Vorspeise
Hauptspeise
Sommer
Vegetarisch
Saucen
Beilage
warm
raffiniert oder preiswert
Schmoren
Snack
Herbst
Festlich
Resteverwertung
Pilze
gekocht
Klöße

Rezept speichern  Speichern

Rucola-Semmelknödel mit Rahmpilzen

Durchschnittliche Bewertung: 4.06
bei 14 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 12.04.2007



Zutaten

für
Muskat
8 Semmel(n), altbackene
400 ml Milch, lauwarm
1 Bund Rucola
1 Stange/n Lauch
1 EL Butter, weiche
3 m.-große Ei(er)
Salz und Pfeffer

Für die Sauce:

800 g Pilze, frische
2 EL Butter
1 Zwiebel(n)
½ Bund Petersilie
n. B. Zitronenschale, gehackte
150 g Sahne
2 TL Senf, scharfer
Salz
1 Prise(n) Kümmelpulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Für die Semmelknödel die Semmeln in feine Scheiben schneiden, 15 Minuten in lauwarmer Milch einweichen.

In der Zwischenzeit den Rucola waschen, gut trocknen und fein hacken. Den Lauch putzen und in sehr feine Ringe schneiden (eventuell vorher noch einmal halbieren), dann bei schwacher Hitze 2 - 3 Minuten in 1 EL ausgelassener Butter andünsten.

Nun die Semmeln ausdrücken und mit Eiern, Rucola, Lauch und Butter vermengen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Aus der fertigen Masse ca. 8 - 12 Knödel formen und diese in schwach kochendem Salzwasser in 15 - 20 Minuten gar ziehen lassen. Die Hitze eventuell etwas reduzieren, so dass das Wasser nur leicht köchelt und die Semmelknödel nicht auseinander fallen.

Für die Sauce die Pilze mit einem Pinsel vom Sand befreien (nicht waschen!) und in Scheiben schneiden. In 2 EL zerlassener Butter andünsten.

Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Die Petersilie sowie die Zitronenschale hacken. Zusammen mit den Pilzen 10 Minuten dünsten. Zum Schluss die Sahne zugeben und nochmals kurz aufkochen lassen. Mit Senf, Salz und Kümmel abschmecken.

Auf Tellern anrichten und heiß servieren.

Hinweis: Das Rezept kann man auch gut als warme Vorspeise servieren. Dafür die Knödel etwas kleiner formen. Auf jeden Teller dann nur 1 - 2 kleine Knödel mit einem Löffel Rahmpilzen anrichten und servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

kittyini

Ich muss fie Knödel immer wieder machen sind einfach perfekt. Vielen dank fürs Rezept

26.04.2020 18:55
Antworten
modelinchen

Alsooooo ..... das war das leckerste, was ich seit langem gegessen habe! Die Kombination der Semmelknödel mit Rucola und Lauch - einfach perfekt, sowie auch die Sahnesoße mit Zitronenabrieb und Senf - köööööstlich! Ich habe das Rezept auf 3 Personen umrechnen lassen und dachte, dass es wohl etwas wenig Milch ist und habe noch etwas Milch nachgekippt. Aber ich habe beim Formen gemerkt, dass es wohl doch keine Flüssigkeit mehr gebraucht hätte und ich musste mit Semmelbrösel den Teig etwas verfestigen. Hat aber dem leckeren Geschmack keinen Abbruch getan. Also, vielen Dank - wird es auf ale Fälle wieder geben!

17.09.2017 20:01
Antworten
H_Julchen

Hallo, ich habe gestern dein Rezept ausprobiert. Zuerst muss ich anmerken, dass ich vorher noch nie selbst Knödel gemacht hatte. Somit war das eine echte Herausforderung. Und leider ist eine Menge schief gelaufen... Ich habe nur sechs Semmel genommen, hatte aber das Gefühl, dass die 400 ml Milch zu wenig waren... somit hab ich noch welche hinzugefügt. Dann hatte ich allerdings Probleme Knödel zu formen, da mir diese immer auseinander gefallen sind. Ich schätze einfach, dass zu viel Flüssigkeit drin war. Also hab ich bisschen Mehl hinzugefügt, damit die Knödel nicht komplett auseinander fallen. So nun zum Geschmack: Meine Knödel sahen fürchterlich aus, aber geschmeckt haben sie unglaublich lecker! Mit der Soße hatte ich gar keine Probleme. Ich werde dieses Rezept auf jeden Fall noch einmal versuchen, vielleicht klappt es beim zweiten Anlauf besser :) Bin ja noch neu auf diesem Gebiet! Viele Grüße Julchen

23.06.2014 20:31
Antworten
kroküsschen

Habe das Rezept schon mehrmals ausprobiert, hat immer allen geschmeckt. Etwas abgeändert, alle Kräuter die der Garten hergab gehackt und in die Knödel gemacht, einfach supi.

16.05.2014 18:55
Antworten
evamariaschedl

Danke für die tolle Idee. Soeben verspeist und eine Wiederholung beschlossen. Für 2 Personen die Hälfte, dann wirds perfekt! Lg Eva

06.02.2013 17:43
Antworten
steffi82s

Die 5 Sterne vergebe ich für diese super Knödel! Habe ich nun schon mehrmals zubereitet und dazu lediglich Tomatensoße gemacht, war aber immer super lecker! Auch ohne Soße oder kalt ein Genuß- vorausgesetzt es bleibt was übrig!!! Wir haben das auch schon zu dritt geschafft, obwohl wir keine großen Esser sind (lag vllt an der Tatsache dass wir eben keine Sahne-Soße hatten).

21.08.2011 22:15
Antworten
veggianni

Hallo, ich habe das Rezept auch gerade ausprobiert ( aus Vegetarian Basics) und bin ganz begeistert. Habe für die Semmelknödel nur die Hälfte genommen, wiel sie mir doch ein wenig nass erschienen habe ich sie im Dampfgarer zubereitet. War toll so. Wollte das Rezept auch in CK stellen und sah das du es schon gemacht hast. Danke!! Das Rezept sollten unbedigt mehr Menschen ausprobieren. Für mich als Veggi perfeckt aber ach meinem Mann hats sehr gut geschmeckt. LG Veggianni

13.02.2011 14:42
Antworten
culinaryfairy

Schön, dass das Rezept so gut bei euch ankommt. Für uns sind die Mengen gerade richtig, da wir relativ gute Esser sind. ;-) Aber ich verstehe, dass es für manchen ein bisschen viel ist. LG und Danke für die guten Bewertungen culinaryfairy

10.06.2008 21:26
Antworten
koepe50

Überraschender Geschmack mit einer gelungenen Note. Für 4 Personen reichen 6 Semmel und 500 g Pilze. denn das Gericht ist mächtig. Aber unbedingt zu empfehlen...

29.05.2008 23:17
Antworten
Sportfreund21

Tolles Rezept, nur vielleicht etwas viel für 4 Personen.

24.06.2007 01:12
Antworten