Krustenbraten mit Malzbiersoße


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.39
 (65 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 19.04.2007 837 kcal



Zutaten

für
1 kg Schweinebraten, (Jungschweinebraten mit Schwarte)
2 m.-große Zwiebel(n)
2 Lorbeerblätter
330 ml Malzbier
250 ml Fleischbrühe, klare (Instant)
2 EL Saucenbinder, dunkler, evtl
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
837
Eiweiß
57,64 g
Fett
58,79 g
Kohlenhydr.
18,96 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Zwiebeln schälen, halbieren und in Spalten schneiden. Fleisch waschen und trocken tupfen. Schwarte rautenförmig oder in Streifen einschneiden (oder vom Metzger machen lassen).
Fleisch mit Salz und Pfeffer einreiben.
Zwiebeln, Lorbeerblätter und Fleisch auf die Fettpfanne oder in einen flachen Bräter legen. Malzbier angießen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200°C / Umluft: 175°C / Gas: Stufe 3) 1 1/2 Stunden braten.
Nach ca. 30 min. Brühe nach und nach angießen. Braten zwischendurch mehrmals mit Bratenfond übergießen. Fleisch herausnehmen und warm stellen.
Bratenfond entfetten, Lorbeerblätter entfernen, aufkochen lassen, Soßenbinder einstreuen und die Soße etwas köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Dazu passt Rosenkohl und Klöße (oder nach Geschmack)



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

wintergirl

sehr sehr lecker, vor allem die Soße kam sehr gut an!

23.01.2020 16:38
Antworten
kimi12345

Hallo, wird für das Rezept gepökelter Schweinebraten verwendet? LG

19.10.2019 10:07
Antworten
Crash-Girl

Suuuuper lecker, 5 ☆☆☆☆☆ von mir.😊 Selbst mein Mann, als Gegner von Fett im Fleisch, ist begeistert & würde sogar 6☆☆☆☆☆☆ geben. Danke für das Rezept und Foto habe ich hoch geladen.

22.09.2019 15:36
Antworten
mc_stroh

👩🏻‍🍳👩🏻‍🍳👩🏻‍🍳 Sehr lecker! Danke für das tolle Rezept 👩🏻‍🍳👩🏻‍🍳👩🏻‍🍳

06.08.2019 15:29
Antworten
niki1307

Super lecker und einfach nach zu kochen, wird es bald mal wieder geben. Danke für das tolle Rezept

12.05.2019 13:48
Antworten
nikeHH

hallo, ich verwende keinen sossenbinder mehr, sondern püriere einfach die zwiebeln ( und eventuell die wurzeln, wenn ich welche beigegeben habe ). die sosse dick dadurch von alleine an und braucht keinen sossenbinder mehr. desweiteren streiche ich den braten ein wenig mit senf ein. Maren

28.03.2008 20:17
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, mit welchen Senf streichst Du den Braten ein scharfen oder süssen? Werner

30.03.2008 11:53
Antworten
nikeHH

hallo Werner, ich nehme immer mittelscharfen senf.... jedoch werde ich es einmal mit süssen testen. danke für diese idee Maren

30.03.2008 20:14
Antworten
saxxon

Da ich kein Malzbier hatte, habe ich Pils-Bier und Zuckerrübensirup genommen. Wunderbar!

05.10.2007 21:16
Antworten
Kyshu

Hallo, habe vor einigen Tagen das Rezept ausprobiert und waren total begeistert. Super lecker. Einfach zum reinsetzen. Habe aber den Braten auch 2 mal mit Zuckerrübensirup eingestrichen und auch ein wenig davon in den Sud laufen lassen. Gab der Soße eine tolle Note und der Kruste einen kleinen Pfiff.

28.05.2007 11:11
Antworten