Karlsbader Torte


Rezept speichern  Speichern

aus Tschechien

Durchschnittliche Bewertung: 3.57
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. normal 10.04.2007



Zutaten

für
1 Pkt. Puddingpulver, (Mandel-)
½ Liter Milch
150 g Butter
100 g Puderzucker
100 g Mandel(n), geriebene
1 Pkt. Vanillezucker
1 EL Rum
5 Oblaten, Karlsbader
Mandel(n), gehobelte
Früchte, kandierte oder Rumpralinen zum Garnieren

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Den Pudding nach Packungsanleitung zubereiten und auskühlen lassen.

Weiche Butter und Puderzucker schaumig rühren. Geriebene Mandeln, Vanillezucker und Rum dazugeben und verrühren.
Den Pudding mit der Buttermasse mischen. Darauf achten, dass Pudding und Buttermasse die gleiche Temperatur haben, da sonst die Butter gerinnt.

Auf einem Tortenteller die erste Oblate legen und mit ca. 2EL Creme gleichmäßig bestreichen.
Die nächste Oblate darauf setzen und ebenso weiter verfahren. Die oberste Oblate wird nicht bestrichen.

Die Torte mit einem Brett oder Teller beschweren und für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Danach werden die Seiten und die Oberfläche mit der restlichen Creme bestrichen und nach Wunsch mit den Früchten garniert. Mandeln darüber streuen.

Die Torte schmeckt gut gekühlt am besten. Von daher empfehle ich, sie vor dem Verzehr noch für einige Stunden in den Kühlschrank zu stellen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

schmausimausi

Hallo! 18 cm Durchmesser sind genau richtig. Sind die Oblaten kleiner, hast Du eben mehr Creme in den einzelnen Schichten. Gruß schmausimausi

20.09.2018 16:09
Antworten
BieneEmsland

Hallo Schmausimausi, wie groß sind die Karlsbader Oblaten. Habe mir letzten welche beim Disounter geholt. Die haben eine Durchmesser von18 oder 20 cm. Passt da die Menge an Creme oder ist das dann zuviel? Aber besser zuviel als zu wenig. LG BieneEmsland

18.09.2018 20:48
Antworten
kino66

Das hat uns leider gar nicht geschmeckt.

01.03.2017 15:31
Antworten
ellik

Wunderbar im Voraus zu machen und immer wieder köstlich! Grüßle - Elli

04.01.2017 23:01
Antworten
MamiFor4

Super lecker, ich habe sie nun schon öfter gemacht und muss sagen das Alle ohne Ausnahme süchtig danach sind! ich habe ihn auch mal mit etwas Amaretto verfeinert, das war lecker

21.12.2016 22:01
Antworten
croque-en-bouche

Ja, genau! Die hat meine Oma immer gemacht, zu besonderen Feiertagen. Nur kam da auf jede Oblate unter die Pudding-Creme noch eine hauchdünne Schicht saure rote Marmelade, z.B. Ribisl (= rote Johannisbeere). Das sieht schön aus, die Oblaten weichen nicht so schnell durch und das Ganze ist auch nicht mehr ganz so süß. Vielen Dank für das Rezept! Gruß Croque-en-bouche

12.06.2013 00:27
Antworten
jendalein

Hallo, das Rezept ist lecker und genial einfach. Habe sie schon oft gemacht, nur muss ich mir jetzt die Oblaten aus Deutschland schicken lassen, da ich in Norwegen lebe und es hier keine Oblaten gibt, leider. Gruß jendalein

16.12.2010 10:16
Antworten
hatikati

Hallo schmausimausi! Ich finde das Rezept toll. Ich würde es auch gerne nachbacken.Ich habe aber ein Problem. Wo bekomme ich die Karlsbader Oblaten? LG hatikati

23.03.2009 16:29
Antworten
schmausimausi

Hallo! Die Oblaten dürftest Du im Geschäft bei Gebäck finden. Letztens gab es die sogar bei Aldi. Gruß schmausimausi

27.03.2009 09:06
Antworten
hatikati

Danke für deine Antwort.Ich werde es dann mal versuchen und wenn ich die Torte gebacken habe werde ich dir antworten Gruß hatikati

08.04.2009 10:23
Antworten