Backen
Frucht
Schnell
Torte
einfach
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Apfel - Torte

sehr erfrischend und lecker

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 16 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 10.04.2007



Zutaten

für
4 Äpfel
3 Zitrone(n)
1 Tasse Zucker
1 Tasse Wasser
1 Pck. Puddingpulver (Vanille)
1 Tortenboden (Biskuit), heller
1 Becher Sahne

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Min. Gesamtzeit ca. 20 Min.
Die 4 Äpfel schälen, entkernen und grob raspeln. Die Zitronen auspressen und den Saft unter die geriebenen Äpfel mischen. Nun die Tasse Zucker und die Tasse Wasser sowie das Päckchen Vanillepuddingpulver in die Apfelmischung geben. Alles in einen Topf füllen und einmal kurz aufkochen lassen. Diese Mischung leicht abkühlen lassen und anschließend auf den Biskuitboden verteilen. Nun die Sahne steif schlagen und ebenfalls auf die Apfelmischung geben. Alles in den Kühlschrank stellen und nach etwa 2 Stunden kann serviert werden.

Tipp: Ich dekoriere meist noch die Sahne mit einer Kuchenschablone, indem ich Kakaopulver über die Sahne stäube und dadurch ein hübsches Muster entsteht.
Ein tolles Rezept für den Sommer, da diese Tort sehr erfrischend ist.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

chey2000

Diese Torte ist wirklich sehr erfrischend und lecker und dazu noch einfach und schnell gemacht. Uns hat sie sehr gut geschmeckt,werde ich wieder machen. LG Chey

20.08.2017 12:50
Antworten
Elfriede192

Dieser Kuchen ist wirklich schnell gezaubert. Ich habe fertigen Boden genommen, damit ging es natürlich doppelt so schnell. Werde aber das nächste mal selber einen backen, denn der Belag ist so was von lecker und frisch, daß es das Backen auf jeden Fall wert ist. Die Tassen als Maß haben mich erst auch geschreckt, aber ich habe einfach Tassen von einem normalen Kaffeeservice genommen und das hat hervorragend geklappt.

17.05.2015 14:23
Antworten
quiparella

Anscheinend sind hier durchweg größere Profis, als ich am Werk, weil bisher noch niemand die Frage gestellt hat: wieviel ist denn bitteschön eine Tasse? Eine kleine Teetasse, oder eine Kaffeetasse? Liebe Grüße und danke schonmal, für die Antwort!

26.03.2014 11:57
Antworten
julenaschmaus

Danke für das tolle Rezept! Die Apfelfüllung ist wirklich superlecker und frisch im Geschmack. Ich habe mich dabei genau ans Rezept gehalten. Als Boden habe ich nach dem folgenden Rezept einen Biskuit gebacken, der sehr gut dazu passt und schön luftig locker ist: http://www.chefkoch.de/rezepte/402811129540686/Biskuit.html Den Biskuit hab ich einmal durchgeschnitten, die Hälfte der noch leicht warmen Füllung auf den unteren Boden gestrichen, den oberen Boden drauf und die restliche Apfelfüllung oben drauf. Dann erstmal im Kühlschrank durchkühlen lassen und erst auf die richtig kühle Torte die Sahne obendrauf gestrichen. Ich habe 400 g Sahne mit etwas Zucker, gemahlener Vanille und 2 P. Sahnesteif verwendet. Dann noch mal bis zum Servieren durchkühlen lassen und mit ein wenig Zimtpulver obenauf verziert. In der Weihnachtszeit werde ich diese Torte sicher auch mal mit Zimtsahne zubereiten, stelle ich mir sehr lecker vor! Von mir 5 Sterne für diese tolle Tortenidee! :-)

06.10.2012 17:22
Antworten
Fienchen96

super lecker....ich habe allerdings einen Bisquitboden gebacken,schmeckt uns besser,als der gekaufte. Danke fürs Rezept... Fienchen

20.06.2012 20:57
Antworten
sannilein19

Hi lila96, der Apfelkuchen ist wirklich sehr lecker und erfrischend. Meine ganze Familie hat es bestätigt. Ich hab noch eine kleine Abwandlung vorgenommen und die Sahne unter etwa 100g Quark gehoben. Den Quark habe ich leicht gezuckert und mit Zitronenschale abgeschmeckt. Diese Masse habe ich dann in Tupfen auf den Kuchen gespritzt und anschließend noch etwas Zimt darüber gesiebt. Ich finde der Zimt gibt dem Kuchen noch den letzten Kick. lg Sannilein

31.08.2009 14:26
Antworten
vala_83

hallo sannilein ich möchte unbedingt diese "erfrischende" torte heute abend machen....ichmag aber als deko sahne alleine nicht, deswegen bin ich an deine variante interessiert..... hast du die sahne zuerst geschlagen und dann in die quark untergehoben, oder kommt es ungeschlagen in die quark rein und erst dann schlagen? was für eine quarkart hast du benutzt? magerquark oder rahmquark? danke im voraus für deine antwort grüsse vala

12.07.2010 09:15
Antworten
sannilein19

Hallo vala_83, ich habe 1 Becher Sahne mit 1P. Vanillezucker und 1 P. Sahnesteif steif geschlagen, dann den Quark mit Zitronenschale und Zucker (nach Geschmack) verrühren. Zum Schluss die geschlagene Sahne unter den Quark heben und in Tupfen auf den Kuchen spritzen. Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen. lg Sannilein

12.07.2010 09:45
Antworten
vala_83

super... vielen dank für die rasche antwort.... in der schweiz gibt es 5dl - & 2.5dl - sahne zum steif schlagen... ich nehme die 5dl, bei je einer packung sahnesteif und vanillezucker, oder? vielen vielen dank.... lieber gruss vala

12.07.2010 11:10
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo lila96, vielen Dank für das tolle Rezept!!! Ich hatte nur kleine Äpfel, hab deshalb die doppelte Menge genommen, aber es paßt!!! Superlecker!!! Inpil

05.09.2007 18:38
Antworten