Leberkäse-Pfanne


Rezept speichern  Speichern

für alle, die gerne Leberkäse essen, aber mal etwas anderes versuchen möchten

Durchschnittliche Bewertung: 4.56
 (168 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 05.04.2007 634 kcal



Zutaten

für
400 g Leberkäse
40 g Speck, geräucherter
2 Zwiebel(n)
3 EL Öl
400 g Kartoffel(n)
Salz und Pfeffer
250 g Lauch
2 Paprikaschote(n), rot
1 Becher Crème fraîche mit Kräutern
n. B. Petersilie, gehackte
Paprikapulver, edelsüß

Nährwerte pro Portion

kcal
634
Eiweiß
17,63 g
Fett
53,08 g
Kohlenhydr.
21,94 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Den Leberkäse in kleine Stücke schneiden. Den Speck klein würfeln. Die Zwiebel schälen und in Ringe schneiden.

2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Den Leberkäse, Speck und die Zwiebel kräftig in der Pfanne anbraten. Die Leberkäsemischung aus der Pfanne nehmen.

Die noch rohen Kartoffeln schälen und in kleine Stücke schneiden. 1 EL Öl in der Pfanne nochmals erhitzen. Die Kartoffelstücke in die Pfanne geben und unter gelegentlichen Wenden ca. 20 Min. braten.

In der Zwischenzeit Lauch und die Paprikaschoten putzen und in kleine Stücke schneiden. Zu den Kartoffeln geben. Den Leberkäse nach 10 Min. zugeben und untermischen. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen. Nochmals kurz anbraten und zum Schluss die Crème fraîche dazugeben. Mit gehackter Petersilie bestreuen und sofort servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ProudtobeMom

super lecker!!! Danke!

23.05.2020 17:56
Antworten
Tealight

supertolles Gericht !!

01.05.2020 12:30
Antworten
Kath_rin

Vielen Dank für dieses leckere Rezept. Uns hat es sehr gut geschmeckt, obwohl mein Mann eigentlich gar nicht so gerne Leberkäse isst. Er war total begeistert. Aufgrund der Kommentare habe ich das creme fraiche erst beim Servieren extra dazu gereicht. So kann jeder entscheiden ob er es mit oder ohne isst. Mir haben beide Varianten sehr gut geschmeckt. Das Gericht wird bei uns auf jeden Fall noch öfter gekocht!

09.04.2020 09:42
Antworten
Nataschii91

Super Rezept danke Habe es nur etwas abgewandelt da ich nicht alles zuhause hatte Habe den Lauch weggelassen und anstatt Creme fraiche körnigen Frischkäse genommen Meinem Sohn schmeckt es auch super 👍🏼

03.03.2020 12:27
Antworten
Isafan3

Ich habe dieses Rezept heute zubereitet und es war super lecker. Habe auch aus Pellkartoffeln die Bratkartoffeln gemacht und das Gemüse extra gebraten wie auch Speck und den Leberkäs. Dann alles zusammen in Pfanne zu den Bratkartoffeln gegeben.

26.02.2020 23:11
Antworten
silvia5968

Hallo Das war wirklich lecker.Ich hatte Mini-Leberkäse, also ca.1,5 mal 2 cm.Das sah auch richtig gut aus ;) Das wird es wieder geben. LG Silvia

28.11.2009 12:38
Antworten
Mic

Hallo! Ich habe dieses Rezept heute mit einer kleinen Änderung gemacht. Ich habe noch für jeden ein Spiegelei gemacht, was dann auf den jeweiligen Teller auf die Kartoffel-Leberkäse-Masse kam. Uns schmeckte das Essen gut und somit wird es bei uns nochmal gekocht. LG, Mic.

16.03.2009 14:30
Antworten
Kobold5800

Hallo hasinick! Habe das Rezept ausprobiert und muß sagen, es war köstlich. Allerdings habe ich keinen Speck genommen, das hat aber eher mit mir zu tun, ich esse ihn halt nicht so gern. Beim nächsten Mal werde ich auch die creme fraiche als Kräuterdip extra dazu reichen, mir war es etwas zu ( bitte nicht böse sein, ich weiß nicht wie ich es beschreiben soll ) pampelig. Ich fand den Geschmack, bevor die creme fraiche dazukam, würziger und die Zutaten `knackiger`. Auf jeden Fall ein schnelles, sehr leckeres Rezept. Danke!!

25.03.2008 22:23
Antworten
Wolke1942

Genau meine Meinung. Ohne Creme fraiche schmeckt es schon super gut, warum dann noch weitere Kalorien hinzufügen, grins.

09.01.2020 11:57
Antworten
boston1

Hallo, das liest sich ja superlecker und klingt doch einfach. Das Rezept koche ich auf jeden Fall nach! Vielen Dank dafür.

06.04.2007 21:20
Antworten