Auflauf
Hauptspeise
Herbst
Nudeln
Überbacken
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gnocchi mit Birnen-Gorgonzola-Sauce überbacken

Durchschnittliche Bewertung: 4.03
bei 35 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 05.04.2007



Zutaten

für
600 g Gnocchi
½ EL Butter
2 EL Pinienkerne
1 Birne(n)
200 ml Sahne
1 EL Preiselbeeren aus dem Glas
150 g Gorgonzola
Salz und Pfeffer, weißer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Pinienkerne unter gelegentlichem Rühren in einer heißen Pfanne in geschmolzener Butter goldbraun rösten. Die Birne schälen, entkernen und würfeln (ca. 1 cm große Stücke).

Pinienkerne in eine Schüssel löffeln (Butter soll in der Pfanne zurückbleiben). Die Birnenwürfel ca. 2 Minuten in der heißen Butter schwenken. Zusammen mit Gnocchi zu den Pinienkernen geben.

In der Pfanne, in der die Butter nun mit etwas Birnensud köchelt, die Sahne erwärmen. Preiselbeeren hinzufügen. Den Gorgonzola entrinden, grob würfeln, zufügen und darin schmelzen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzig abschmecken.

Die Sauce vorsichtig unter die Gnocchi, Birnenwürfel und Pinienkerne mischen, in eine flache Auflauf- oder Pieform füllen und im heißen Backofen bei 150 °C ca. 25 Minuten goldbraun backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Andri64

Ich habe ebenfalls gehackte Walnüsse verwendet, da ich Pinienkerne nicht im Haus hatte. Sahne wurde durch Milch ersetzt. Hat wunderbar geschmeckt! 5 Sterne auch von mir ☺

31.10.2019 14:19
Antworten
TASTEria

Ich habe die Preiselbeeren weggelassen, dafür noch etwas Blattspinat hinzugefügt. Damit das Ganze nicht zu mächtig wird, habe ich Sahne durch Milch ersetzt, hat wunderbar funktioniert! vielen Dank für dieses leckere Gericht!

11.12.2018 21:55
Antworten
Bakaya

Super tolles Rezept! Da keine Pinienkerne im Haus waren, habe ich diese durch gehackte Walnusskerne ersetzt - hat dem Geschmack keinen Abbruch getan...5 Sterne!!

20.10.2018 20:19
Antworten
Leoniecat

Sorry... Das menschlich sollte da nicht stehen... Wie ist das denn in den Kommentar gekommen?

16.12.2017 12:09
Antworten
Leoniecat

Wir fanden das Rezept den absolut menschlichen Hammer. Haben die Schüssel noch ausgeschleckt. Hatte keine Preiselbeeren und auch keine Pinienkerne... Dafür hab ich etwas mehr Gorgonzola genommen. Herzhaft abgeschmeckt mit weißem Pfeffer, etwas knoblauch und Muskat. Und weils eh schon so schlank ist noch mit etwas Gouda überbacken. Dazu gab's tomatensalat. Ein Traum! Aber wenn man die Kombination aus herzhaft und süß nicht mag, dann lieber die Finger davon lassen!

16.12.2017 12:07
Antworten
Hias2000

Hallo Sam und Lionel, eine berechtigte Frage: Da ich von fertigen Gnocchi ausgegangen bin, habe ich nichts von Kochen geschrieben - wenn fertige aus dem Kühlregal genommen werden, müssen sie nach Gebrauchsanleitung gekocht werden. Herzlich - Hias

05.04.2009 19:51
Antworten
Inali

Also ich nehm die aus dem Kühlschrank und tu sie direkt rein und backe sie dann.... Würde man sie im Wasser kochen, würden sie doch eh nur weich werden, so direkt in den Ofen werden sie dann eher noch leicht knusprig am Rand. (Je nachdem wie lange man sie drin lässt und wie gut sie von Flüssigkeit bedeckt sind.) Mag es auf jedenfall so, wenn sie leicht angeknuspert sind. Ich denke auch, das diese Fertiggnocchi im Grunde einfach nur noch erwärmt werden müssen, was ja dann durchaus passiert im Ofen.

28.11.2012 10:47
Antworten
Lionel31

Hallo, ich habe das Rezept heute ausprobiert; für 2 Leute mit 500g Gnocchi und 2 Birnen. Statt Sahne habe ich 4% Kaffeesahne verwendet, damit das Gericht nicht so mächtig ist. Dass Preiselbeeren ins Rezept gehören, hatte ich vorab leider überlesen, so dass ich mit TK-Heidelbeeren improvisiert habe. Ich hatte mir wie sambi die Frage gestellt, ob man die Gnocchi vorab kochen muss und habe mich ebenfalls dafürt entschieden. Das Ergebnis war auf jeden Fall sehr lecker und ich werde das Gericht bestimmt mal wieder machen. Danke für das leckere Rezept! Viele Grüße, Lionel

05.04.2009 19:43
Antworten
sambi

Hallo Hias, als ich dein Rezept heute nachgekocht habe fragte ich mich, ob wohl die Gnocchi vorher gekocht werden sollten, oder diese in der Form garen? Ich hab sie dann sicherheitshalber mal gekocht ;) Ansonsten war es lecker, aber auch sehr reichhaltig - deswegen empfehle ich einen Salat dazu. Gereicht hat die Menge bei uns für drei. LG, sam

05.04.2009 16:33
Antworten
suse1975

Hallo, ich habe das Rezept heute Abend ausprobiert und finde es sehr gut! Das Gericht ist schnell und unkompliziert zuzubereiten und schmeckt echt toll. Birne mit Gorgonzola ist ja ohnehin ein Klassiker! Das wird es bei uns jetzt bestimmt öfter geben. Liebe Grüße Susanne

02.02.2008 19:09
Antworten