Bewertung
(21) Ø4,09
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
21 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 17.04.2007
gespeichert: 2.011 (4)*
gedruckt: 11.528 (44)*
verschickt: 88 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 17.01.2002
614 Beiträge (ø0,1/Tag)

Zutaten

2 kg Kalbsschulter
3 Zweig/e Thymian
3 Zweig/e Salbei
4 EL Olivenöl
 einige Kalbsknochen
500 g Zwiebel(n), kleine
1 Glas Kalbsfond
1 Glas Weißwein (Chablis Cuvee Prestige aus dem Burgund)
  Salz und Pfeffer aus der Mühle
500 g Bohnen, grüne
800 g Kartoffel(n), kleine
  Butter
  Rosmarin
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Fleisch salzen, pfeffern und zu einem Braten zusammenschnüren; dabei je 1 Zweig Thymian und Salbei dazwischen packen. In einem Bratentopf im heißen Öl sanft und mit etwas Geduld auf allen Seiten anbraten. Die Knochen und die geschälten Zwiebeln darum herum streuen und zugedeckt etwa 70 - 80 Minuten auf kleinem Feuer sachte schmoren lassen. Dabei immer wieder drehen und jedesmal einen Schuss Fond und etwas Chablis zugießen, damit nichts ansetzt.

Den Braten in Scheiben schneiden und auf einer großen Platte anrichten. Die Sauce durchseihen und abschmecken. Die Zwiebeln mit zarten Böhnchen mischen, die nur kurz blanchiert und in etwas Butter geschwenkt sind.

Für die Röstkartoffeln möglichst gleich große, kleine Kartöffelchen aussuchen, die gar gekocht und in Olivenöl rundum braun gebraten werden - dabei dürfen ruhig einige Salbei-, Thymian- oder
Rosmarinzweige mitbraten und ihren Duft abgeben.
Kalbsbraten aus der Picardie - Luisa lädt ein
Von: Luisa Weiss, Länge: 4:20 Minuten