Bewertung
(17) Ø3,95
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
17 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 05.04.2007
gespeichert: 1.017 (0)*
gedruckt: 2.751 (6)*
verschickt: 48 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 24.08.2004
333 Beiträge (ø0,06/Tag)

Zutaten

  Für den Teig: (Quark-Öl-Teig)
200 g Mehl, gesiebt
1/2 Pkt. Backpulver
50 g Zucker
1 Prise(n) Salz
50 ml Milch
50 ml Öl
125 g Quark (Magerquark)
  Mehl, zum Ausrollen
  Für die Füllung: und den Belag:
250 g Quark (Magerquark)
Eigelb
60 g Puderzucker, gesiebt
1 Prise(n) Salz
1 EL Puddingpulver, Vanille
1 Pkt. Vanillezucker
2 EL Schlagsahne, flüssig
Kirsche(n), (Amarenakirschen)
2 EL Zucker, (Hagelzucker)
 evtl. Sultaninen
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für die Füllung:
Quark mit 1 Eigelb, Puderzucker, Salz und Puddingpulver glatt rühren.
Restliches Eigelb mit der Sahne verquirlen. Amarenakirschen abtropfen lassen.

Jetzt schon den Backofen vorheizen. Einstellung: 180° C, Ober- und Unterhitze.

Für den Quark-Öl-Teig:
Alle Zutaten in der Küchenmaschine schnell zu einem glatten Teig verkneten.
Auf gut bemehlter Arbeitsfläche 6 Quadrate mit einer Seitenlänge von 13 cm ausradeln.
Teigränder mit Sahne-Eigelb-Mischung bepinseln und die Ränder ca. 1 cm breit nach Innen umklappen. Gut festdrücken. Die Ecken mit einem bemehlten Kochlöffelstiel eindrücken.
Die Teigstücke auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen. Ränder mit der Eigelb-Sahne-Mischung einpinseln. Mit Hagelzucker bestreuen. Die Quarkmasse gleichmäßig auf den Teigstücken verteilen und mit einer Amarenakirsche garnieren.

Auf der unteren Schiene ca. 30 Minuten backen, bis die Teilchen hellbraun sind.
Auf einem Gitter auskühlen lassen und schnell verzehren, da das Gebäck frisch am bestern schmeckt.
Eventuell unter die Quarkmasse noch ein paar Sultaninen ziehen.