Lachs im Spinat - Blätterteig - Mantel


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

mit weißer Soße

Durchschnittliche Bewertung: 4.32
 (26 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

35 Min. normal 05.04.2007 1092 kcal



Zutaten

für
1 Pkt. Blätterteig
500 g Blattspinat (TK)
500 g Lachs
1 Becher saure Sahne
1 Ei(er)
Salz und Pfeffer
evtl. Knoblauch
3 EL Butter
3 EL Mehl
750 ml Gemüsebrühe
1 Becher Sahne
Salz und Pfeffer
1 Schuss Wein, weiß
Zitronensaft

Nährwerte pro Portion

kcal
1092
Eiweiß
41,47 g
Fett
80,58 g
Kohlenhydr.
45,60 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Den Blattspinat kurz in heißem Wasser auftauen, blanchieren und abtropfen lassen. Den Lachs in kleine Stücke schneiden, mit Zitronensaft und Salz würzen, dann beiseite stellen. Die saure Sahne mit Eigelb verrühren, mit Salz und Pfeffer kräftig würzen und evtl. etwas frischen Knoblauch zufügen.

Den Teig ausbreiten. Zuerst den Spinat, dann den Lachs und anschließend die saure Sahnemischung aufstreichen. Nun noch die Ränder des Teigs mit Eiweiß einpinseln und zu einer Rolle formen. Bei 180°C ca. 35 Minuten im Backofen garen.

Für die Soße Butter schmelzen, das Mehl einrieseln lassen und langsam die Flüssigkeit einrühren. Mit den restlichen Zutaten aufkochen und abschmecken.

Dazu passen hervorragend Salzkartoffeln.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gloria2016

Sehr lecker und empfehlenswert! Allerdings habe ich das Rezept ein wenig abgewandelt, indem ich die saure Sahne durch Kräuter Frischkäse ersetzt und zusätzlich zum Knoblauch Zwiebeln gedünstet habe. Meine Jungs fanden es super!:)

27.03.2020 20:52
Antworten
Lalla9301

ich habe gestern das Rezept nachgekocht. Es ging schnell und war super lecker. wird es bei uns öfters geben. Allerdings habe ich Dank der Kommentare 2 pck. Blätterteig verwendet.

13.01.2020 16:06
Antworten
HDaniel

Was ist denn 1 Pkt Blätterteig? Ein Handelsüblicher reicht bei diesen Mengenangaben bei weitem nicht aus

22.06.2019 19:13
Antworten
tipsi2015

War sehr lecker und ganz einfach. Die Sauce fand ich allerdings überflüssig.

02.11.2018 12:42
Antworten
Andrea-Jaud

Ich hatte den Wein vergessen, aber es war trotzdem super lecker! Die Gemüsebrühe hab ich absichtlich weg gelassen und statt dessen mit Dill gewürzt.

25.09.2018 20:39
Antworten
samvelly

Ich habe das Rezept neulich ausprobiert. Meine Gäste und ich fanden es sehr lecker! Die Soße habe ich aber durch Salat ersetzt. Danke für das Rezept!

21.08.2017 16:32
Antworten
cocooon

Habe das Rezept gestern abend ausprobiert und es war wirklich sehr lecker! Ein Stern abzug, weil besonders Spinat und Saure Sahne einfach viel zu viel waren. Das Ergebnis war, dass die sehr volle Blätterteigtasche am Rand aufging... Werde es demnächst dann nochmal machen und so abwandeln, dass es für mich mit weniger Inhalt funktioniert! :) Nichts desto trotz: sehr sehr lecker und in den "regelmäßiger kochen" Ordner verschoben!

16.10.2016 12:37
Antworten
Siarachaz

Das Rezept ist sehr lecker und kommt gut an. Eine Frage stellt sich mir: An welchem Punkt bringe ich die 750 ml Gemüsebrühe unter? Bisher habe ich ein wenig Butter angebraten, Milch und Mehl sowie etwas Gemüsebrühepulver für die Soße hinzugegeben. Wenn ich da jetzt 750 ml Wasser dazu gebe, habe ich Einmal die Blätterteigrolle und Suppe. ;)) Grüße Thorsten

07.02.2016 16:17
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Birgit, das Gericht ist an sich sehr lecker, nur wieviel ist denn "1 Paket Blätterteig" 8-) ? Der Spinat, der Lachs und die Saure-Sahne-Mischung war für 1 Paket (200 g) viel zu viel. Und man muß wirklich gut würzen, eigentlich schon überwürzen, sonst schmeckt's nach nichts. Ich koche das Rezept sicher wieder, aber dann mit 2 Paketen Blätterteig. Liebe Grüße, Miluiwen

06.01.2015 19:51
Antworten
Flegrea

Prima rezept -habe es für Weihnachten abgespeichert, aber warum ich dazu noch Kartoffeln essen soll, wenn der Blätterteig schon als Sättigungsbeilage im Gericht vorhanden ist, ist mir nicht ganz so klar. Dann lieber eine raffinierte Sosse- Zitronenschaum o.ä. dazu.

17.12.2012 15:23
Antworten