Chinesische Eiercremetörtchen


Rezept speichern  Speichern

ergibt 15 Törtchen

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

35 Min. normal 09.04.2007



Zutaten

für
175 g Mehl
3 EL Zucker
60 g Butter
25 g Schweineschmalz
2 EL Wasser

Für die Creme:

2 Ei(er)
60 g Zucker
175 ml Milch
½ TL Muskat, gemahlen
200 g Schlagsahne
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Die Eiercremetörtchen sind ein Rezept, das ich von einer chinesischen Austauschstudentin bekommen habe:

Das Mehl in eine Schüssel sieben und den Zucker zugeben. Butter und Schmalz einarbeiten, bis ein krümeliger Teig entsteht. Das Wasser zugeben und die Masse zu einem festen Teig verrühren.
Den Teig auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsplatte 5 Minuten kneten, bis er geschmeidig ist. Im Kühlschrank ruhen lassen.

Inzwischen für die Creme die Eier mit dem Zucker verquirlen. Nach und nach Milch und Muskatnuss hinzufügen und gut verrühren.

Den Teig in 15 gleich große Portionen teilen und diese rund ausrollen. Kleine Förmchen (Muffin- oder Torteletteförmchen) mit den Teigplatten auslegen.

Den Backofen auf 150° vorheizen. Die Eiercreme mit einem Löffel in die Teigförmchen füllen. Im Backofen ca. 20-25 Minuten backen.

Die Eiercremetörtchen auf einem Kuchengitter etwas auskühlen lassen. Dann (warm oder kalt) mit geschlagener Sahne servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

AnJade112

Hallo, ich hatte etwas Probleme mit dem Teig beim Ausrollen. War sehr rissig! Nach dem Backen blieben Boden und Seiten fest im Förmchen geklebt. Vielleicht muss man vorher 1 Tropfen Öl reingeben...Geschmacklich sehr lecker! Ich probiere es wieder.

14.02.2019 09:39
Antworten
Stümmeli

Hallo, die Törtchen sind schon sehr speziell. Besonders mit der Prise Muskat! Vielen Dank & LG Stümmeli

09.02.2012 09:24
Antworten
bravopunk

Hallo, ich hab die Dinger heute gemacht und finde das Rezept soweit ziemlich lecker. Gab auch genug Zuspruch der Kommilitonen ^^ Nur hab ich leider den Teig bei einigen zu dünn gemacht. Das resultierte dann darin, dass sie festgeklebt sind und arg baufällig wurden ^^ Auch die 25min im Backofen scheinen mir leicht optimistisch, zumindest meine waren da noch ziemlich schwabbelig. Also hab ich 50min draus gemacht, dann waren sie in Ordnung :) Ansonsten alles gut, mit Sahne dazu lecker.

17.09.2008 14:53
Antworten