Selleriesalat


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.48
 (83 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 12.04.2007 168 kcal



Zutaten

für
750 g Knollensellerie
500 ml Wasser
2 EL Zucker
1 EL Salz
5 EL Essig
1 große Zwiebel(n)
1 EL Öl (Rapsöl)

Nährwerte pro Portion

kcal
168
Eiweiß
4,77 g
Fett
4,49 g
Kohlenhydr.
25,48 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Den Sellerie schälen, vierteln und in leicht gesalzenem Wasser gar dünsten. Dann mit einem Messer mit Wellenschliff klein schneiden und in eine Schüssel geben. Die Zwiebel schälen, klein schneiden und ebenfalls in die Schüssel geben.

Das Kochwasser abkühlen lassen, Essig zufügen, abschmecken und die anderen Gewürze dazugeben. Anschließend das Öl dazugeben und alles mit einem Salatbesteck vermischen.

Das ist die einfachste Variante aus der DDR, ohne Schnickschnack.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

schinkenröllchen13

Hallöchen, einfach und schnell zubereitet ❗ Ich habe zusätzlich noch etwas saure Sahne dazugegeben. Sehr fein 😋❗ LG schinkenröllchen13

19.09.2021 00:28
Antworten
biring

Moin, dieses Salatrezept bereite ich zu, seit meine Oma es mir beigebracht hat. Sie lebt schon 20 Jahre nicht mehr, aber der Salat ist immer wieder gut. Danke fürs rein stellen. LG biring

11.03.2021 10:40
Antworten
sternchenfaenger

So simpel gemacht und so lecker! Ich habe den Sellerie übrigens schon vorher in feine Streifen geschnitten und dann erst im Salzwasser gegart. Geht schneller und fand ich ganz praktisch dann den Sellerie direkt in der Brühe gar ziehen zu lassen.

12.02.2021 15:04
Antworten
estherfraulein

Einfach und schnell zuzubereiten. Total lecker auch mit viel frischer Petersilie und Koriander!

25.01.2021 15:16
Antworten
Hexenköche

Total lecker, genau wie ihn meine Oma machte (fränkisch). Den Salat habe ich warm angemacht. Die Zwiebeln mit dem heißen Sud übergossen. Den Sellerie in Scheiben geschnitten. Er schmeckt anfangs zu salzig und zu scharf, das zieht allerdings ein. Ich hab ihn übernacht stehen lassen damit hatte er genug Zeit zum durchziehen. Passt gut zur Martinsgans 😉.

01.11.2020 10:06
Antworten
Jonis

Hallo, schon meine Urgroßmutter hat den Selleriesalat nach diesem Rezept gekocht. Er schmeckt mir sehr gut. Ich koche ihn heute schon zum zweiten mal. Jonis

02.02.2009 17:43
Antworten
OasisWeb

Hab heute ne Hühnersuppe gekocht und ne Menge Sellerie übrig gehabt, von dem ich nicht wusste, was ich damit anfangen soll. Hab Dein Rezept entdeckt und wir waren alle total begeistert. So einfach, die Zutaten hat man immer im Haus und richtig lecker!!! Vielen Dank für dieses einfache, sehr leckere Rezept. OasisWeb

27.09.2008 18:59
Antworten
Kräuterjule

Hallo Oasis, das Rezept ist auch ein Altes von früher und da hat man oft die einfachen Sachen gemacht. VG Kräuterjule:-))

27.09.2008 19:40
Antworten
altergote

Hallo Kräuterjule, die einfachsten Dinge (ohne Schnick Schnack) sind eben oft die besten. Ganz wichtig fand ich hier das Rapsöl - ist ein sehr guter Tip. Ich hab noch etwas Knoblauch und wg. der Farbe Schnittlauch, Petersilie und ein paar rote Beeren zugegeben. Viele Grüße Altergote

11.09.2007 15:40
Antworten
Kräuterjule

Hallo altergote, ja, so ist es und es schmeckt viel besser, wie die gekauften aus dem Discounter . VG Kräuterjule :-))

11.09.2007 21:20
Antworten