Festlich
Frucht
gekocht
Haltbarmachen
raffiniert oder preiswert
Saucen
Sommer
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Holunderwürzsauce

zu Wild, Geflügel, Leberpastete

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 03.04.2007



Zutaten

für
1 kg Holunderbeeren, reife
100 g Zwiebel(n)
100 g Zucker, braun
½ TL Ingwer, gemahlener
1 Msp. Gewürznelke(n), gemahlene
½ TL Pfeffer - Körner, schwarze
125 ml Essig (Weinessig)
Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Holunderbeeren waschen und trocknen. Anschließend die Früchte vorsichtig mit einer Gabel von den Rispen abstreifen. Zwiebeln schälen und würfeln. Alle Zutaten unter gelegentlichem Rühren aufkochen. Bei schwacher Hitze etwa 1 Stunde köcheln lassen.

Die Masse anschließend durch ein Sieb passieren und nach Bedarf mit den Gewürzen abschmecken. Die Holunderwürzsauce nochmals aufkochen.

Nun die Sauce heiß in saubere, vorbereitete Gläser füllen und diese sofort luftdicht verschließen. Bis zum Verzehr an einem kühlen Ort aufbewahren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

clayovencook

im Untertitel zum Rezept steht: zu Wild, Geflügel, Leberpastete Sicher schmeckt die Sauce auch zu Rind. Sieh auch mal zur Pontack Sauce, die klingt auch sehr interessant, soll aber sieben Jahre reifen. Viele Grüße coc

27.10.2010 20:26
Antworten
aerdna

Habe jetzt am WE diese Sauce hergestellt. Leider nur die einfache Menge, hätte ich gewusst, dass sie so gut schmeckt hätte ich gleich mehr gemacht. Habe anstelle von Nelkenpulver 3 ganze Nelken dazu getan. Hätte vielleicht noch etwas mehr würzen können, wollte am Ende aber dann doch nicht mehr nachwürzen, weil es sonst vielleicht doch wieder zu viel gewesen wäre. Wozu nimmst du die Sauce? Habe mir gedacht, wenn man Wild macht, kann man einen guten Schuss in die Fleischsauce geben. Was sonst noch? Gruß Andrea

01.09.2008 10:27
Antworten