Backen
Herbst
Kuchen
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Apfelkuchen

Hausrezept des Königs von Württemberg

Durchschnittliche Bewertung: 4.25
bei 18 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 16.04.2007



Zutaten

für
190 g Mehl
190 g Zucker
4 Ei(er)
2 TL Backpulver
1 Zitrone(n)
125 g Butter, zerlassen
5 Äpfel, am besten Boskoop
Mandel(n), gestiftelt
Zucker und Zimt, gemischt
Semmelbrösel für die Form
Fett für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Eier und Zucker dickschaumig aufschlagen. Mehl und Backpulver mischen, Abrieb einer Zitrone dazugeben und unter die Eiermasse leicht unterheben. Zuletzt die zerlassene Butter dazugeben.

Teig in eine gefettete, ausgebröselte Springform füllen. Mit geschälten, halbierten, blättrig aufgeschnittenen Äpfeln belegen.
Darüber Mandeln und die Zucker-Zimt-Mischung streuen.

Backzeit: ca. 40 Minuten bei 170° (E-Herd) oder Termostat-Stufe 2-3 (Gas-Herd).

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Hase_19

Habe diesen Kuchen jetzt auch schon mehrfach gebacken. Sehr lecker und geht superschnell.

22.09.2017 12:04
Antworten
MarcelJ1983

Hallo, der Kuchen klingt lecker, aber welchen Durchmesser muss die Springform haben?

14.08.2014 22:53
Antworten
kirscherl33

hab denn Kuchen jetz schon zum 2. mal gebacken. beim erstenmal blieb grad mal noch nen brösel für mich übrig so lecker fanden ihn meine leute. hab allerdings statt normalem Mehl, Vollkornmehl und braunen zucker statt weißen genommen und zum lockern noch etwas speisestärke dazu gegeben , die Backzeit von 40 min. hat bei mir gut funktioniert

17.11.2013 11:41
Antworten
bessergehtsnicht0

hab den Kuchen heut gebacken, ausgesprochen lecker. Allerdings hatte auch ich Probleme mit der Backeit, der Kuchen war in der Mitte noch nicht durch. Hab allerdings auch ne 24er Springform genommen. Vielleicht kannst du noch mitteilen, welch Springformgröße geeignet ist und wieviel Mandeln und Zucker und Zimt Du nimmst. Ansonsten lauwarm mit frischer Sahne ein Gedicht !

24.02.2013 15:35
Antworten
kamichri

Der zweite Kuchen steht im Ofen, einfach lecker. Mit der Backzeit hatte ich auch Probleme, die war zu kurz. Nur Pur in der Kastenform gebacken ohne Äpfel schmeckt auch lecker. LG kamichri

23.10.2012 13:19
Antworten
Emilia132

Bin grad auf der Suche nach neuen Rezepten für Apfelkuchen, werde deinen morgen gleich ausprobieren,was mich sehr intressiert: wieso der name hausrezept des königs von württemberg? vielleicht ne doofe frage, wenn es ein hausrezept ist... woher hast du das rezept, und weißt du auch von welchem könig? das hört sich jetzt total blöd an, intressiert mich aber brennend bin nämlich württembergische schlossführerin =) viele liebe grüße

19.09.2010 00:59
Antworten
robertospanien

Habe dein Rezept ausgetestet......Supeeeerrrrr Leeeckeer, allerdings habe ich etwas hinzugefügt ein 1/4-1/2 glas milch. Aus Erfahrung werden die kuchen etwas flockiger....ansonsten echt llecker.

25.02.2010 19:48
Antworten
huepfkuh

Wirklich einfach königlich, dieser Kuchen. In den letzten zwei Wochen schon vier oder fünf Mal gebacken. Geht schnell und schmeckt superlecker, meine Familie ist begeistert. Auch am zweiten und dritten Tag noch saftig und genießbar. (Das findet man ab dem 3. Kuchen dann doch mal heraus. :-))

13.10.2009 15:41
Antworten
Pelmeniegold

Hallo! Wow, was fuer ein Teig. Ich habe den Kuchen heute gebacken. Mir ist dabei nur ein kleiner Fehler unterlaufen. Da ich vorher verschiedene Rezepte und die dazugehoerigen Tipps durchforscht hatte, habe ich beim Backen dann etwas durcheinandergebracht. So habe ich die Aepfel nicht auf den Teig gelegt, sondern gleich drunter gehoben. Das hat aber dem Geschmack wohl nicht geschadet, denn er schmeckte ausgezeichnet. Das Einzige, was mir nicht so gefaellt, sind die Mandelstifte. Ich werde beim naechsten Mal den Zimtzucker mit geriebenen Mandeln vermischen. Ansonsten kann ich den Kuchen sehr empfehlen! Bild lade ich hoch! LG Pel

26.03.2009 00:12
Antworten
hopeman

Oh, der ist wirklich lecker! Der Teig war schon so lecker, dass ich mich beherrschen musste, den nicht gleich so zu verputzen. Leider habe ich kein Photo gemacht, da er gleich probiert werden musste, somit kann ich jetzt auch keins reinstellen, wird aber wieder mal gemacht. Danke!

04.02.2008 20:37
Antworten