Kartoffelpfanne griechischer Art mit Käsecreme


Rezept speichern  Speichern

aus kleinen, neuen Kartöffelchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.33
 (163 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 11.04.2007 392 kcal



Zutaten

für
1 kg Kartoffel(n), klein
3 Zwiebel(n)
3 EL Öl
1 EL Oregano, getrocknet, oder 1 Bund frisch
150 g Oliven, schwarz und grün, möglichst entsteint
100 g Peperoni, eingelegt, abgetropft
Salz und Pfeffer

Für die Creme: (Käsecreme)

100 g Feta-Käse
1 Knoblauchzehe(n)
150 g Joghurt, griechisch, ersatzweise Vollmilchjoghurt
1 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
392
Eiweiß
11,26 g
Fett
19,74 g
Kohlenhydr.
40,60 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Zuerst die Kartoffeln waschen, abbürsten und mit der Schale etwa 15 Minuten kochen.

Für die Käsecreme Feta zerbröckeln und Knoblauch putzen. Beides mit dem Joghurt pürieren. Das Öl unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Evtl. mit ein paar Olivenöltropfen und Kräuterblättchen dekorieren.

Die Zwiebeln putzen und in Spalten schneiden. Die Kartoffeln abgießen, abschrecken und pellen. Das Öl erhitzen und die ganzen Kartöffelchen mit dem getrockneten Oregano darin anbraten, bis sie ringsherum schön goldbraun sind.

In den letzten 5 Minuten die Zwiebelspalten zugeben und mitbraten. Zum Schluss noch kurz die Oliven und Peperoni mit erhitzen und untermischen. Wenn frischer Oregano verwendet wird, diesen mit den Oliven zugeben und auch nur kurz mit erhitzen. Mit Salz und Pfeffer ggf. noch abschmecken.

Die Kartoffelpfanne mit der Käsecreme servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Mojse

Gab es gestern Abend und hat uns sehr gut geschmeckt. Die Peperoni wurde weggelassen da wir die nicht mögen. Ergänzend dazu gab es einen Tomatensalat.

24.04.2020 07:07
Antworten
Physikstudent

Die Käsecreme ist der absolute hammer. Hat für mich als absoluter Fleischesser die vegetarische Welt eröffnet. Ich brate die Kartoffeln gerne an, bis es kurz vorm "anbrennen" ist, lösche es mit Rotwein, gebe die Zwiebeln dazu, dann ein paar Tomaten, Aubergine und rote Paprika. Koche es ein, bis die Tomaten zerfallen sind und die Kartoffeln rot sind. Perfekt. Vielen Dank für dieses Rezept.

24.09.2019 22:52
Antworten
rese1985

Sehr lecker und einfach zubereitet! gibt's immer wieder gerne

22.02.2019 12:57
Antworten
falafel

Hallo Heute mal wieder zubereitet. Ich hatte große Kartoffeln die ich in passende Stücke geschnitten habe. Außerdem kam noch eine Paprika darein. Den Schafskäse habe ich nur in den Joghurt gekrümelt. So war die Sauce etwas dicker. Auf jeden Fall lecker. falafel

19.02.2019 19:06
Antworten
Leberknödel

Habe der Käsecreme etwas Quick Gelatine beigemischt weil sie mir auch zu flüssig wurde. Hat gut funktioniert. Ansonsten ein tolles Rezept. Beim zweiten Mal hatte ich das Glück auf einem gerade abgeernteten Kartoffelacker die Kartoffeln zu sammeln, die dem Landwirt zu klein waren. Gerade mal ein bis zwei Zentimeter groß. Diese habe ich dann nicht vorgekocht, sondern roh gebraten,ca 10 Min, war ja ein Versuch aber sowas von lecker

25.08.2018 13:05
Antworten
Mamammhh

Dieses Gericht hat uns extrem gut geschmeckt. Alle Teller und die Pfanne waren leergeputzt! Die Creme hätte etwas mehr sein können - aber das läßt sich ja ganz einfach anpassen! Vielen Dank für das tolle Rezept! LG Mamammhh

20.02.2011 08:20
Antworten
lmo

Hallo Baumfrau, danke für das echt leckere Rezept!!! Ich habe nur nicht verstanden, warum die Käsecreme nach dem Pürieren so flüssig wurde? Geschmeckt hat's aber trotzdem prima. Fotos sind auf dem Weg... LG lmo

21.12.2010 10:25
Antworten
Baumfrau

Hallo Imo! Hmmm, bei mir wird eigentlich jeder Joghurt, den ich richtig per Zauberstab mit irgendwas püriere, sehr flüssig. Hast Du vielleicht auch so einen verwendet? Probier mal, den Feta nur per Gabel zu zerdrücken (geht ganz gut, wenn es kein zu fester/fettarmer ist) und dann den Dipp auch per Gabel zu verrühren. Sonnige Grüße vom Bäumchen.

21.12.2010 12:51
Antworten
lmo

Hallo Baumfrau, das werde ich beim nächsten Mal ausprobieren, Käse nur mit der Gabel zerdrücken. Wäre schön, wenn die Soße nicht so davonläuft! LG lmo

22.12.2010 06:31
Antworten
alina1st

Hallo Baumfrau das ist ja echt ein geniales Rezept- die Pfanne ist total schnell und einfach zuzubereiten und schmeckt -mit und ohne Dip- echt lecker. Ich habe übrigens keine kleinen Kartoffeln bekommen und habe dafür größere in Spalten geschnitten, das hat auch gut geklappt. lg alina

26.05.2007 19:47
Antworten