Bratkartoffeln Thüringer Art


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

altbewährtes thüringer Rezept

Durchschnittliche Bewertung: 4.33
 (19 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 12.04.2007



Zutaten

für
300 g Kartoffel(n), vorwiegend festkochend
1 große Zwiebel(n)
1 Prise(n) Salz und Pfeffer
1 Prise(n) Paprikapulver, edelsüß
2 EL Öl oder Margarine
Majoran
viel Kümmel

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Kartoffeln schälen und in kleine Stücke, verhältnismäßig dünne Scheiben oder Spalten schneiden. Die Zwiebel schälen und in kleine Stücke schneiden.

In die Pfanne Öl oder Margarine heiß werden lassen. Die rohen Kartoffeln hineingeben, salzen und pfeffern. Die angegeben Gewürze darüberstreuen. Von allen Seiten scharf anbraten, bis die Kartoffeln eine gute Farbe haben, erst dann die Zwiebeln dazugeben.

Variation: Nach Belieben Schinken oder Eier mit daruntermischen oder noch andere Kräuter dazugeben. Evtl. mit Ketschup essen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Juulee

Gerne und oft zubereitet! Bratkartoffeln wie sie sein sollen! LG Jule

03.02.2022 15:28
Antworten
DolceVita4456

Wir wollten mal wieder ein vegetarisches Mittagessen und beim Stöbern bin ich auf diese Bratkartoffeln gestoßen. Ich habe auch viel Kümmel dazugegeben, der hat prima dazu gepasst. Vielen Dank für die leckeren, geschmackvollen Bratkartoffeln. Bei uns gab es lediglich Spiegelei dazu und Salat. LG DolceVita

02.04.2021 12:29
Antworten
Kräuterjule

Ja, diese Variante mit Ei, kann auch Rührei sein, schmeckt immer. Die Thüringer lieben Kümmel, nicht nur an Kartoffeln, sondern auch in der Wurst. Ich persönlich, mache auch Kümmel mit an die Salzkartoffel. VG Jule

04.04.2021 17:30
Antworten
Anaid55

Hallo Kräuterjule, total lecker deine Bratkartoffeln, da es Leberkäse dazu gab und eh eine fettige Angelegenheit ist, war der Kümmel goldrichtig. Majoran habe ich total vergessen, aber dafür frischen Schnittlauch darüber gegeben. Liebe Grüße Diana

05.09.2020 15:11
Antworten
Kräuterjule

Majoran und Kümmel gehören bei den Thüringern an die Bratkartoffeln. :-))

23.04.2020 23:50
Antworten
Ratsherr

Hallöchen, ja genau das sind Thüringer Bratkartoffeln , Majoran , Kümmel und Paprika, aber ich gebe auch noch etwas Speck dazu für das herzhafte . Servus max

10.08.2007 03:37
Antworten
Kräuterjule

Hallo Max, natürlich geben etliche auch noch Speck dazu. Aber ich mag sie lieber ohne.:-)) Und dann kommt es auch noch darauf an, was es dazu gibt. In der Angabe des Rezeptes habe ich ja auch Schinken, bzw. Schinkenspeck erwähnt, welchen man mit dazu geben kann. Aber das Typische für die Thüringer Region ist, viel Kümmel und Majoran. da sind wir uns bestimmt einig? VG von der Kräuterjule :-))

11.08.2007 01:05
Antworten
Jerchen

Zu unseren Pfälzer Bratkartoffeln fehlt eigentlich nur der Schinken! Klasse! Viele liebe Grüße aus der schönen Pfalz Jerchen

07.05.2007 14:11
Antworten
Kräuterjule

Hallo Lerchen, danke für deinen netten Kommentar. Ich habe in dein Profil reingeschaut und festgestellt, dass du viel mit Kartoffeln machst. Unter anderen auch Bratkartoffeln. und diese eben mit Majoran. Ja, Majoran gehören schon mit an die Bratkartoffeln ran. Aber die Thüringer würzen sehr viel mit Kümmel und dies macht ebendann die Thüringer Art aus und nicht nur bei Bratkartoffeln. So haben wir auch viel Kümmel an der Wurst. und ich persönlich mache auch an meine Salzkartoffeln Kümmel. besonderst an neue Kartoffeln. Der hilft sehr gut zur Verdauung. So auch Majoran. Wie schon in meinem Rezept beschrieben, essen wir die Kartoffeln mit Ei, oder/und Zwiebeln, oder/ und Schinken, aber auch jede andere Wurst (Bierschinken usw.). Dann sind sie ein vollwertiges Mittagessen,ohne irgend was dazu. Probiere es einfach mal aus und VG von der Kräuterjule :-))

07.05.2007 18:10
Antworten
Kräuterjule

PS.: Entschuldige, ich habe deinen User-namen falsch geschrieben. Natürlich soll es Jerchen heißen. VG Kräuterjule :-))

07.05.2007 18:13
Antworten