Fleisch
Hauptspeise
Schwein
Braten
Lactose
ketogen
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Schweinefiletmedaillons an Basilikum - Zitronen - Sauce

Niedertemperaturgaren

Durchschnittliche Bewertung: 4.43
bei 28 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. pfiffig 13.08.2002 782 kcal



Zutaten

für
12 Schweinefilet(s), (die Medaillons)
1 EL Öl, (Olivenöl)
150 ml Wein, weiß
1 Zitrone(n), unbehandelt
50 ml Wermut, (Noilly Prat)
½ TL Hühnerbrühe, gekörnt
250 ml Sahne
1 Bund Basilikum
Salz
Pfeffer, schwarz, aus der Mühle

Nährwerte pro Portion

kcal
782
Eiweiß
105,72 g
Fett
32,16 g
Kohlenhydr.
4,61 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Den Backofen (sowie eine Platte oder Auflaufform) auf 80°C vorheizen.

Das Schweinefilet in Medaillons schneiden, diese mit Salz und Pfeffer würzen und in der Pfanne in heißem Öl ca. 3-4 Minuten braten. Dann sofort auf die vorgewärmte Platte geben und im 80°C heißen Ofen 20-30 Minuten nachgaren lassen.

Den Bratensatz mit Weißwein ablöschen. Abgeriebene Zitronenschale, Zitronensaft (von einer halben Zitrone), Noilly Prat und gekörnte Brühe hinzu fügen, einkochen lassen. Danach die Sahne zufügen und so lange köcheln lassen, bis sie cremig bindet. Zum Schluss das in feine Streifen geschnittene Basilikum zur Sauce geben und mit Salz und Pfeffer (ggf. etwas Zucker) abschmecken. Über die Medaillons verteilen und sofort servieren.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

omaskröte

Hallo, von uns 5 Sterne das Rezept verdient, so lecker haben wir gestern gegessen. Danke für das tolle Rezept. LG Omaskröte

18.02.2020 14:25
Antworten
Kochchaospur

4 Sterne von mir...Es war sehr lecker

23.06.2019 18:18
Antworten
Kochchaospur

Vielen Dank für dieses leckere Rezept.... Ich habe etwas mehr Sahne und kräftig gewürzt

23.06.2019 18:17
Antworten
elfe91

Nach mehrmaligem nachkochen nun auch von mir ein Kommentar: danke für dieses spitzen Rezept! Wir machen die für 4 Personen angegebene Sauce allerdings für 2 Personen zu ca. 500g Schweinsfilet da mein Mann eib riesen Fleischtiger und wir beide Saucenfans sind Zusätzlich nehme ich statt Wermuth (den wir nie Zuhause haben) immer etwas das grad da ist, meistens Sherry, so schmeckts uns am besten

20.05.2018 15:32
Antworten
Matze_BLN

Das Rezept war super lecker, auch wenn wir keinen hatten. Ich habe stattdessen einen Schuss Amaretto genommen und das war super lecker. Die Gar-Methode fand ich auch super, hatte ich vorher nur bei Entenbrust so gemacht. Da hier noch die Frage nach der Temperatur aufgekommen ist. Ich bevorzuge eine Kerntemperatur zwischen 58-60°. Dann ist das Fleisch noch schön rosa aber nicht blutig, was Schwein ja auch nicht sein soll. Meist wird aber eine höhere Temperatur empfohlen.

29.06.2017 19:21
Antworten
Gelöschter Nutzer

Mach ich gern!! Also: 1. Die Medaillons sind in etwa 2 cm dick ... so übliche Medaillondicke halt (mit dem Handballen ein wenig platt gedrückt)! 2. Auf der Platte im Ofen NICHT abdecken .... das Ganze wird nach dem Prinzip des Niedrigtemperaturgarens gemacht. Dabei ist es zusätzlich sehr wichtig, dass die Platte/Form mit vorgewärmt wird!!! 3. Zur Kerntemperatur kann ich leider nichts sagen. Wir haben die Medaillons am liebsten noch leicht rosa (aber NICHT blutig oder so) ... dann sind sie superbutterzart!!! Liebe Grüße, scharly

03.01.2007 13:53
Antworten
atena

hi! würde gerne das rezept nachkochen, habe aber dieselben fragen wie schwabenspatz! könntest du die antworten dazu nicht als kommentar hier reinstellen? das wär echt hilfreich! lg atena

03.01.2007 11:21
Antworten
lullifux

Superlecker! Habe statt der Hühnerbrühe normale Gemüsebrühe verwendet und noch noch eine zerdrückte Knoblauchzehe zur Sauce gegeben. Die Sauce ist echt der Knaller !Vielen Dank für´s Rezept!

29.12.2006 15:21
Antworten
Schwaben-Spatz

Hallo Charly, danke nochmals für Deine KM auf meine obigen Fragen. Hab das Rezept heute zubereitet. Die Sosse war geschmacklich einfach rundum perfekt. Ich hatte auch die Prise Zucker nicht vergessen!!! Gratulation zum Rezept!!! Hatte bisher Noilly Prat immer nur in Verbindung mit Fisch verwendet......ich phantasieloses Geschöpf - smile. Hatte heute das Filet "am Stück" gebraten. Das nächste Mal werde ich die Medaillons mit Niedertemperatur garen. Lieben Gruß von Schwaben-Spatz

14.11.2006 19:30
Antworten
Schwaben-Spatz

Hi Charly, ich finde das Rezept sehr interessant, würde es gern nachkochen und habe vorab noch folgende Fragen: 1. Wie dick sind (Deine) die Medaillons? - in cm 2. Im Backofen – auf der Platte: abdecken oder nicht? Wenn ja: Womit? 3. Wie ist das Ergebnis bei Deiner Garmethode/Garzeiten? Rosa, durch ? Bzw. Welche Kerntemperatur sollten sie bei „welldone“, also „durch“ haben? Danke für Deine Antwort Lieben Gruß Schwaben-Spatz

13.11.2006 03:10
Antworten