Prinz von Zamunda - Torte


Rezept speichern  Speichern

extra-schokoladige Abwandlung der Prinzregenten-Torte

Durchschnittliche Bewertung: 4.45
 (179 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. normal 11.04.2007 7605 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

4 Ei(er)
150 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
200 ml Öl
250 g Mehl
50 g Kakaopulver
3 TL Backpulver
200 ml Milch

Für die Creme:

500 ml Milch
1 Pck. Puddingpulver, (Schokoladen-)
100 g Zucker
250 g Butter
25 g Kakaopulver

Für die Garnitur:

200 g Kuvertüre
Öl oder Kokosfett zum Verdünnen

Nährwerte pro Portion

kcal
7605
Eiweiß
118,26 g
Fett
501,44 g
Kohlenhydr.
655,09 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 50 Minuten
Die Butter für die Creme aus dem Kühlschrank nehmen.

Für die Creme das Puddingpulver mit dem Zucker und etwa 75 ml Milch anrühren. Den Rest der Milch aufkochen, das angerührte Puddingpulver einrühren und unter Rühren nochmals aufkochen lassen bis die Masse eindickt.
In eine Schüssel umfüllen und sofort mit Frischhaltefolie abdecken. Auf Raumtemperatur abkühlen lassen.

Sobald der Pudding nur noch zimmerwarm ist, die Butter schaumig rühren und löffelweise den Pudding und den Kakao darunter rühren.

Den Ofen auf 200°C Ober/Unterhitze vorheizen.

Für den Teig die Eier schaumig schlagen, Zucker und Vanillezucker einrieseln lassen und weiterschlagen, bis die Masse cremig wird. Dann das Öl unterrühren.
Das Mehl mit Kakao und Backpulver mischen, mit der Milch ebenfalls einrühren.

Immer etwa 2 - 3 El Teig in einer am Boden mit Backpapier belegten Form zu einem Boden ausstreichen und im vorgeheizten Ofen je nach Dicke 2 - 5 min backen, bis die Oberfläche nicht mehr „nass“ ist. Sofort aus der Form nehmen und auf ein Kuchengitter stürzen, das Backpapier abziehen und auskühlen lassen.
Auf diese Weise aus dem Teig etwa 8 - 12 Böden backen.
Zeit erspart man sich, wenn man, während ein Boden im Ofen ist, den nächsten schon auf einem weiteren Stück Backpapier mit Hilfe eines Tortenringes ausstreicht und diesen dann sofort in den Ofen schieben kann, sobald der erste fertig ist.

Alle Böden auskühlen lassen.

Fertigstellung:
Boden für Boden mit etwa 1 EL Creme bestreichen und aufeinander setzen. Anschließend Im Kühlschrank fest werden lassen.

Die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und mit etwas Öl oder Kokosfett verdünnen. Die Torte damit überziehen und fest werden lassen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Joisy210

Nie wieder! War zwar lecker, kam gut an aber der Aufwand lohnt sich nicht für das Ergebnis. 8-12 Böden? Niemals bekommt man so viele raus! Ich hatte 5 (+ einen kaputten)

19.01.2021 17:23
Antworten
Krue_Mel

Falls was von dem Kuchen übrig bleibt, wie lange hält der sich denn???

30.08.2020 16:25
Antworten
l_Elle_l

Kann man die Torte mit Ganache überziehen/bearbeiten oder ist sie zu weich/wackelig für die Bearbeitung und könnte schnell kaputt gehen? Ich möchte um den Rand herum auch nicht mit zu viel Ganache kleistern, falls zu viele Hohlräume zwischen den Schichten entstehen. Danke für eure Hilfe! LG Elle

15.02.2020 07:37
Antworten
alina1st

Hallo Elle! Durch die recht dünnen Cremeschichten ist sie recht stabil bzw. zumindest nicht "wackelig". Ich habe sie selbst schonmal mit etwas Ganache bestrichen und als Basis für eine mehrstöckige Torte (ohne Etagere o.ä.) verwendet, die ich mit Fondant eingekleidet habe. Bei mir hat das sehr gut funktioniert! Der Stabilität zuliebe sollte sie möglichst kühl gehalten werden - in der kühleren Jahreszeit ist das allerdings das geringere Problem ;) LG alina

21.02.2020 00:35
Antworten
Fraublock1

Super lecker. Ich hatte zwei Päckchen Schoko Pudding gemacht auf 600ml Milch und habe auf jede zweite Schicht Aprikosen konfitüre gemacht das es ein bisschen fruchtiger ist.

21.01.2020 23:18
Antworten
Chrissy1982

Hallo Alina, deine Torte ist echt einfach nachzubacken. Leider konnte ich kein Foto mehr machen, weil alles so schnell aufgegessen war. Alle waren total begeistert: nicht zu süß, schön cremig, wie eine Praline von der man nicht genug bekommt. Übrigens 12 Böden waren es. Das nächste Mal werde ich es vielleicht ein wenig abwandeln mit hellem Boden und Kaffeecreme. Danke für das tolle Rezept LG Chrissy1982

21.11.2007 11:13
Antworten
eling

Hallo Alina, jetzt ist mir grad aufgefallen, dass ich Deine Prinz-Torte noch gar nicht bewertet hab. Ich hab sie schon zwei Mal gebacken und wir alle sind begeistert. Sie schmeckt noch besser, wenn man sie einen Tag durchziehen lässt. Ist einfach was ganz Besonderes. LG Eling

11.07.2007 14:18
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallihallo, mußte auf Wunsch vor allem meiner Töchter diese Torte jetzt schon öfter backen - das sagt wohl alles. Wir finden sie himmlisch. Und mit der Zeit bekommt man auch Übung mit den vielen Böden und es werden von Mal zu Mal mehr! Kurz und gut: einfach super lecker! Liebe Grüße von Bettina

10.06.2007 20:00
Antworten
Gelöschter Nutzer

Lecker! Schön saftig und nicht zu süß, haben die Gäste gesagt. Mit dem Backen hatte ich anfangs Probleme, hatte die Böden zu dünn gemacht und dann zu lange gebacken, so dass ich nur noch Krümel vom Papier kratzen konnte. So bin ich nur auf 6 Böden gekommen... Habs wie Bine66 gemacht und den Boden von ner Springform auf Backpapier gezeichnet und den Kreis dann mit Teig ausgestrichen. Die Creme hat nich ganz so viel Butter gekriegt, und auf die Glasur hab ich auch verzichtet. Hab die oberste Cremeschicht mit gerösteten Mandelblättchen verziert. Danke für das Rezept!

06.05.2007 17:49
Antworten
Bine66

Hallo Alina, leider ist mir die Buttercreme buchstäblich in letzter Minute geronnen, so dass ich dann auf eine schnelle Schokosahne ausweichen musste. War trotzdem sehr lecker; ich bin sehr angetan von der einfachen Herstellung der einzelnen Böden, das war immer ein Schreckfaktor für mich... Habe 4 Stück Backpapier zugeschnitten, Größe des Bodens aufgezeichnet und diesen Kreis mit Teig ausgefüllt, jeweils einmal die Vorderseite und später nochmal die Rückseite benutzt, Springformrand war nicht nötig... Das Gesamtergebnis war bei mir diesmal noch nicht soooo fotoreif, ich probiere es aber wieder und wieder :-)! Danke und LG Bine66

16.04.2007 14:19
Antworten