Grünkernauflauf mit Gemüse


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.69
 (14 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. normal 07.08.2002



Zutaten

für
250 g Grünkern
250 g Möhre(n)
250 g Blumenkohl
1 Kohlrabi
4 EL Öl (kaltgepresstes Olivenöl)
1 Prise(n) Muskat, frisch gerieben
2 Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
1 gr. Dose/n Tomate(n), geschälte (800 Gramm)
2 Prisen Rosmarin, getrocknet, gemahlen
1 EL Sirup (Ahornsirup)
2 EL Essig (Obstessig)
175 g Käse (Emmentaler)
Butter, für die Form
Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 12 Stunden Gesamtzeit ca. 13 Stunden
Den Grünkern erst wiegen, dann in einer Tasse abmessen. Mit der Tasse die doppelte Menge Wasser abmessen und den Grünkern über Nacht darin einweichen.

Am nächsten Tag mit dem Einweichwasser und 1/4 TL Salz zugedeckt bei mittlerer Hitze in etwa 30 Minuten weich kochen. Bei Bedarf noch etwas Wasser zugießen.

Inzwischen die Möhren waschen, schälen und erst in Streifen, dann in Würfel schneiden. Den Blumenkohl vom Strunk entfernen und die Röschen in kleine Stücke teilen. Den Kohlrabi schälen und erst in Scheiben, dann in Streifen und zuletzt in Würfel schneiden. 2 EL Öl und 3 EL Wasser in einem Topf erhitzen und das Gemüse darin bei schwacher Hitze zugedeckt 12-15 Minuten "mit Biss" garen. Mit Salz und Muskat abschmecken.

Die Zwiebel und die Knoblauchzehe schälen, fein hacken und in 2 EL Öl glasig dünsten. Die Tomaten abgießen, abtropfen lassen, klein schneiden und zu den Zwiebeln geben. Alles bei mittlerer Hitze dicklich etwa 10 Minuten einköcheln lassen. Mit Salz, Rosmarin, Ahornsirup und Obstessig pikant abschmecken.

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Eine Auflaufform mit Butter ausstreichen und das Gemüse einfüllen. Die Tomatensauce darauf verteilen. Den Grünkern gegebenenfalls abgießen, mit dem in Würfel geschnittenen Käse vermengen und in die Auflaufform füllen. Auf der mittleren Schiene des Ofens etwa 35 Minuten backen, bis die Oberfläche goldbraun ist.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Lalabraten

Also das mit über Nacht ziehen lassen fand bei mir nicht statt. Stattdessen länger im Wasser köcheln lassen. Ansonsten war das Ganze schon recht gut, bloß nächstes mal bei der Zubereitung deutlich stärker würzen!

19.11.2015 21:31
Antworten
Fisherment

Hallo und danke für das Rezept! Hat schon jemand probiert die Zutaten zu vermischen anstatt zu schichten? Mfg

28.08.2010 21:55
Antworten
Joviv

Hallo, nein, das habe ich noch nie probiert. Aber das wird bestimmt auch gut schmecken! Die Schichten sind ja nicht soo dick, da vermischt sich beim auffüllen eh einiges. LG und guten Appetit Joviv

06.09.2010 16:55
Antworten
makreb

Obwohl ich mich verlesen hatte und passierte Tomaten statt Stücke genommen habe - und deswegen wohl alles etwas flüssiger war, als gedacht - ist es ein sehr gutes Rezept. Die Verfeinerung mit Essig und Sirup macht einen sehr guten Geschmack. Danke für die Idee

28.04.2008 12:59
Antworten
tissabella

@ Joviv und DeluxeChikka Hallo... habe noch etwas vergessen! Zu Euren Einträgen bezüglich des Einweichens über Nacht: In einem Essen&Trinken Heft habe ich folgende Info diesbezüglich gefunden: Einweichen verkürzt Kochzeit _______________________ Grünkörner baruchen ca. 50 Minuten, bis sie gar sind (aber noch Biß haben). Sie können die Kochzeit auf (obwohl ich mich frage, ob es nicht evtl. "um" heißt ???) 10 Minuten verkürzen (und damit auch die Vitamine schonender behandeln), wenn Sie die Körner eine Nacht in kaltem Wasser einweichen. Selber habe ich das allerdings noch nicht ausprobiert, ich weiche die immer ein... aber es scheint zu gehen... Gruß nochmal, Tissabella

25.02.2007 16:56
Antworten
juma33

Das werd ich mal machen, wenn meine vegetarisch essende Freundin zu Besuch kommt! Hört sich gut an!!! lg juma

27.10.2004 14:22
Antworten
Joviv

Hi Barryfan, da Grünkern vom Kochen noch nass ist und mit dem Käse vermischt wird, wird er beim überbacken nicht trocken. Viel Spaß beim nachkochen und guten Appetit wünscht Joviv

26.10.2004 00:22
Antworten
barryfan

Hallo! Wenn ich den Grünkern auf das Gemüse gebe, wird der dann nicht sehr trocken beim Überbacken? L.G. barryfan

25.10.2004 21:13
Antworten
gisa1

dieses Rezept ist fuer mich als Gemueseliebhaberin einfach ideal! Ich werde nur frische Tomaten dazu nehmen,ansonsten wie beschrieben L G. Gisa

24.10.2004 17:49
Antworten
Greta

Hallo !! Ein superlecker Getreidegericht ;-)) liebe Grüsse Grtea

28.06.2004 19:05
Antworten