Erbsensuppe


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

vegan

Durchschnittliche Bewertung: 4.42
 (36 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 17.04.2007



Zutaten

für
150 g Schälerbsen, grüne, getrocknete
2 Schalotte(n)
2 TL Majoran, getrocknet
120 ml Gemüsebrühe
2 kleine Möhre(n)
2 Frühlingszwiebel(n)
¼ Apfel
150 g Räuchertofu
Salz und Pfeffer
evtl. Wurstersatz (Veggi-Wiener)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 20 Minuten
Erbsen 1 - 1,5 Stunden kochen.

Schalotten und Räuchertofu würfeln. Den Tofu andünsten. Nach ca. 5 Minuten die Schalotten dazugeben und mit andünsten, bis sie glasig sind. Die abgesiebten Erbsen dazugeben, 100 ml Gemüsebrühe und den Majoran unterheben. 45 Minuten auf kleiner Stufe köcheln lassen, ab und zu umrühren.

Die Möhren schälen und in Scheiben schneiden. Frühlingszwiebeln putzen und in Ringe schneiden, das Apfelviertel würfeln. Alles zur Erbsensuppe geben, wenn diese ca. 35 Minuten gekocht hat. Am Ende mit Salz und Pfeffer abschmecken und die restliche Gemüsebrühe unterrühren.

Evtl. 5 Minuten vor Ende der Kochzeit Veggi-Wiener dazugeben.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Loredana37

Danke für eure lieben Kommentare und schönen Bilder ♥ Ich freue mich, das euch mein Rezept so gut gefällt.

15.03.2021 19:00
Antworten
LizzieLiz

150ml Wasser? kann das sein?

29.03.2019 13:49
Antworten
Loredana37

Hallo liebe LizzieLiz. Entschuldige, dass ich deine Frage gerade erst gesehen habe. Du kannst mit dem Wasser variieren, je dünner du die Erbsensuppe magst desto mehr Wasser mit Brühe. Wir mögen Sie gerne sehr dickflüssig. Ich wünsche dir einen schönen Tag.

21.05.2019 16:15
Antworten
Binini67

Sehr lecker. Die Würstchen habe ich nicht verwendet, sondern habe es bei Räuchertofu belassen. Vielen Dank für dieses tolle Rezept.

22.02.2018 06:57
Antworten
Loredana37

Ich freue mich sehr, das es gut ankommt. Ich hab es heute auch wieder gekocht :-) Vielen Dank :-)

22.02.2018 23:04
Antworten
honeybunny16

Habe *schäm* gekochte gelbe Erbsen mit Karotten und Lauch aus der Dose genommn. Geht so etwas schneller. Hab auch noch ein paar Kartoffelstücke dazugegeben. Räuchertofu ist ein supe Würtchenersatz, weil er fast genauso schmeckt! War sehr sehr lecker LG, honeybunny

27.09.2008 21:34
Antworten
Loredana37

Danke für den Tip :)

07.06.2013 13:23
Antworten
Bobs

Das Rezept ist wirklich gut und schmeckt, dank Räuchertofu wie eine Erbsensuppe schmecken muss! Ich habe allerdings die doppelte Menge Suppe gemacht (damit sich die ganze Kocherei auch lohnt :-) ). Außerdem habe ich noch Suppengrün, Kartoffeln und etwas Knofi dazu gegeben, dafür aber die Frühlingszwiebeln weg gelassen. Die Idee mit dem Apfel ist wirklich gut, das gibt noch so eine leicht süß-säuerliche Note. Kurz vor dem Servieren kann man alles ja noch nach eigenem Geschmack würzen und die Vegi-Wiener waren gar nicht unbedingt nötig, ich meine, falls mal gerade keine zu bekommen sind. Danke für das leckere vegetarische Rezept! Lg Annica

16.10.2007 21:09
Antworten
einheitlix

Ich habe diese Suppe heute zum ersten mal gekocht und bin begeistert. Wirklich sehr, sehr, lecker! Eine tolle Erbsensuppe fuer Vegetarier bzw. Veganer, die meiner Meinung nach auch um einiges besser schmeckt als Alternativen mit Fleisch. :-) Die Idee mit dem Räuchertofu ist klasse, und der Apfel gibt noch das gewisse Etwas. Das Rezept habe ich direkt in meinen Favoriten gespeichert, das kommt ab jetzt noch öfter auf den Tisch. Vielen Dank!

07.03.2020 22:10
Antworten
Loredana37

Vielen lieben Dank ♥ Ich freue mich sehr :-)

08.10.2020 17:00
Antworten