Bewertung
(11) Ø4,08
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
11 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 13.04.2007
gespeichert: 227 (0)*
gedruckt: 2.652 (2)*
verschickt: 34 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 20.09.2006
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
500 g Hackfleisch, gemischtes
1 Dose Mais
2 Dose/n Kidneybohnen
1 Pck. Käse, geraspelt, beliebig
4 m.-große Tomate(n)
Eisbergsalat
1 Flasche Chilisauce (Texicana-Salsa)
2 Pck. Tortilla(s)
1 Pck. Crème fraîche oder Mayonnaise

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

500 g Hackfleisch in einer heißen Pfanne anbraten, in der Zeit die zwei Dosen Bohnen und die Dose Mais öffnen, abtropfen lassen. Tomaten waschen, würfeln, in eine kleine Schale geben. Eisbergsalat waschen, etwa ein Drittel davon in schmale Streifen schneiden, ebenfalls in einer Schale oder auf einem Teller platzieren.

Zu dem fertig gebratenem Hackfleisch die Texicana-Salsa Sauce zugeben (um die Saucen-Reste aus der Flasche herauszubekommen, am besten ein wenig Wasser einfüllen, Verschluss drauf, schütteln, und zum Hackfleisch dazugeben - dadurch wird die Soße weniger dickflüssig, was ihr auf jeden Fall gut tut.)

Zum Hackfleisch und der Soße kommen dann die abgetropften Bohnen und der Mais hinzu. Jetzt kommt der Deckel drauf und es wird geköchelt (bei schwacher Hitze), ca. 10-15 Minuten, am besten einfach testen ob die Bohnen schon weich sind!

Jetzt kommt´s auf das richtige Timing an: kurz bevor oder wenn die Salsasauce schon fertig ist, kommen die Weizenfladen (nur so viele, wie sofort gegessen werden; die Fladen kühlen schnell ab, sollen aber schön warm sein beim essen) in den vorgewärmten Backofen (180°). Aber Vorsicht: sie brauchen nicht lange darin (1-1,5 Minuten)!

Auf den Tisch kommt folgendes: Die Salsasauce, wir lassen sie immer in der Pfanne und ein größerer Löffel dafür. Der geraspelte Käse, am besten auch in einer Schale, die gewürfelten Tomaten (dazu praktisch: ein Esslöffel), der geschnittene Eisbergsalat und Creme fraiche oder Mayo (wenn 4 Leute essen, vielleicht besser beides, jeder mag ja was anderes).

Die Tortillas kommen auf den Tisch; Auf dem Teller kommt´s nun auf die Kreativität an, denn jeder bastelt für sich allein. Empfehlenswert ist: Zuerst die Salsasauce (etwa zwei Esslöffel), dann ein paar Würfel Tomate, ein bisschen geraspelten Käse, dann Salat und zuletzt Creme fraiche oder(!) Mayo (aber auch ohne schmeckt´s sehr gut - ist auch probierenswert).

Gefaltet werden Tortillas von drei Seiten, erstmal von unten, so dass nichts herausfällt, und dann einmal die Linke und die Rechte, so kann bei etwas Übung eigentlich nichts mehr "rausfliegen" - aber fürs erste sind Servietten unbedingt notwendig.

Tipp: Als gute Alternative zum Hackfleisch erwies sich Hühnerbrust. Wird genauso angebraten (am besten knusprig), und mit den gleichen Zutaten zubereitet.

Als kleines Extra gibt es auch die Möglichkeit zu Hackfleisch, Bohnen und Mais noch rote bzw. gelbe Paprikaschoten zuzufügen - schmeckt auch sehr lecker!