt-Bereiter habe: Probier es einfach mal mit H-Milch und ca. 3 Löffeln Joghurt. Ich glaube, in der Anleitung stand auch, das man keine Frischmilch nehmen sollte. Könnte daran liegen, dass sie im Joghurt-Bereiter nicht noch mal richtig erhitzt wird wie hier im Rezept. Ob es mit Milchpulver noch besser wird, kann ich nicht sagen. Ich benutze meinen Bereiter jedenfalls ziemlich oft und der Joghurt wird prima.

25.05.2008 11:23
Antworten
mishelly

ist zwar jetzt ein bisschen spät,a ber vielleicht hilft es wem nders noch weiter :) ich denke es liegt an der frischmilch, da da noch bakterin drin sind, die die milch schlecht machen. der jogurthbereiter ist jd dafür da, dass sich die bakterien (eig. aus dem jogurth) vermehren... bei frischmilch vermehren sich auch die schlechten bakterien und es wird schlecht. entweder einfach H-Milch nehmen (wobei das nicht so gut schmecken soll, aber ist wohl geschmackssache) oder frischmilch vorher hoch genug erhitzen (90°C reichen glaub ich, manche schreiben auch abkochen)

04.02.2012 17:32
Antworten
radkon

NOCHMALS es funktioniert mit Frischmilch, mit pasteurisierte Milch und auch mit H-Milch wichtig ist, dass die Milch mind. 1mal über 90 Grad erhitzt wird (wie eben im Rezept!!!!!!) (logische Schlussfolgerung - H-Milch muss nicht nochmal auf 90 Grad erhitzt werden, weil eben schon über 100 Grad erhitzt wurde) und zwar nicht so sehr wegen den Bakterien, sondern das Eiweiß verändert sich und dadurch wird das Joghurt FEST

04.02.2012 17:47
Antworten