Backen
Gluten
Herbst
Kuchen
Lactose
Vegetarisch
Winter
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Beschwipster Apfelkuchen

Besonders feine Variante mit Eierlikör

Durchschnittliche Bewertung: 4.65
bei 35 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 16.04.2007 5716 kcal



Zutaten

für
250 g Mehl
125 g Butter
80 g Zucker
1 Ei(er)
1 kg Äpfel
2 Pck. Puddingpulver, Vanillegeschmack
2 Pck. Vanillezucker
200 g Zucker
2 Becher süße Sahne
10 EL Eierlikör
¼ Liter Wein, weiß
½ Liter Wasser

Nährwerte pro Portion

kcal
5716
Eiweiß
52,30 g
Fett
251,38 g
Kohlenhydr.
748,06 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 40 Minuten
Aus den 250 g Mehl, 125 g Butter, 80 g Zucker und dem Ei einen Mürbteig machen, auswellen und in eine gefettete Springform legen.

Aus Weißwein, Wasser, Zucker (200 g), Vanillezucker und Puddingpulver einen Vanillepudding kochen. Die Äpfel schälen, raspeln und unter den Pudding rühren. Die abgekühlte Masse auf den Mürbteigboden einfüllen.

Backzeit: 1 Stunde bei 180° Ober- und Unterhitze (E-Herd) oder 180-200° Gasbackofen, Thermostat-Stufe 2-3.

Sahne steif schlagen und den abgekühlten Kuchen damit bedecken. Zuletzt mit Eierlikör bestreichen.

Tipp: Anstatt Weißwein und Wasser kann man auch 3/4 l Apfelmost verwenden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

TripleChoc

1A Rezept!! Gelingsicher! Habe in den Teig noch einen Teelöffel Zimt rein. ;) Schmeckt auch ohne Zimt wie beim Konditor!! Danke!

06.10.2019 14:23
Antworten
Lene091177

Tolles Rezept und sehr lecker. Ich habe statt Wasser frischen, selbstgemachten Apfelsaft genommen. Und ich habe in die Sahne zwei Blatt Gelantine gegeben und den Eierlikör habe ich ebenfalls mit einem Blatt Gelantine etwas gefestigt. Der Kuchen musste nämlich einen warmen Tag und 130 km Autofahrt überstehen.

02.09.2019 21:57
Antworten
Naftaly

Ich backe viel und dieser Kuchen gehört seit Jahren zu unseren Lieblingskuchen, er ist wirklich super lecker und fruchtig! Wegen der Kinder nehmen wir anstelle des Weines nur Apfelsaft, aber er kommt bei allen Gästen stets super gut an. Vielen Dank!

07.07.2019 11:37
Antworten
Amica57

Ist das Rezept für eine 26er-Form gedacht?

09.02.2019 21:31
Antworten
TripleChoc

Eindeutig für eine 28er Form. Hab ihn gestern gebacken.

06.10.2019 14:24
Antworten
micaSo

einfach perfekt ! genau nach Rezept (+bisschen Zimt und ein paar Äpfel mehr) --> super gelungen ! super lecker ! schon sehr oft gemacht ! dankeschön ! Grüßle

08.04.2012 16:33
Antworten
Renate23

Hallo, dieser Kuchen ist wirklich lecker. Ich habe für den Pudding einen 3/4 l Riesling genommen und die Äpfel in kleine Scheibchen geschnitten. Diese dann direkt auf den Mürbeteigboden gegeben und den Pudding darübergegossen. Allerdings ist er deshalb wahrscheinlich auch ein wenig auseinandergefallen. Für die Deko habe ich nicht ganz einen Becher Sahne benötigt, da ich diese außen als Kranz gespritzt habe und dann den Eierlikör pi mal Daumen aufgegossen habe. Dankeschön für das Rezept, ein Foto ist unterwegs! Liebe Grüße Renate

14.02.2012 17:34
Antworten
Hijona

Der Kuchen ist super schnell gemacht und schmeckt großartig. Mit Sahne verziert sieht er auch klasse aus.

04.10.2010 20:24
Antworten
HayatSu

Hallöchen, danke für das seeehr leckere Rezept. Habe den beschwipsten Apfelkuchen aber ohne Schwips gemacht und habe nur Apfelsaft statt Wein genommen ;-) und noch etwas Zimt auf den Kuchen gestreut. LG HayatSu

11.12.2008 20:23
Antworten
FroNatur

Ich könnte dich knutschen für das rezept ; ) Mein Freund sagte:" Und den hast Du selbst gemacht? Der schmeckt ja besser, als vom Bäcker". Freu. Vielen Dank für das tolle Rezept. Lieben Gruß Sabine

05.09.2008 20:04
Antworten