Vegetarisch
Europa
Hauptspeise
Herbst
Italien
Nudeln
Pasta
Sommer
gekocht
raffiniert oder preiswert
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Ravioli, gefüllt mit Mozzarella, getrockneten Tomaten und Rucola

Durchschnittliche Bewertung: 4.34
bei 122 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 10.04.2007



Zutaten

für
200 g Mehl, glattes
2 Ei(er)
2 EL Olivenöl
2 EL Wasser
1 TL Salz
125 g Mozzarella
125 g Tomate(n), getrocknete
1 Bund Rucola
1 Handvoll Parmesan
Butter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 45 Minuten
Mehl mit den Eiern, Wasser, Olivenöl und Salz gut vermengen und durchkneten (5-10 Min.), bis der Teig geschmeidig ist. Wenn zu weich, einfach etwas Mehl dazu, falls zu trocken, schlückchenweise Wasser hinzugeben. Nach dem Kneten den Teig 30-60 Minuten im Kühlschrank zugedeckt rasten lassen.

Mozzarella, Tomaten und die Hälfte des Rucola klein schneiden, die Hälfte des geriebenen Parmesan hinzugeben, mit etwas Olivenöl vermengen und mit einer Gabel in einer Schüssel verrühren und zerdrücken, bis die Masse fest und grobkörnig ist. Salzen und Pfeffern.

Den Teig am besten mit einer Nudelmaschine dünn ausrollen (geht natürlich auch mit einem Teigroller, ist aber anstrengender) und runde Kreise ausstechen (ich nehme hierfür breitere Trinkgläser), in die Mitte mit einem Teelöffel eine kleine Portion der Masse geben und die runden Teigscheiben zusammenklappen. Wenn man die Ränder dann mit einer Gabel zusammendrückt, bleiben die Ravioli auch ohne Wasserbestreichen beim Kochen geschlossen.

Das Kochen der Ravioli dauert nur etwa 2-3 Minuten (wenn sie fertig sind schwimmen sie an der Oberfläche), währenddessen in einer Pfanne reichlich Butter schmelzen und den restlichen Rucola dazugeben. Wenn die Ravioli fertig sind, aus dem Wasser herausnehmen und noch kurz in der Pfanne mitschwenken.

Auf Tellern anrichten, Parmesan darüber hobeln und mit gutem Olivenöl beträufeln. Schmeckt sensationell und jede Sauce dazu würde den Geschmack der Ravioli überdecken!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Beamish5

4 Sterne: 5 für den Teig und 3 für die Füllung. Der Teig ließ sich super verarbeiten, allerdings würde ich eine Nudelmaschine empfehlen, da er einfach hauchdünn sein sollte. Ich habe die Tomaten für die Füllung sehr reduziert, trotzdem waren diese mir zu dominant und alles allgemein sehr salzig, obwohl ich kein extra Salz an diese gemacht hatte. Aber da kann man ja nach eigenem Geschmack variieren und letztlich hat es ‚trotzdem‘ sehr gut geschmeckt.

27.09.2019 19:48
Antworten
monjaga

Heute gab es diese Ravioli. Dieses Gericht ist der Hammer! War ratzfatz weggeputzt bei uns, nächstes mal muss ich die Menge verdreifachen, doppelte Menge hat für 4 Personen nicht gereicht. Hatte diese Antipasti Tomaten mit Öl, davon aber nur die Hälfte genommen, den Mozzarella hab ich zur Hälfte mit Schafskäse ersetzt, da ich nicht genug Mozzarella hatte. Außerdem hatte die Füllung dadurch einen kräftigeren Geschmack. Super lecker , ein ganz tolles Rezept, was tatsächlich der ganzen Familie schmeckt (und das will was heißen bei uns😊)

21.08.2019 19:53
Antworten
veemarei

sogar in der veganen Variante sau gut...Ich hab mehr gemacht und eingefroren sooo lecker

17.09.2018 20:49
Antworten
Dani5153

Hallo habe das Rezept ausprobiert war sehr gut und hate geschmeckt, leider waren die Nudel etwas hart, was habe ich falsch gemacht? Liebe Grüsse Dani

13.09.2018 19:43
Antworten
goldnagl

hallo, zu kurz gekocht? Liebe Grüße, Lorenz

18.09.2018 08:48
Antworten
Schwarzteetrinkerin

Hallo, die Ravioli waren superlecker!! Ich habe ungefähr 65g getrocknete Tomaten genommen, die ich dann mit heißem Wasser aufgegossen habe. Das war absolut ausreichend - 125g wären deutlich zuviel gewesen. Ich hatte leider ein wenig zuviel Parmesan in die Füllung gegeben und so wurde sie etwas salzig, war aber noch vertretbar ;-) Daher sollte man lieber etwas zu wenig Parmesan, als zuviel nehmen und notfalls später etwas mehr über die Ravioli geben. Das nächste Mal werde ich das Gericht mit Basilikum versuchen. Ich denke, das wird auch sehr lecker. Vielen Dank für das tolle Gericht! Grüßle Andrea

09.07.2009 13:33
Antworten
andrea5763

Hallo Goldnagl, ich hätte da mal eine Frage: Die getrockneten Tomaten werden doch eigentlich in Wasser/Brühe aufkekocht. Davon steht in deinem Rezept nichts. Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass sie so hart wie sie ohne kochen sind geschnitten und verarbeitet werden, oder etwa doch??? LG Andrea

15.02.2009 12:30
Antworten
Eckez2410

Hallo goldnagl, super Rezept. Dein Pastateig ist ein Traum. Wird mein Standard-Rezept. Allerdings musste ich die Füllung abwandeln, da ich keinen Rucola bekommen habe. Habe die Füllung mit Frischkäse gestreckt. Allen hat es super geschmeckt. Werde ich wieder machen, sobald mir Rucola in die Hände fällt. Gruss Eckez2410

02.02.2009 08:50
Antworten
heikokocht

Wir haben die Ravioli gerade gegessen, und sie sind wirklich superlecker! Wenn man bedenkt, was diesen armen Nudeln sonst in der Dose angetan wird ;-) Bei den getrockneten Tomaten stimmt aber irgendetwas mit der Menge nicht. Die angegebenen 150g scheinen uns definitiv zu viel. Wir hatten 60g, die wegen des sehr intensiven Geschmacks der Tomaten vollkommen ausreichend waren. Auf jeden Fall wird es dieses Gericht demnächst mal wieder geben.

02.01.2009 20:15
Antworten
claudia_h

Hallo;) Habe heute diese leckeren Ravioli nachgemacht.... Allerdings hatte ich leider keinen Rucola da und habe ihn mit Unmengen an Basilikum "ersetzt", was aber auch unglaublich gut geschmeckt hat!!!! Dazu habe ich noch ein Pesto gemacht und die Ravioli samt dem Pesto genossen..... Vielen Dank für dieses superleckere Rezept... werde ich mit Sicherheit öfter machen. viele Grüsse Claudia;)

16.11.2008 18:51
Antworten