Backen
Deutschland
Europa
Herbst
Snack
Tarte
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Zwiwwelkuche vum Mittelrhein

Zwiebelkuchen vom Mittelrhein

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 07.04.2007



Zutaten

für
125 ml Milch, warme
40 g Hefe
300 g Mehl
1 Prise(n) Zucker
1 Prise(n) Salz
200 g Sauerrahm oder Sahne (= 1 Becher)
600 g Zwiebel(n)
150 g Dörrfleisch, gewürfelt, bzw. Schinkenspeck
1 Ei(er)
50 g Butter oder Margarine

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Mehl in Schüssel sieben und eine Prise Salz dazu geben. Eine Mulde in die Mitte machen und die Hefe hineinbröckeln. Danach mit der lauwarmen Milch, der Prise Zucker und der Butter (diese am besten anschmelzen lassen) zu einem Hefeteig verrühren.

Das ganze an einem warmen Ort (z.B. Heizung, in der Sonne, etc) eine gute halbe Stunde zugedeckt gehen lassen.

Während der Teig geht, könnt ihr euch dem Belag widmen:
Zwiebeln schälen und in feine Ringe schneiden. Gewürfelten Schinkenspeck mit etwas Öl (oder Butter) in einem großen Topf auslassen. Die Zwiebelringe zugeben und so lange andünsten, bis sie glasig sind. Das ganz etwas abkühlen lassen.

Währenddessen den Sauerrahm (bzw. Sahne, je nach Geschmack) und dann das Ei verrühren, mit Salz und Pfeffer (und wer mag auch einer Prise Muskatnuss) abschmecken.

Nach einer Stunde dann den aufgegangenen Hefeteig in einer runden 26er oder 28er Kuchenform (vorher bitte einfetten) ausrollen. Die etwas abgekühlte (aber noch lauwarme) Zwiebel-Speck-Masse darauf verteilen und dann die Sauerrahm-Ei-Masse darüber gießen.

Bei 180°C ca. 40-45 min backen.

Den Kuchen am besten noch warm essen; dazu schmeckt am besten ein leckerer Federweißer oder noch besser Roter Rauscher.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.