Fleisch
Frühling
gebunden
gekocht
Gemüse
Gluten
Lactose
Low Carb
Sommer
Suppe
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Spargelcremesuppe

Durchschnittliche Bewertung: 3.9
bei 39 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 25.04.2003 406 kcal



Zutaten

für
1 kg Spargel, (Suppenspargel)
1 Liter Fleischbrühe
40 g Butter
1 TL Zucker
1 EL Mehl
200 ml Weißwein, weiß
½ Bund Petersilie
2 Eigelb
200 g Schlagsahne
Salz
Pfeffer, weiß, frisch gemahlen
etwas Muskat
½ Zitrone(n), den Saft davon

Nährwerte pro Portion

kcal
406
Eiweiß
11,35 g
Fett
31,77 g
Kohlenhydr.
11,38 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 28 Minuten Gesamtzeit ca. 58 Minuten
Den Spargel waschen, schälen und die Köpfe etwa 4 cm abschneiden. Köpfe beiseitelegen und den restlichen Spargel in kleine Stücke schneiden. Wer Zeit hat, kann die Schalen in Wasser auskochen und das Spargelwasser mit Instant-Brühe anmischen.

Die Brühe (oder auch einfach nur Wasser) in einem Suppentopf zum Kochen bringen. Einen Stich Butter und etwas Zucker hinzufügen und die Spargelstücke hineingeben, ca. 20 Minuten bei mittlerer Hitze kochen. Die Suppe mit dem Mixer pürieren und durch ein Sieb passieren.
Die restliche Butter in einem Topf zerlassen, Mehl darüber stäuben und unter Rühren goldgelb anschwitzen, danach den Weißwein angießen. Die Spargelsuppe unterrühren und zum Kochen bringen. Die beiseite gelegten Spargelköpfe hineingeben und ca. 8 Minuten leise köcheln.

Petersilie waschen, trocken schütteln und fein hacken. Das Eigelb mit 3/4 der Sahne verquirlen. Die restliche Sahne halb steif schlagen. Die Suppe vom Herd nehmen und die Ei-Sahne-Mischung langsam einrühren, die Suppe darf nicht mehr kochen! Mit Zucker, Salz, Pfeffer, etwas Muskatnuss und Zitronensaft abschmecken. In vorgewärmte Teller füllen und jede Portion mit Schlagsahne und Petersilie garnieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

schoko-julchen

Ich hab nun schon ein paar mal Spargelcremesuppe nach diesem Rezept gemacht, und jedesmal hat sie fabelhaft geschmeckt! Danke für dieses tolle Rezept! Lg

24.04.2012 19:20
Antworten
Rosamaus

Hallo, ich habe das Rezept vor einiger Zeit probiert. Es war das Geburtstagsgeschenk für meinen Freund. Er liebt Spargelsuppe und sie war einfach perfekt. Ich habe das erste mal überhaupt eine Spargelcremesuppe gekocht, doch dieses Rezept wird jetzt in meiner Sammlung ganz vorne fest gehalten. Leider gab es keinen frischen Spargel mehr. Ich habe ihn aus dem Glas genommen, doch ich bin sehr gespannt wie gut die Suppe mit frischen schmeckt. Sobald es wieder welchen gibt, wird die Suppe wieder gekocht. Lieben Dank für das Rezept!!!

03.10.2011 09:57
Antworten
schoko-julchen

Hallo, hast du die Suppe nun auch schon mit frischem Spargel gemacht? War der Geschmack sehr unterschiedlich? Lg

24.04.2012 19:23
Antworten
Boris71

Beim ersten mal hab ich das Rezept so übernommen - und es war schon sehr lecker. Einziger Kommentar: Man schmeckt den Wein sehr raus. Also hab ich die Menge von 200 auf 120 ml reduziert - und seitdem kann ich sagen: PERFEKT! Danke für das tolle Rezept!

05.06.2011 20:50
Antworten
metzgereibender

Leider gut gemeint, aber mittelmäßiges ergebniss. Und Wein gehört dort garnicht hin....

28.05.2011 12:37
Antworten
Germaninspain

Habe das korrigierte Rezept nachgekocht---einfach Lecker. Dazu knusprig gröstete Brotwürfel. LG Marita

28.04.2005 01:48
Antworten
estschmi

Oberleckere Spargelsuppe!!!

29.04.2004 12:04
Antworten
kräuterhexe29

Super Rezept! Ich gebe noch Weißbrotcroutons und Kochschinkenstreifen dazu, denn mein Mann hat gern "ein paar Fusseln Fleisch in der Suppe", wie er immer sagt. Lieber Gruß von der Kräuterhexe und danke für das Rezept!

27.04.2004 14:57
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo es war ein super Rezept ich werde es mit sichgerheit weiter geben . Danke Ute

27.05.2003 21:37
Antworten
lillebrö

das hat uns allen sehr, sehr gut geschmeckt. bin ich froh, dass spargel endlich wieder saison hat:-)))))))))))

25.04.2003 18:01
Antworten