Bayerische Creme mit Früchten


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.11
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 06.04.2007 299 kcal



Zutaten

für
2 Blätter Gelatine
3 Eigelb
70 g Zucker
2 EL Aroma, natürliches oder
2 Vanilleschote(n), das Mark
3 EL Kirschwasser
¼ Liter Sahne
250 g Beeren, gemischte oder Früchte der Jahreszeit
1 EL Vanillezucker (Bourbon)
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
299
Eiweiß
5,54 g
Fett
15,86 g
Kohlenhydr.
26,64 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 30 Minuten
Hier werden der Jahreszeit entsprechende Früchte und Beeren verwendet. Das wird ein richtig bayerisches Dessert mit Waldbeeren und anderen Früchten.

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
Eigelb, Zucker und Vanillearoma oder -mark in eine Schüssel geben und mit dem
Schneebesen eines Handrührgeräts solange schlagen, bis die Masse hell und dickschaumig ist.
Die ausgedrückten Gelatineblätter mit einem Esslöffel Kirschwasser und einem Esslöffel Wasser in einem kleinen Topf bei schwacher Hitze auflösen. Die Sahne steif schlagen, ein bis zwei Esslöffel davon unter die aufgelöste Gelatine mischen.
Vorsichtig unter die Eicreme rühren, dann die restliche Sahne locker und gleichmäßig unterziehen.
Die Creme in eine Kuppelform füllen, im Kühlschrank mindestens zwei Stunden erstarren lassen.
Die Beeren entstielen, kurz waschen, falls nötig halbieren und mit Vanillezucker und dem restlichen Kirschwasser marinieren. Kalt stellen.
Die Form kurz in heißes Wasser tauchen und die Creme auf eine Platte stürzen. Mit den marinierten Beerenfrüchten umkränzt auftragen oder andere der Jahreszeit entsprechende Früchte dazu reichen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

KochMaus667

Hallo Bärchenmama, die Creme schmeckt suuuper lecker! Habe sie in kleine Guglhupfformen abgefüllt und am nächsten Tag gestürzt. Dazu gab ein Clementinenkompott. LG Jutta

12.11.2016 14:55
Antworten
444

Hi, hab heute deine Rezept ausprobiert und muß sagen wirklich lecker, allerdings habe ich nur die hälfte an Zucker genommen da es mir sonst zu süß wird. Dazu habe ich einen Erdbeerspiegel gemacht. LG

17.02.2013 21:34
Antworten
leukosia

Moin Moin! Wir haben einen bayrischen Abend gemacht und ich war für das Dessert zuständig. Ich habe diese Creme zum ersten Mal gemacht: es ging schnell und einfach zuzubereiten. ********** Das Rezept ist prima gelungen und auch super angekommen! ********** Zudem muß ich erwähnen, daß ich die Creme mit laktosefreier Sahne gemacht habe. War aber kein Unterschied zu schmecken. Das Kirschwasser kann man gut durch Wasser ersetzen, weiß es nicht jedermanns Geschmack ist. Wahlweise kann man, wenn es schneller gehen soll, auch fertige rote Grütze nehmen und diese mit Bourbon-Vanillezucker ergänzen. Und sogar der Dessert-Muffel war begeistert. Wenn das nichts heißt! Viele liebe Grüße, Leukosia

21.10.2007 15:02
Antworten
snowflakemitmilch

Hi :-) Hab' gestern die Creme gemacht und fand sie suuuper lecker. Meinen Gästen hat sie auch sehr gut geschmeckt, sie fanden sie nur recht mächtig ;-) Tolles Rezept! Habe allerdings das Kirschwasser weggelassen. Gruß, Snowflake :)

03.08.2007 14:28
Antworten