Fleisch
Gemüse
Hauptspeise
Rind
raffiniert oder preiswert
Schwein
Überbacken
Gluten
Lactose
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Heddus Hackbällchen in Tomatensoße

Durchschnittliche Bewertung: 4.28
bei 154 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. normal 20.04.2007 1028 kcal



Zutaten

für
500 g Hackfleisch, halb und halb
750 g Tomate(n) Stücke, frisch oder Tetrapack
1 Paprikaschote(n), rot
3 Knoblauchzehe(n)
2 Brötchen, altbacken
3 m.-große Zwiebel(n)
3 Ei(er)
1 TL Senf
Salz und Pfeffer
2 TL Speisestärke
1 EL Kräuter, italienisch, getrocknet
400 g Sahne
3 Kugel/n Mozzarella
2 EL Margarine

Nährwerte pro Portion

kcal
1028
Eiweiß
54,65 g
Fett
74,12 g
Kohlenhydr.
36,09 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Die Brötchen in Wasser einweichen. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Das Gehackte in eine große Schüssel geben, die Brötchen ausdrücken zufügen. 2 Zwiebeln klein schneiden und ebenso wie Senf, Eier, Salz, Pfeffer und 1 Knoblauchzehe dazugeben. Alles kräftig durchmischen.

Eine Auflaufform mit 1 EL Margarine fetten. Aus dem Hackfleisch golfballgroße Kugeln formen und hineinsetzen.

Die Paprikaschote waschen, putzen und in kleine Streifen schneiden, die Zwiebel und den Knoblauch klein schneiden und in einer Pfanne anbraten. Paprika zugeben und 10 Minuten etwas bräunen.

Die Tomatenstückchen, Salz, Pfeffer, die italienischen Kräuter und die Sahne, in der 2 TL Speisestärke aufgelöst sind, einrühren, gut mischen und abschmecken. Alles über die Hackbällchen geben. Den Mozzarella in Scheiben darauflegen.

Auf mittlerer Schiene 30-40 Minuten backen. Dazu schmecken Nudeln, Reis oder Baguette und Gurkensalat.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Anni3395

mega lecker! 😍 Ich bin begeistert!

25.05.2020 08:43
Antworten
strippenzieher1964

Einfaches und sehr gutes Rezept ! AK

29.10.2018 06:30
Antworten
sumin

sehr lecker, ich habe es letztens mal wieder nachgekocht. schon bei der zubereitung kommt echtes retro feeling auf und man fühlt sich so richtig in die 80er jahre zurück versetzt. wenns noch leckerer werden soll: nehmt statt mozarella eine gute mayonnaise, dann wird es noch saftiger

26.10.2018 11:48
Antworten
erdmänchen333

Sehr lecker

22.04.2018 15:49
Antworten
IsilyaFingolin

Grüß Euch, es hat uns sehr gut geschmeckt, vielen Dank LG Isy

09.04.2017 21:03
Antworten
lenjo283

Hallo Marita, hab das Rezept von den Hackbällchen ausprobiert und wir waren alle megabegeistert! Absolut empfehlenswert! Danke Dir für das tolle Rezept! LG Iris

12.05.2007 11:02
Antworten
celia46

Hallo Marita, Heute habe ich deine Hackbällchen gemacht.Sie haben uns sehr gut geschmeckt,sogar meinem Sohn der normalerweise kein Paprika isst. Ich habe zwei Eier genommen und es hat gereicht. LG,Alice

25.04.2007 23:14
Antworten
Surina

Hallo Heddu, hast Du Dich vielleicht bei der Eiermenge verschrieben? Ich finde 3 Eier auf 500 g Hack zuviel.. LG, Surina

22.04.2007 19:21
Antworten
Heddu

Hallo Surina, nein, ich hatte mich nicht verschrieben. Ich nehme drei kleine bis Gr. M, Eier. Aber versuche es ruhig mit zwei Eiern wenn Du möchtest, kann auch reichen. LGv. Heddu

22.04.2007 21:41
Antworten
Heddu

Hallo, da ich es in meinem Rezept nicht angeben durfte, gebe ich jetzt hier einen kleinen Rat. Ich rühre statt Speisestärke 2 Päck. Tomatensuppe Toscana ( Knaggi ) in die Sahne und dann über die Bällchen, das schmeckt unglaublich fruchtig und lecker. Wer es nicht mag, macht es wie beschrieben. Die Knaggigegner brauchen hier keinen negtv. Komentar abgeben, wir wissen es und man kann es ja ändern. Ich wünsche gutes Gelingen. LGv. Heddu

22.04.2007 12:15
Antworten