Fleisch
Hauptspeise
Nudeln
Schnell
einfach
fettarm
Geflügel
Schmoren
Karibik und Exotik
Frucht
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Hühnchen in Pfirsich - Curry - Rahmnudeln

Durchschnittliche Bewertung: 4.24
bei 66 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 08.08.2002 895 kcal



Zutaten

für
4 Hühnerbrüste, Filets
2 Zwiebel(n)
2 EL Butterschmalz
4 EL Curry
1 gr. Dose/n Pfirsich(e)
2 Becher süße Sahne, flüssig
Salz
Pfeffer
Knoblauch
250 g Nudeln
1 EL Öl (Olivenöl)
Salz

Nährwerte pro Portion

kcal
895
Eiweiß
48,16 g
Fett
48,99 g
Kohlenhydr.
65,54 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Filets in kleine Streifen schneiden, im Öl Portionsweise braten, dann die in ganz kleine Würfel geschnittene Zwiebel mitbraten. Currypulver unterrühren und unter ständigem Rühren bei kleiner Hitze einige Minuten brutzeln. Den Saft von den Pfirsichen dazu gießen und kurz erhitzen. Bei kleiner Flamme ca. 10 Minuten köcheln lassen. Dann die flüssige Sahne einrühren und die in kleine Streifen geschnittenen Pfirsiche unterheben und nur noch kurz ziehen lassen.

In der Zwischenzeit die Nudeln nach Anweisung im Salzwasser mit dem Öl gar kochen, abschütten, kurz abtropfen lassen und vorsichtig unter das Fleisch heben. Mit Salz,
Pfeffer aus der Mühle und einem Hauch Knoblauch abschmecken und noch ca. 10 Minuten bei kleinster Flamme ziehen lassen, dann sofort servieren mit einem frischen Salat.

Tipp:
Das Ganze kann auch mit Pute und Mangos zubereitet werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

PitGirl

Ein super Rezept mit wenig Aufwand. Ich habe allerdings gelbe Curry Paste genommen, weil die noch intensiver ist. Zudem habe ich einen Becher Sahne durch eine Dose Kokosmilch ersetzt. Passt sehr gut zusammen. 5 Sternchen von mir

22.04.2020 21:54
Antworten
sumava

Ich hab es mit vegetarischem Hack gemacht und kann jetzt voller Stolz sagen, dass das Ergebnis auf meinem Teller eine gewisse Ähnlichkeit mit Katzenfutter aufweist 😂 Trotz der eher fragwürdigen Optik ist es aber sehr lecker! Hab es noch mit einem klecks Joghurt getoppt

13.04.2020 18:35
Antworten
Mamamia1205

Ich nehme Kokosmilch statt Sahne und 2 Mango anstatt der Pfirsiche. Saulecker....zum reinlegen!

13.02.2019 17:33
Antworten
sam01

Ich wollte ein Rezept mit Hühnchen und Pfirsichen und bin über dieses gestolpert. Die Familie war begeistert. Ich habe allerdings noch ein wenig Kokosmilch dazugegeben weil mir der Sinn danach kam.

11.09.2018 12:47
Antworten
SANTA1968

Das Rezept war lecker, wir haben noch scharfen Curry und Zuckerschoten und Pepperoni hinzugefügt. Hinterher noch etwas mit Speisestärke angedickt, war super lecker und jederzeit wieder.

09.07.2017 21:23
Antworten
Pewe

das ist aber alles andere als fettarm

18.10.2003 14:41
Antworten
ElkeLL

Ist echt super lecker und so schnell zubereitet, habe nur etwas weniger Curry genommen, dafür eine Chillischote mitgegart. Gruss Elke

27.06.2003 19:54
Antworten
funkelsteinchen

Ich kann nur sagen: lecker!!! Dieses Gericht habe ich heute Mittag gekocht, es ging total schnell und einfach. Allerdings habe ich keine normale Sahne genommen, sondern 1 Becher saure Sahne und das ganze dann etwas angedickt. Die Nudeln habe ich so dazu gereicht. Ein tolles Rezept!! funkelsteinchen

01.04.2003 15:26
Antworten
LEILAH

Hallo Aurora, freut mich, dass es Euch geschmeckt hat. Beim Curry kommt es darauf an, es im heissen Oel mit zu braten, ansonsten ist es wirklich scharf. Brät man es aber mit, verliert es die Schärfe und man kann ruhig einiges davon nehmen. Die Pfirsiche und Sahne nehmen ja auch noch etwas von der Schärfe. Die Nudeln dürfen in der Sauce n i c h t mehr köcheln, sondern nur ziehen. ;-) Liebe Grüsse LEILAH

06.12.2002 02:37
Antworten
Aurora

Schnell und lecker. Allerdings habe ich die Nudeln nicht mehr in der Fleisch-Sauce mitgeköchelt, sondern extra gereicht. Das werde ich auf jeden Fall nochmal machen. Liebe Grüße Aurora Achtung: Je nach Currysorte können 4 EL etwas viel sein (für uns war es gerade die richtige Menge).

24.11.2002 18:02
Antworten