Chicken - Kokos - Curry


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.38
 (92 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 16.04.2007



Zutaten

für
300 g Möhre(n)
3 Stängel Zitronengras
1 Stück(e) Ingwer, (etwa 30g)
2 Knoblauchzehe(n)
Chilischote(n)
500 g Hähnchenfilet(s)
1 EL Öl
2 EL Currypulver
1 Dose Kokosmilch, (400ml)
2 TL Gemüsebrühe, Instant
1 Zitrone(n)
350 ml Wasser
Salz
evtl. Koriander

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Möhren putzen und in Scheiben schneiden. Zitonengras quer halbieren und jedes Stück einmal längs einschneiden. Fleisch würfeln. Ingwer und Knoblauch schälen und in Stücke schneiden. Chilischoten halbieren und Kerne entfernen.
Öl erhitzen und Fleisch darin anbraten. Möhren zugeben und etwas mitbraten. Ingwer und Knoblauch durch die Knoblauchpresse auf das Fleisch geben. Chilischoten zugeben und noch 1 - 2 Minuten braten. Alles mit Currypulver bestäuben. Mit Kokosmilch und Wasser ablöschen, aufkochen. Gemüsebrühe zugeben. Abgeriebene Schale 1/2 Zitrone und Zitronengras zugeben. Noch etwa 10 Minuten köcheln lassen.
Mit Salz und Curry abschmecken.
Wer möchte, kann auch noch etwas Koriander hacken und zugeben.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Travel-Cycle

Ich habe festgestellt, dass weniger Wasser mehr ist. bei 4 Personen 300ml statt 350ml. Einfach super lecker.

13.02.2021 09:28
Antworten
Spirale

Hallo, das ist ein sehr schönes Rezept, es hat uns sehr gut geschmeckt. Mit dem Chili muss man ein bisschen aufpassen. Vielen Dank für das Rezept. LG Spirale

14.05.2020 00:32
Antworten
heidrulle

Uns hat das Curry sehr gut geschmeckt. Ich nehme aber zum Würzen immer Thai-Currypulver. Das ist schärfer als normales Currypulver. Statt Chilischote habe ich meine heißgeliebten Chiliflocken genommen. Wir lieben die asiatische Küche und es war total lecker. LG Heide

22.11.2018 13:52
Antworten
acigrand

Freut mich, dass es euch geschmeckt hat. Ich nehme immer mein selbstgemachtes Curry, das ist auch sehr scharf Lg Aci

22.11.2018 14:38
Antworten
acigrand

Hallo Angie Das liegt meiner Meinung nach dann an den Gewürzen. Ich nehme zB immer selbstgemachtes Curry, da brauche ich nur einen halben TL, sonst wird es zu scharf. Hatte mal, weil Ich keins mehr hatte, Curry gekauft, da musste ich fast ein ganzes Glas ins Essen tun um auch nur ansatzweise einen Currygeschmack zu bekommen. Wenn das Brühpulver sehr konzentriert ist, brauchst du vielleicht auch weniger als im Rezept steht. In den Müll hätte ich es nicht gekippt, ich hätte das Fleisch aus der Sosse genommen und was anderes draus gebastelt. Lg Aci

17.05.2017 09:05
Antworten
Kochlöffelchen85

Hmmmm!!! Ich bin ein wahrer Curryfan - und dieses Rezept landet bei meinen Lieblingen :)!

19.03.2009 00:38
Antworten
ScreenOrigami

Hab's gerade mit Tofu statt Hühnchen nachgekocht. Total lecker! :-)

01.03.2009 20:39
Antworten
fionnghuala

GEIL, GEIL, GEIL! Ich bin ein absoluter Fan von Asiatischer Küche und bin darum recht anspruchsvoll... aber das schmeckt einfach phantastisch fast wie in China gemacht *lechtz* Das wird nich das letzte mal gewesen sein dies zu zubereiten! Danke!

21.11.2008 20:33
Antworten
Linnie

schmeckt sehr lecker. hab´s für 2 personen zubereitet, da es uns etwas wenig erschien haben wir noch eine banane dazugetan (in scheiben), was auch gut gepasst hat. also entweder viel reis dazu oder lieber etwas mehr kochen. könnte es mir auch sehr gut als suppe vorstellen...

28.06.2008 16:36
Antworten
daja

Sehr gut - vielen Dank! Das, was auf dem Bild noch obendrauf schwimmt (wenn es denn geladen wird ...) ist übrigens ein Kaffir-Limettenblatt - das kam bei mir auch noch rein ;-) LG, Daja

07.06.2008 20:49
Antworten