Vorspeise
kalt
Backen
Vegetarisch
warm
Schnell
einfach
Fingerfood
Frühstück
Snack
Resteverwertung
Gluten
Lactose
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Käseküchlein

einfache, aber leckere Beilage

Durchschnittliche Bewertung: 3.7
bei 8 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 20.04.2007 609 kcal



Zutaten

für
250 g Weißbrot
100 ml Milch
100 ml Wasser
2 Ei(er)
200 g Mehl
Salz und Pfeffer
250 g Käse, geriebener oder fein gewürfelter
Muskat

Nährwerte pro Portion

kcal
609
Eiweiß
28,36 g
Fett
24,40 g
Kohlenhydr.
67,64 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Das Weißbrot in Stücke reißen und in eine Schüssel geben.
Mit der Milch und zunächst 100 ml Wasser übergießen und etwa 20 min einweichen lassen.
Dann die Eier, das Mehl und die Gewürze zugeben und unterkneten, sodass ein weicher, etwas klebriger Teig entsteht. Bei Bedarf noch etwas Wasser oer Milch zugeben.
Die Käsewürfel bzw. den geriebenen Käse untermengen.

In einer beschichteten Pfanne reichlich Öl erhitzen und jeweils 1 EL Teig darin als Küchlein von beiden Seiten goldbraun braten.

Je nach verwendetem Käse schmecken die Küchlein mild bis würzig, je nachdem kann man auch einen Dip dazu reichen, ganz nach Belieben z.B. ein Tomatendip, Aioli oder leichte Creme-Dips.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

schmecktdoch

Wir hatten ein halbes altbackenes Mischbrot übrig, was keiner mehr essen wollte. Auch damit ließen sich diese leckeren Käseküchlein backen! In den Teig haben wir zusätzlich noch Lauchzwiebeln gegeben. Gibt es beim nächsten "Brotstau" garantiert wieder!

12.07.2017 18:06
Antworten
gusia

Hallo Alina, da ich noch unbedingt Taostbrot loswerden musste, bin ich beim Stöbern auf Dein Rezept gestoßen. Ich habe die Küchlein mit Parmesan und Gouda gemacht und zudem noch Schnittlauch für die Würze dazu gegeben. Außerdem kam mir die Mehlmenge etwas viel vor, daher habe ich nur die Hälfte an Mehl genommen. Das Ergebnis waren super knusprige vegetarische Küchlein, die durch den Parmesan schön würzig schmeckten. Ich kann mir auch gut vorstellen, dass man auch noch ein bisschen Gemüse "reinmogeln" könnte, z.B. ein paar Erbsen oder geriebene Möhren. Das Rezept ist perfekt für übrig gebliebenen Toast, den niemand mehr essen mag. Wird auf jeden Fall wiederholt! LG Agnes

04.02.2014 12:32
Antworten
MamaVon3

super...hab die küchein heut das erstemal gemacht...dazu gab es salaat udn knobidip..alle haben sie gemocht :) wird es wieder geben :)

05.03.2012 18:35
Antworten
steffi82bi

Tolle Idee! Kann man das auch im Ofen machen? Zum Beispiel in Muffinform backen? Dann ist es vielleicht nicht so fettig.

03.01.2011 13:00
Antworten
eflip

Sehr lecker und geht ruckzuck, wir hatten sie mit Appenzeller, hmmm. Gibts jetzt öfter mal! Besten Dank!!

29.01.2009 11:57
Antworten
ZMTina

Einfach genial!!!Habe sie heute nachgebacken und Salat dazu gereicht.War prima,wird es jetzt öfters bei uns geben.Vielleicht nehme ich nächstes MAl einen etwas würzigeren Käse,z.Bsp.Bergkäse. LG ZMTina

10.03.2008 19:10
Antworten
binchen21

Hallo, ich habe sie mit Vollkornbrot gemacht und Feta und Emmentaler gemischt, aber es war auch so sehr lecker! Wir haben sie als Beilage zum Salat verwendet. LG binchen

13.06.2007 20:04
Antworten
alina1st

Hallo doernchen das kommt ganz auf das Weißbrot an, das du verwendet- hast du eines mit einer extrem harten Kruste, mach sie lieber ab, aber bei Weißbrot mit einer weichen Kuste wie Toastbrot kannst du sie auch dran lassen, die weicht dank der Milch dann sowieso auf. lg alina

20.04.2007 20:46
Antworten
doernchen

Hallo Alina, nimmst Du vom Weißbrot auch die Kruste oder nur das Innere? Gruß doernchen

20.04.2007 16:53
Antworten