Omas Kasselerbraten


Rezept speichern  Speichern

aus der klassischen deutschen Küche

Durchschnittliche Bewertung: 4.35
 (67 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. normal 20.04.2007 298 kcal



Zutaten

für
1 kg Kasseler - Lachsbraten
1 Zwiebel(n), ( gehackt )
6 Körner Pfeffer
2 Körner Piment
1 Nelke(n)
1 Lorbeerblatt
½ Liter Wasser
1 EL Mehl oder Speisestärke

Nährwerte pro Portion

kcal
298
Eiweiß
55,68 g
Fett
6,02 g
Kohlenhydr.
4,80 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Das Fleisch waschen, in einen Schmortopf legen und mit 0,25 l kochendem Wasser übergießen.
Zerkleinerte Zwiebel und Gewürze zufügen.
Im Backofen bei 190° ca. 70 Minuten zugedeckt schmoren lassen.

Zwischendurch das Fleisch wenden und mit dem restlichen heißen Wasser begießen.

Das Fleisch aus dem Topf nehmen, in Scheiben schneiden.

Ist die Sauce zu salzig, kann nach Bedarf noch kochendes Wasser zugegeben werden.
Abschließend die Sauce mit Mehl oder Stärke etwas andicken.

In Omas Originalrezept wurde Kasseler Rippenspeer verwendet.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sächsytogo

Ich mach das ähnlich und doch anders. Kasslernacken in Scheiben kräftig anbraten, raus, darin viel Zwiebel anbraten, Fleisch wieder rein und dann mit Flüssigkeit aufgießen und schmoggeln bis es weich ist. Dazu Kartoffeln

19.11.2020 18:25
Antworten
Thammy0510

Vielleicht lag es an mir, vielleicht am Fleisch, aber ich habe anhand des Rezeptes keinen aromatischen, saftigen Braten herausbekommen. Der Kasselerbraten war einfach nur Pfad und trocken. Schade um das schöne Stück Fleisch. Werde ich nicht noch mal nachkochen.

14.10.2020 12:37
Antworten
demelzea

Ich hatte ein schönes Stück Kasseler mit Filet und am Knochen. Ich habe den Braten in einen Bratschlauch gegeben mit allen Gewürzen und etwas weniger Wasser. Da das Stück sehr dick war, habe ich den Braten bei 190 Grad ca. 80 Min. im Ofen gegart. Danach habe ich das Fleisch entnommen und die Flüssigkeit durch ein Sieb in einen Topf gegeben und angedickt. Hat super geklappt und sehr lecker geschmeckt. Das Fleisch war auch sehr zart.

05.01.2020 16:55
Antworten
Michi3004

Volle 5 Sterne von mir! Genau so kenne ich es von früher bei meiner Mutter. Hat meine Familie sehr begeistert!

30.12.2019 13:51
Antworten
yatasgirl

Hallo Heute Mittag gab es dein Rezept. War sehr lecker Danke für das Rezept Liebe Grüße yatasgirl

02.06.2019 20:24
Antworten
mopedela

Hallo schmausimausi, war sehr lecker. Habe den Braten allerdings nicht im Backofen, sondern auf dem Herd zubereitet. Ging genauso gut. Danke für´s Rezept LG MopedEla

29.09.2009 10:27
Antworten
Antje43

Genauso mache ich mein Kasseler auch, nehme allerdings kein Lachsfleisch sondern Kasslernacken. Ist günstiger und wenn man ein schönes Stück erwischt, auch nicht zu fettig.

26.09.2009 11:05
Antworten
Coruna

Schmeckt fantastisch und ist einfach zuzubereiten,5 Sterne!

18.02.2009 15:50
Antworten
sklein

bis auf Piment, ist dies genau das Rezept, dass ich auch kenne. Einfach lecker !!

30.09.2007 21:46
Antworten
Schwalbe

Hallo schmausimausi, heute gab es Deinen Kasselerbraten. SUPERLECKER, Saftig und ohne großen Aufwand schnell gemacht. Hatte ich schon fast vergessen, gab es Jahre nicht mehr, aber das wird sich jetzt ändern! War sooo lecker & zart, ich könnte dahinschmelzen ;-)) Das Sößchen hab ich nach Omas Art mit einer leichten braunen Soße verlängert. Köstlich!!!Vielen Dank für das Einstellen dieses klassischen Rezeptes!!! Liebe Grüsse Schwalbe

22.09.2007 20:49
Antworten