Zwiebelkuchen


Rezept speichern  Speichern

vegetarisch

Durchschnittliche Bewertung: 4.46
 (33 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

50 Min. normal 09.04.2007 2527 kcal



Zutaten

für
125 g Quark
1 Eigelb
1 TL Salz
3 EL Milch
3 EL Öl
200 g Mehl
2 TL Backpulver
Butter für die Backform
1 EL Semmelbrösel
750 g Zwiebel(n), in Ringe geschnittene
2 EL Butter
2 EL Petersilie, gehackte
1 Prise(n) Paprikapulver, edelsüß
1 EL Mehl
200 ml Sahne
3 Ei(er)
30 g Käse, geriebener
¼ TL Koriander, gemahlener
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
2527
Eiweiß
86,73 g
Fett
146,25 g
Kohlenhydr.
213,89 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Aus Quark, Eigelb, Salz, Milch, Öl, Mehl, und Backpulver einen geschmeidigen Teig kneten. Auf einer bemehlten Fläche ausrollen. Eine Springform (26 cm Durchmesser) ausbuttern. Mit dem Teig auslegen, den Rand dabei hochziehen und den Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen. Die Semmelbrösel auf dem Teig verteilen und anschließend kühl stellen.

In der Zwischenzeit die Zwiebelringe in der heißen Butter glasig andünsten. Mit Petersilie, Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen. 1 EL Mehl mit Sahne, Eier und Käse verquirlen. Mit Koriander würzen. Die Zwiebeln untermischen. Diese Masse auf den Teigboden füllen und glatt streichen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180°C - 200°C etwa 50-60 Min. backen (evtl. mit Alufolie abdecken, wenn der Kuchen zu schnell bräunt).

Im ausgeschalteten Ofen weitere 10-15 Min. abdampfen lassen (ohne Folie).

Warm servieren. Am besten einen Federweißen als Getränk dazu reichen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

MartininColorado

Ich werde das heute machen (die Zwiebeln sind schon fertig!) aber die Angabe einer PRISE Paprika macht keinen Sinn. Dann kann man den Paprika auch gleich weglassen. Selbst schärfster Cayenne hätte bei der Dosis keinen Effekt.

14.09.2020 19:24
Antworten
Nudelholz007

Der Zwiebelkuchen ist einfach der Hammer! Ich habe ihn heute zum ersten Mal nach diesem Rezept gemacht. Und das ohne Speck und Kümmel. Koriander und Petersilie zu nehmen ist eine super Idee. Vielen Dank für das tolle Rezept. PS: Das Lob kommt von einem Schwaben und das will etwas heißen!

08.09.2020 23:37
Antworten
Nordpolarfuchs

Super lecker und das auch ohne Speck. Ich habe ihn in leichter Abwandlung schon öfter gemacht. Ich nehme einen Feta als Käse und für den Teig Vollkornmehl.

13.11.2018 22:26
Antworten
NordiskaDo

Ein super Rezept! Ich mache meinen Zwiebelkuchen schon seit Jahren nach diesem Rezept. Heute habe ich ihn mal mit Dinkelvollkornmehl ausprobiert, das hat auch sehr gut geschmeckt. Bei mir ist der Zwiebelkuchen allerdings meist schon nach 30-40 min gut.

24.08.2018 21:16
Antworten
Allgovia

Ich habe den Zwiebelkuchen genau nach Rezept und ohne Abwandlung gemacht. Wir haben ihn zu zweit fast ganz verputzt, weil er so lecker war. Koriander als Gewürz ist eine pfiffige Variante, ich mag den üblichen Kümmel nicht so. Auch die Idee, den Hefeteig durch einen Quark-Ölteig zu ersetzen ist ziemlich clever. So konnte ich den Boden schon früher vorbereiten. Danke für das Rezept, das mache ich bestimmt noch öfter.

14.04.2018 20:56
Antworten
Korni57

Hallo, war so lecker, dass das Rezept 5 Sternchen von mir kriegt. Habe etwas mehr Guss auf den Teig getan wie im Rezept angegeben und noch mit Räuchertofu verfeinert, hat aber gepasst. Das war jetzt der 1. Quark-Öl-Teig der mir super gelungen ist und nicht geklebt hat. :-) Vielen Dank fürs Rezept! LG,Korni57

01.10.2009 17:23
Antworten
Zugi

Hallo! So, gestern ausprobiert. Fazit meiner Gäste (und auch von mir): Perfekt! Vielen Dank dafür. Besten Gruß, Zugi

26.04.2009 22:31
Antworten
Zugi

Hallo! Klingt lecker, werde ich auf jeden Fall ausprobieren. Schmeckt der Zwiebelkuchen eigentlich auch kalt? Besten Gruß, Zugi

21.04.2009 19:21
Antworten
Saeros

Das ist ja immer Geschmackssache, aber ich finde ja! Der Zwiebelkuchen schmeckt auch kalt.:-) Gruß Saeros

21.04.2009 19:29
Antworten
jAeni

juchu, endlich mal ein vegetarischer zwiebelkuchen ohne irgendeine schmandmischung obendrauf :) habs samstag ausprobiert und war echt gut.... danke fürs rezept ;)

21.11.2007 11:56
Antworten