Braten
Festlich
Frucht
Herbst
Krustentier oder Muscheln
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Carstens Jakobsmuscheln im Speckmantel mit Birnen - Chili - Mus

Durchschnittliche Bewertung: 3.2
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. normal 16.04.2007



Zutaten

für
8 Jakobsmuschel(n)
8 Scheibe/n Räucherbauch, möglichst dünn geschnitten
1 Birne(n)
½ Chilischote(n) (Thai)
2 Zehe/n Knoblauch, fein gewürfelt
Salz
Apfelsaft
Olivenöl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Die Muscheln öffnen, den Schließmuskel säubern und unter kaltem Wasser waschen. Mit einer Scheibe Speck umwickeln und mit einem Zahnstocher fixieren. Leicht salzen.

Die Birne halbieren, entkernen und würfeln. Dann mit etwas Apfelsaft und der fein gehackten Chilischote weich dünsten und durch ein Sieb passieren.

Eine Pfanne mit Olivenöl heiß werden lassen, den Knoblauch dazugeben und die Muscheln darin von beiden Seiten braten, bis sie etwas Farbe genommen haben. Zahnstocher entfernen. Die Muscheln mit dem Mus anrichten und servieren.

Evtl. etwas frisches Brot dazu anbieten. Ich rechne pro Person 2-3 Muscheln.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

camouflage165

Ich habe an Stelle des Specks Serrano-Schinken verwendet. Eine geschmackvolle Variante -sagten meine Gäste. LC camouflage165

22.02.2008 14:44
Antworten
susa_

Ich vermute, dass das an der Auswahl des Specks lag, der sollte schon eher zart geräuchert sein und nicht zu salzig. Ich habe mal Jakobsmuscheln in Lardo gewickelt gegessen, die Kombination war einfach perfekt. Das würde hier wahrscheinlich auch besser passen als Bauchspeck.

14.08.2007 09:51
Antworten
KochmausConny

Habe am Wochenende dieses Rezept nachgekocht, war jedoch etwas enttäuscht. Meine Befürchtungen haben sich bewahrheitet. Leider erschlägt der Speckmantel die Jacobsmuschel und es geht jeder Geschmack (Muschel) verloren, habe ich etwas falsch gemacht?! Das ist sehr schade, denn es ist ja eine teure Angelegenheit. Super geschmeckt hat jedoch das Birnen-Chili-Mus, eine sehr interessante Variante, war lecker. Trotzdem Danke für das Rezept.......man muß ja auch mal was ausprobieren.

13.08.2007 18:02
Antworten