Mais - Tortillachips


Rezept speichern  Speichern

perfekt zu Dips und Chutneys

Durchschnittliche Bewertung: 4.2
 (69 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 20.04.2007 1058 kcal



Zutaten

für
120 g Maismehl
100 g Mehl (Weizenmehl Type 405)
25 g Butter
150 ml Milch

Gewürzmischung Cajun:

Zucker
Salz
Currypulver
Paprikapulver
Chilipulver
Pfeffer, schwarz, gemahlen

Nährwerte pro Portion

kcal
1058
Eiweiß
24,91 g
Fett
30,42 g
Kohlenhydr.
167,31 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Gewürze nach Geschmack mischen (darf ruhig etwas scharf sein). Die Milch heiß machen und mit dem Mehl und der Butter mischen. Die Gewürzmischung ebenfalls untermischen. Da Maismehl andere Klebeeigenschaften hat, als andere Mehlsorten, kann es sein, dass noch etwas Weizenmehl zusätzlich untergeknetet werden muss. Der Teig darf nicht mehr kleben.

Dein Teig hauchdünn ausrollen, mit dem Pizzaroller in Dreiecke schneiden (halbierte Rauten) und anpieken, damit sich keine Luftblasen bilden. Im vorgeheizten Ofen bei 220°C ca. 5 Minuten backen. Achtung, nach 5 Minuten durchgehend beobachten, die Chips werden dann sehr schnell dunkel.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Stage

Schönes Rezept mit hervorragend zu verarbeitendem Teig (habe die angegebene Butter genommen). Meine persönlich zusammengestellte Cajun-Mischung kam auf gute drei Teelöffel voll, was für mich geschmacklich ausreichend war. Ich finde übrigens gut, dass das Ergebnis nicht wie gekaufte Tortilla-Chips schmeckt, denn die mag ich nicht sonderlich.

03.02.2018 17:33
Antworten
Kvothe13

Moin, mit den angegebenen Mengen kam ich perfekt hin, der Teig war schön geschmeidig. Den Tipp, den Teig mit der Frischhaltefolie direkt auf dem Backpapier auszurollen, hab ich beherzigt (sehr gut!) und auch einen Pizzaroller hab ich mir organisiert und die Ecken so wie geschnitten auf dem Backpapier gelassen. Was den Aufwand betrifft: Top! Allerdings werd ich die Ecken das nächste mal doch auseinander ziehen, da die Inneren so ihre Schwierigkeiten mit der Backzeit hatten, während die Äußeren schon aus dem Ofen wollten. Was die Gewürze betrifft: die werd ich das nächste wahrscheinlich ganz weg lassen, evtl nur ein wenig Salz nehmen. Auch werd ich zu Butter greifen, ich hab für das erste Mal Öl genommen. Ich möchte nämlich in etwa den Geschmack hinkriegen, wie er in Mexiko war und der war sehr gering, da es eher auf die Dips ankam. Vielleicht werd ich auch noch an den Weizen-Maismehlverhältnissen rumschrauben. Diejenigen, die einen Geschmack möchten wie bei gekauften Chips, sollten wenigstens je einen TL von den Gewürzen nehmen, wenn nicht sogar mehr, abgesehen vom Salz. Nichts desto Trotz bin ich stolz auf meine ersten selbstgemachten Tortillachips und freue mich über dieses Rezept! Gruß, Kvothe

02.02.2018 17:06
Antworten
Rennmaus25

das würde ich auch gerne wissen

27.12.2015 23:07
Antworten
YukiLovesBaking

Hi ich wollte fragen ob man das maismehl auch durch weizenmehl ersetzen kann :D Lg. Yuki

13.12.2015 15:51
Antworten
Nayrunia

Huhu! Ich habe heute auch dieses Rezept ausprobiert. Ich habe,nach den Tipps hier,gleich die Butter weg gelassen und einen Schuß Öl genommen. Der Teig ließ sich wunderbar verarbeiten und schmeckte auch gut. Allerdings erinnern sie eher an Brotchips,was mich persönlich jedoch nicht stört. :) Gruß Nay

03.10.2015 17:39
Antworten
Aennica

Vielen Dank für die prompte Antwort. Wird in Kürze probiert. LG Aennica

21.05.2007 16:14
Antworten
Aennica

Hallo, das ist ja eine tolle Idee. Bin allerdings mit Mehlmengen nicht so fit. Was heißt jetzt 1 Portion? Wieviel muss ich nehmen, um ca. auf die Menge einer handelsüblichen Tüte zu kommen? LG Aennica

20.05.2007 14:34
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Aennica! Ich habe die Tortillas noch nicht in eine Tüte gepackt, zumindest nicht die komplette Menge, aber ich würde mal schätzen dass es eine große Tüte voll wird (also sicherlich 250 g, event. sogar mehr!). LG DAX

21.05.2007 14:24
Antworten
Chrisou83

Hi com.s_dax. Habe gerade dein Rezept ausprobiert. Die Nachos sind wirklich sehr lecker. Hoffentlich sind sie noch heute Abend da. Alle schwänzeln schon um den Teller rum und bedienen sich kräftig *lach* Gruß chrisou

19.05.2007 15:44
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Chrisou! Schön, dass sie bei euch genauso gut ankommen. warum soll es Dir besser gehen als mir, hier sind sie auch ständig weg ;-). Toll dazu sind übrigens selbst gemachte Chutneys - das war auf der letzten Geburtstagsfeier der Renner! LG DAX

19.05.2007 15:55
Antworten