Peruanische Fleischspieße


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Anticuchos de Lomo

Durchschnittliche Bewertung: 3.57
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 19.04.2007 433 kcal



Zutaten

für
1 kg Rinderfilet(s)
2 Paprikaschote(n) (Rocotos, peruanische Paprika, alternativ rote Paprika)

Für die Marinade:

8 Knoblauchzehe(n)
1 Paprikaschote(n) (Rocoto)
1 TL Pfeffer
1 TL Kreuzkümmel
1 Tasse Wein, rot
1 Tasse Zitronensaft

Für die Glasur:

3 EL Öl
1 EL Chilipulver (Aji Amarillo, alternativ je 1 EL Chili- und Paprikapulver)
1 TL Kurkuma
2 TL Salz
1 TL Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
433
Eiweiß
61,14 g
Fett
14,89 g
Kohlenhydr.
7,96 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Tag 6 Stunden Gesamtzeit ca. 1 Tag 6 Stunden 30 Minuten
Das Fleisch und die Paprikaschoten in ca. 3 cm große Stücke schneiden. Für die Marinade alle Zutaten im Mixer oder mit dem Pürierstab zu einer Paste verarbeiten und anschließend über das Fleisch verteilen. Nach ca. 30 Minuten das Öl und die restlichen Zutaten erhitzen und kurz köcheln lassen. Die rotgefärbte Glasur nun kurz abkühlen lassen.

Währenddessen die marinierten Fleischstücke abwechselnd mit der Paprika auf die Spieße stecken und diese dann gleich mit der Hälfte der Glasur bestreichen. Die Spieße grillen (Gargrad nach Wunsch) und nach dem Wenden noch einmal mit der restlichen Glasur bestreichen.

Das Rezept kann nach Belieben auch mit Putenfilet oder Fisch (Heilbutt oder Schwertfisch - dann aber mit Weißweinessig) variiert werden.

Passende Beilagen sind gegrillte Kartoffeln und Maiskolben.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

chiralis

Wow, Rezept ganz vorne bei Marinaden! Wir haben die Spieße nur in der Pfanne gebraten. Hat super geschmeckt. Fleisch war sehr saftig und würzig. Einfach lecker!

17.11.2020 15:14
Antworten
kziegler

Hallo, seeeehr lecker! Die Marinade und die Glasur sind das i-Tüpfelchen. Liebe Grüsse, Karen

04.01.2015 20:46
Antworten
Stiermädchen

Hallo, wir haben die Spieße gestern Abend gemacht. Da sie Bestandteil eines Mehr-Gänge-Grill-Menüs waren. habe ich Rinderminutensteaks genommen, halbiert und dann aufgesießt. Ich war erst etwas skeptisch wegen dem Wein in der Marinade, aber das Fleisch hat wunderbar geschmeckt. Ich habe allerdings etwas weniger Zitronensaft genommen. Das Fleisch war super zart und lecker. Als Beilage zu diesen Gang gab es bei uns selbtgebackenes Brot und Tabouleh, hat sehr gut gepasst. Danke für das Rezept, das grillen wir mal wieder. Foto unterwegs. LG Stiermädchen

31.07.2011 12:12
Antworten
Stiermädchen

Hallo, wir machen morgen eine kleine Grill-Weltreise und ich möchte dein Rezept probieren. Frage: Wie lange kann ich das Fleisch vorher marinieren? Nur ne halbe Stunde oder auch schon länger? Danke und Grüße Stiermädchen

29.07.2011 16:40
Antworten