Schweinebraten


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.15
 (123 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 08.08.2002 820 kcal



Zutaten

für
1 kg Schweinebraten
2 Bund Suppengrün
2 EL Senf
1 Zwiebel(n)
1 EL Öl
250 ml Wasser
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
820
Eiweiß
59,32 g
Fett
60,52 g
Kohlenhydr.
10,44 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Das Fleisch zuerst mit Senf einreiben, würzen. Eine große Zwiebel anbraten. Das Fleisch in einem Bratentopf von allen Seiten scharf anbraten und mit dem Wasser ablöschen. Den Backofen auf 180 Grad (Umluft) oder 200 Grad (Elektroherd) vorheizen, das Suppengrün klein schneiden und zusammen mit dem angebratenen Fleisch 1 1/2 Stunden im Ofen schmoren lassen. Ab und zu mit dem Bratenfond übergießen. Zum Schluss den Fond mit Soßenbinder andicken und den Braten zu Gemüse und Beilagen servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Dagiputz

Lecker, mir reichte auch ein Bund Suppengrün, habe allerdings statt mit Wasser mit Brühe abgelöscht.

13.05.2018 20:00
Antworten
AnjaB

hallo Mel, wenn du eine scharfe Kruste haben möchtest, dann musste den Deckel vom Bratentopf auflassen. ;) lg. Anja

02.05.2018 14:05
Antworten
guggug14

Hallo, Vielleicht kann mir jemand helfen... ich hab den Braten jetzt schon öfters gemacht bekomme aber nie die Kruste hin! Was mach ich denn falsch? Macht man den Deckel im Backofen runter? Lieben Dank für die Hilfe. Mel

01.05.2018 11:54
Antworten
Julchen952

Tolles Rezept hat gleich beim ersten mal geklappt und top geschmeckt 😊

12.01.2018 18:33
Antworten
Dinimaus21

Super Rezept. Ich habe das jetzt schon paar mal nachgekocht, einfach nur lecker. Danke für das Rezept.

27.05.2017 15:50
Antworten
Haebelchen

Hallo, der Braten ist ne Wucht. Hätte nie gedacht das das so einfach ist und das Fleisch so lecker ist. Innen zart und aussen etwas knusprig. Das gibts jetzt öfter mal. Ariane

12.01.2005 12:51
Antworten
hifi

Hallo. Habe diese Rezept mal vesucht, weil ich es klasse fand, dass man zuerst den Braten mit Senf einreibt und dann würzt. Meine Familie fand ihn klasse. Auch die Sauce war super. Lg hifi

14.11.2004 22:46
Antworten
kleinundzackig

Das Rezept ist klasse, hab das erste Mal in meinem Leben selber einen Schweinebraten gemacht und er gelang auf anhieb nach diesem Rezept, war total saftig und gut durch. Beim zweiten Versuch habe ich variiert und den Braten als er ca. die Hälfte der Zeit im Ofen war mit ca 5 ml Sherry übergossen und in die Sosse kam auch noch ein bisschen rein, ist eine tolle alternative zu Wein und schmeckt sehr lecker, allerdings vorsichtig dosieren, der Sherry sollte nur würze geben nicht herausschmecken.

16.08.2004 11:25
Antworten
JosephineB

Schmeckt klasse! Bei uns gab es Salzkartoffeln dazu. Danke! LG Josie

25.11.2003 23:43
Antworten
depoleon

achtet auf den lauch! Bitterstoffe werden frei sobald dieser verbrennt.

21.09.2002 16:02
Antworten