Backen
Brot oder Brötchen
USA oder Kanada
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Buttermilch Biskuits

Buttermilk Biscuits, ergibt ca. 9 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 2.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 18.04.2007



Zutaten

für
240 g Mehl
1 EL Salz
1 EL Backpulver
2 TL Natron
225 g Butter oder Palmin
450 ml Buttermilch

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Den Ofen auf 190 Grad vorheizen.

Die Butter oder das Palmin in 1 cm große Stücke schneiden. Wichtig dabei: Das Fett muss kalt sein.

Mehl, Salz, Backpulver und Natron zusammen einmal sieben. Mit den Händen oder der Küchenmaschine das Fett unter das Mehl mischen bis es krümelt. In die Mitte der Mischung eine Vertiefung drücken und 300 ml der Buttermilch zugeben. Von außen nach innen die Mehl-Buttermischung mit der Buttermilch zu einem klebrigen Teig vermengen. Je nach Bedarf noch mehr Buttermilch dazugeben. Den Teig auf eine gut bemehlte Unterlage geben. Mehrmals übereinander falten, um mehrere Lagen zu erreichen (ähnlich wie beim Blätterteig).
Dann den Teig mit den Händen auf ca. 4 cm Dicke pressen und mit einem bemehlten Glas Kreise von ca. 8 cm Durchmesser ausstechen. Die Biskuits auf ein ungefettetes Backblech geben und mit Buttermilch bestreichen.
20 - 25 Minuten backen, bis die Biskuits aufgegangen und schön goldbraun sind.

Die Biskuits gibt es hier in den Südstaaten zu fast jedem "normalen" Mittagessen statt Brot oder Brötchen dazu.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Iwalktheline

Sehr lecker!!! Habe leider etwas zu spät gelesen, dass die Mengenangaben nicht ganz stimmen. Hab auch ziemlich viel Mehl dazu geben müssen. Schmecken aber fast wie in Urlaub ♡♡♡

09.07.2017 21:09
Antworten
pia86

Hallo! Ich wollte letztens schonmal einen Kuchen mit Palmin backen. Jetzt ist bei mir folgendes Problem aufgetreten: das Palmin hat sich nicht mit dem Mehl verbunden. Es sind einfach die weißen Brocken im Mehl geblieben. Hast du einen Tip für mich, dass es bei deinem Kuchen besser klappt? Liebe Grüße

04.09.2013 00:10
Antworten
gabriele_01

Am besten schmecken sie frisch aus dem Ofen. Und Mokiko hatte Recht, nimm nur einen Teeloeffel Salz, das habe ich bei der Rezepteingabe wohl versemmelt! LG, Gabi

25.11.2012 17:15
Antworten
urmelhelble

Serviert man die warm oder abgekühlt? lG, urmel

25.11.2012 05:10
Antworten
Mokiko

Habe gestern mal dieses Rezept ausprobiert. Leider stimmen die Rezeptangaben überhaupt nicht. Habe für die 240g Mehl nur 250ml Buttermilch dazugegeben und mußte immer noch 4 EL Mehl dazugeben bis der Teig einigermaßen gestimmt hatte. Auch das Salz ist viel zu viel, war zu versalzen 1/4 bis 1/2 EL hätten es auch getan. Ansonsten wären sie bestimmt super geworden.

08.02.2010 14:33
Antworten