Apfel - Nusskuchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

saftiger Rührkuchen; ohne Alkohol, schmeckt auch Kindern

Durchschnittliche Bewertung: 4.14
 (20 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 18.04.2007 360 kcal



Zutaten

für
300 g Äpfel, grob geraspelte ( nicht zu saftige )
2 EL Zitronensaft
250 g Butter
240 g Zucker
1 Pkt. Vanillinzucker
1 Prise(n) Salz
5 m.-große Ei(er)
500 g Mehl
1 Pkt. Backpulver
50 g Haselnüsse, gemahlene
100 g Schokolade, gehackte
50 ml Milch
etwas Bittermandelaroma
etwas Zimt
1 EL Puderzucker
Fett und Mehl für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 20 Minuten
Springform (26 cm) mit Lochbodeneinsatz fetten und mit Mehl bestäuben.

Die grob geraspelten Äpfel mit dem Zitronensaft vermischen.

Butter mit Zucker und Vanillinzucker, Salz, Bittermandelaroma und Zimt schaumig rühren. Eier einzeln je 1 Minute unterschlagen. Mehl, Backpulver und Haselnüsse mischen und kurz abwechselnd mit der Milch unter die Butter - Zucker - Eier- Masse rühren. Schokolade und Äpfel vorsichtig unter den Teig heben.

Teig in die Form füllen und glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen bei E - Herd : 175° C / Umluft 150° C, 50 - 60 Minuten backen. Garprobe machen.

Herausnehmen und unbedingt 10 Minuten abgedeckt abkühlen lassen. Man kann dann den Kuchen leicht aus der Form lösen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Ich habe einen Becher Wasser in den Backofen gestellt und bei Umluft, untere Schiene 60 Minuten gebacken.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Buttermilchschaf

Hallo geschmacklich war der Kuchen mega. Leider ist er ziemlich auseinander gefallen beim Schneiden. Ich frag mich ob es entweder an dem Dinkelmehl gelegen hat was ich anstatt Weizen genommen habe oder ob es zu viele Äpfel waren hatte 3große Äpfel. Trotzdem geschmacklich war er sehr lecker.

19.03.2022 14:38
Antworten
Inacolada04

superlecker und total saftig geworden, sogar am nächsten Tag noch. Hab 100g Haselnüsse genommen und dafür 450g Mehl und ca 400g Äpfel. Hat prima funktioniert! Leider weiß ich nicht wie man hier ein Bild hochladen kann, er ist nämlich auch sehr dekorativ geworden und hat sich gut aus der Form gelöst.

29.04.2018 10:27
Antworten
Juulee

Das ist für uns ein perfekter Wochenendkuchen! Einfach und schnell gemacht, schön saftig und frisch .... uuund nussig!Das mögen wir alle! Ich habe zu den geraspelten Äpfeln noch ein paar kleine Apfelstücke gegeben, die beim Raspeln vor den Fingern meiner Enkelin geschützt werden mussten. So gabs dann auch einen richtigen Apfelkuchen-Effekt beim Anschneiden! :-) Das Rezept ist klasse! LG Jule

06.01.2018 17:51
Antworten
angelika1m

Hallo Jule, danke für den freundlichen Kommentar. Das freut mich natürlich, dass ihr den Kuchen so wie er ist, sehr gerne zum Wochenende genießt. LG, Angelika

06.01.2018 20:50
Antworten
Juulee

Das ist für uns ein perfekter Wochenendkuchen! Einfach und schnell gemacht, schön saftig und frisch .... uuund nussig!Das mögen wir alle! Ich habe zu den geraspelten Äpfeln noch ein paar kleine Apfelstücke gegeben, die beim Raspeln vor den Fingern meiner Enkelin geschützt werden mussten. So gabs dann auch einen richtigen Apfelkuchen-Effekt beim Anschneiden! :-) Das Rezept ist klasse! LG Jule

06.01.2018 17:51
Antworten
Witkia

Kuchen ist im Ofen... Habe nur die Hälfte der angegebenen Menge gemacht - dabei zwar ein wenig getrickst, denn wie bekommt man 2 1/2 Eier ;o) - und das ganze in Mini - Gugelhupf - Formen gefüllt. Da ich noch ein paar Walnüsse hatte, habe ich diese karamelisiert und mit in den Teig getan...mal sehen, wie es schmeckt. Habe anstelle von Äpfeln Möhren genommen, die mussten nämlcih weg... Riecht ziemlich lecker... bekomme schon den kleinen Hunger... Melde mich nochmal, wenn das Ergebnis verköstigt ist...

25.11.2007 14:59
Antworten
pinktroublebee

Ist zwar schon ne Zeit her ;) aber vielleicht kannst den Tipp ja noch gebrauchen.Wenn ich die Hälfte vom Rezept backe,und z.B. wie hier 2 1/2 Eier rauskommen,schlage ich 1 Ei in einem Glas auf verquirle es,und nehme mir dann die Hälfte davon weg! Lg Pinktroublebee :)

14.12.2008 19:23
Antworten
fee79

Sehr lecker! Gerade richtig, wenn einer den klassischen Apfelkuchen nicht so mag - werd ihn das nächste Mal aber nur mit Nüssen ohne Schokolade machen! LG Bine

10.10.2007 14:49
Antworten
angelika1m

Hallo fee79, da freu' ich mich, dass Euch der Kuchen geschmeckt hat. Natürlich kannst Du den Kuchen auch nur mit Nüssen machen. Wenn Du die Schokolade durch Nüsse ersetzen willst, sind gehackte Nüsse wahrscheinlich gut verwendbar. Ich vermute, dass gemahlene Nüsse als Ersatz für die Schokolade den Kuchen trocken machen und Du die Mehlmenge entsprechend verringern solltest. Danke auch für die sehr gute Bewertung ! LG, angelika1m

10.10.2007 16:47
Antworten
angelika1m

Hallo fee79, ... und Dankeschön für das Foto. Der Kuchen ist Dir ja richtig gut gelungen ! LG, angelika1m

14.10.2007 17:01
Antworten