Dips
Geheimrezept
Low Carb
Saucen
Vegan
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kobra

Soße aus frischen Tomaten und Meerrettich

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 10 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 06.04.2007 1066 kcal



Zutaten

für
500 g Tomate(n)
200 g Meerrettich
2 Knoblauchzehe(n)
100 ml Öl, (Sonnenblumenöl)
1 EL Zucker
1 EL Salz
1 Paprikaschote(n), rote

Nährwerte pro Portion

kcal
1066
Eiweiß
9,52 g
Fett
92,69 g
Kohlenhydr.
48,46 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Tomaten waschen, vierteln. Meerrettich schälen, waschen, grob reiben. Knoblauch schälen (wer keinen Knoblauch mag, kann auch weglassen).
Paprikaschote waschen, Kerngehäuse entfernen, vierteln. Alles im Mixer zu einer gleichmäßigen Masse mittelfein pürieren. Sonnenblumenöl, Zucker und Salz hinzufügen, evtl. nach Geschmack noch salzen. Gut verrühren. Einen Tag bei Zimmertemperatur stehen lassen, nochmal verrühren.
Kobra ist im Kühlschrank verschlossen bis zu 2 Monaten haltbar.
Passt gut zu Kartoffelgerichten aller Art, Nudeln, Spiegel- und Rührei.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Emmi232

Vor einigen Jahren hat mir eine russische Arbeitskollegin auch so eine Soße öfters mitgebracht und ich fand sie immer total lecker! Ich freue mich hier das Rezept dazu gefunden zu haben! Habe sie heute zubereitet! Wird’s morgen auch zum Silvesteressen dazu geben! Wirklich sehr gut! Lg

30.12.2017 20:16
Antworten
TinaMum

Ach ja.. Noch vergessen. Wegen der Hitze habe ich es direkt in den Kühlschrank gestellt. :-)

16.09.2016 09:51
Antworten
bembelchen

Meerrettich ist eigentlich die Hauptzutat... aber wenn du ohne magst, ist auch ok. LG

27.10.2016 22:57
Antworten
TinaMum

Hallo. Auch uns gefällt gut. Mache aber ohne Paprika und Meerrettich. Das ist aber Geschmackssache. Danke für das Rezept.

16.09.2016 09:50
Antworten
eflip

Ausprobiert und voan allen für sehr lecker befunden. Gab es bei uns als Beilage zu Steak und Kartoffen, hat wunderbar gepasst. Wird auf jeden Fall noch öfter wiederholt, dann aber die doppelte Menge. Besten Dank für die Idee!!

16.09.2013 15:11
Antworten
nellchik

Finde das Rezept ganz gut, aber für meinen Geschmack ist da etwas zu viel Meerrettich, der das ganze etwas bitter macht. Schärfe könnte auch durch Chili erreicht werden.

23.07.2012 21:47
Antworten
alexanderkunn

Also ich finde diesen Zusatz einfach super. Man kann es echt überall einsetzten, und das ist alles ohne Konservierungsstoffe (besser als Ketchup usw.) Danke für das tolle Rezept

28.09.2010 21:28
Antworten