Apfelbiskuit


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

nach schwedischer Art

Durchschnittliche Bewertung: 4.43
 (213 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 17.04.2007



Zutaten

für
4 Ei(er)
150 g Zucker
80 g Butter
160 g Mehl
40 g Stärkemehl (Maizena)
80 ml Milch
½ Pck. Backpulver
3 Äpfel, (ca 450 Gramm)
¼ Zitrone(n), die Schale
Zimt
Zucker
evtl. Kuchenglasur

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Eier, Zitronenschale und Zucker schaumig rühren.
Milch erhitzen und die Butter darin zergehen lassen und noch warm zur Eiermasse geben.
Das mit Backpulver und Maizena vermischte Mehl unterrühren.
Eine Form (eher kleinere) vorbereiten und den Teig einfüllen.
Äpfel schälen und in kleine Stücke schneiden, auf dem Teig verteilen und leicht hineindrücken.
Im vorgeheizten Rohr bei 160° Umluft ca. 30-35 min backen
Den fertigen Kuchen mit Zimt/Zucker bestreuen oder mit Zitronenglasur bestreichen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

waltraud563

das Rezept hört sich sehr gut an und duch die Äpfel ist er bestimmt auch sehr saftig. Ich würde den Kuchen am WE gerne backen. In den Kommentaren haben einige erwänt, dass er nicht gut aus der Form geht (davor habe ich ein bißchen Angst). Eine Silikonform habe ich nicht. Welche Form ist den am besten geeignet? Wenn man eine Gugelhupfform mit Butter ausstreicht und dann mit Paniermehl bestäubt müsste es doch auch gehen. Oder hängt sich der Obstsaft dann auch fest?

23.05.2018 18:34
Antworten
mima53

Hallo, wenn die Form gut gefettet ist und auch dick mit Paniermehl bestäubt ist, dann rutscht der Kuchen gut aus der Form, aber lass den Kuchen gut auskühlen, ich wünsche gutes Gelingen lg Mima

23.05.2018 22:10
Antworten
Stage

Sehr leckeres, saftig-aromatisches Küchlein mit schöner Konsistenz (erinnert mich an Eierlikörkuchen), der allerdings Probleme hat, aus der Form zu kommen. Ich habe schließlich mit einer Palette nachgeholfen - ich vermute, dass es der austretende Apfelsaft ist, der eine festere Verbindung mit der Kuchenform eingeht. Also vielleicht besser in einer Form backen, die sich mit Backpapier auslegen lässt oder eben eine Silikonform nehmen, denen macht das nichts. Ich habe drei kleinere Äpfel genommen (Gewicht etwa 380 g), die ich mengenmäßig im Verhältnis zum Teig ausreichend fand. Ich habe erst etwas Teig in die Gugelhupfform gefüllt, dann Apfelstückchen, dann den restlichen Teig und die restlichen Apfelstückchen, letztere ganz leicht angedrückt. Sie haben sich gut im Teig verteilt. Gebacken habe ich 45 Minuten bei 160 °C Heißluft, vor dem Servieren mit einer Frei-Schnauze-Zimt-Puderzucker-Mischung durch ein Teesieb bestreut. An diejenigen, die möglicherweise auf Kriegsfuß mit der Milch-Butter-Mischung stehen: in dünnem Strahl unter den Teig schlagen, dann macht es auch nichts, wenn sie noch zu heiß ist. Wer diese Mischung zu heiß *und* auf einmal zugibt, produziert süßes Rührei, und nennenswert aufgehen kann der Kuchen dann natürlich nicht mehr.

11.11.2017 21:26
Antworten
mima53

Hallo Dankeschön fürs Ausprobieren und für deine pos. Rückmeldung und auch für deine Sternchen bei Obstkuchen eignen sich Silikonformen besser, weil, wie du auch schreibst, meistens Obstsaft austritt lg Mima

21.12.2017 17:01
Antworten
mima53

Hallo, ich sage danke fürs Nachbacken und für deine Sternchen - freut mich, dass es euch auch geschmeckt hat lg Mima

24.09.2017 12:50
Antworten
biancaundhannah

Hallo Mima, 5 Sterne für "total lecker", 5 Sterne für "total schnell gemacht", und von meiner kleinen Tochter nochmal 5 Sterne weil sie schon das zweite Stück Kuchen verputzt hat. Ich back den Kuchen öfters, kann ich nur empfehlen total saftig, lecker und locker. Liebe Grüsse Bianca

18.04.2007 10:53
Antworten
mima53

Hallo @ Eva und Miriam danke euch beiden für diese schöne Mitteilung und ich freue mich auf eure Bilder lg Mima

17.04.2007 22:18
Antworten
Schokotatze

Hallo Mima, auch ich kam dank einer KM schon in den Genuss deines tollen Kuchens. 5 Sterne gibt's von mir und ein Foto lade ich auch noch hoch. Liebe Grüße, Miriam

17.04.2007 19:17
Antworten
eva1460

Hallo, da ich von mima53 das Rezept schon per KM erhalten hatte, konnte ich diesen leckeren Kuchen bereits vor einiger Zeit machen und kann ihn nur empfehlen. Sehr saftig und locker! Vielen Dank für das Rezept! Bild kommt.... LG Eva

17.04.2007 18:42
Antworten
OmasKochretzepte

sehe ich genauso! meine oma macht mir immer so ein Kuchen und sie hat aber das rezept verschlampt und hier finde ich es wieder lol sie war auch froh es wieder zu haben

19.11.2011 14:48
Antworten