Bewertung
(3) Ø3,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
3 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 11.04.2007
gespeichert: 136 (0)*
gedruckt: 2.921 (6)*
verschickt: 46 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 29.06.2006
19 Beiträge (ø0/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
1 Stange/n Porree
Zwiebel(n)
3 Zehe/n Knoblauch
Paprikaschote(n), gewürfelt
250 g Hackfleisch (Rind)
1 Dose Tomate(n)
1 Pck. Schmelzkäse mit Kräutern
1 Becher Sahne
1 Pkt. Kräuter, italienische Art
 n. B. Nudeln (Suppennudeln)
 etwas Öl
1 EL Tomatenmark
2 Tasse/n Gemüsebrühe
 evtl. Cayennepfeffer
 evtl. Paprikapulver
 evtl. Pfeffer

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein würfeln. Paprikaschote putzen und würfeln. Porree putzen und in Scheiben schneiden. Tomaten waschen und Stielansätze entfernen.

Das Hackfleisch mit Zwiebeln und Knoblauch in etwas Öl anbraten. Mit Tomatenmark und - wer möchte - noch mit Pfeffer, Paprikapulver und Cayennepfeffer würzen. Paprikawürfel und Porreeringe dazugeben und kurz mit anbraten. Die Tomaten mit dazugeben (am besten vorher schon pürieren), dann in eine Schüssel geben und zusammen mit dem Kräuter-Schmelzkäse und mit der Sahne pürieren (wichtig für die Konsistenz und der Käse braucht nicht so lange, bis er aufgelöst ist). Mit in den Topf geben. Dann noch die Gemüsebrühe und die Suppennudeln zufügen und Nudeln weich kochen. Gut umrühren, sonst brennen die Nudeln an! Zuletzt die Kräuter einstreuen und heiß servieren.

Dazu passt Baguette.

Tipp: Wer möchte kann noch Pilze dazugeben oder das Hackfleisch durch Kabanossi ersetzen. Schmeckt nicht nur zur Party!