Bewertung
(27) Ø4,52
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
27 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 06.04.2007
gespeichert: 906 (1)*
gedruckt: 5.326 (40)*
verschickt: 38 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 29.10.2006
3.284 Beiträge (ø0,73/Tag)

Zutaten

1000 g Mehl, 405 oder Spätzlemehl
10  Ei(er)
1 EL Salz
2 EL Petersilie, frisch oder getrocknet
500 g Wurst, gerauchte Schinkenwurst oder 250g frisch und 250g gerauchte Schinkenwurst
1000 ml Fleischbrühe
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Gerauchte Schinkenwurst in kleine Würfel schneiden.
Mehl, Eier, Salz werden angerührt, der Teig geschlagen, bis er Blasen hat und sich vom Löffel ablöst. Schinkenwurstwürfel und Petersilie werden dazugegeben und untergerührt.
Das Spatzenbrett wird mit kaltem Wasser abgeschwenkt, wenig Teig daraufgegeben, mit dem Spatzenschaber oder großem Messer dünn ausgestrichen und feine Spätzle in kochendes Salzwasser geschabt. Wenn sie oben schwimmen, werden sie mit einem Schaumlöffel herausgenommen, mit kaltem Wasser abgespült.

Fleischbrühe, frische oder fertige, kurz aufkochen.
Serviert werden die Wurstspätzle bei uns in einer Schüssel. Die Fleischbrühe seperat. Das hat den Vorteil, dass übrigbleibende Wurstspätzle angeröstet werden können.
Oder die Wurstspätzle werden mit Schwäbischem Kartoffelsalat, oder Blattsalat gegessen.