Davids Bauernfrühstück


Rezept speichern  Speichern

Bratkartoffeln mit Ei

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (25 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 03.04.2007 806 kcal



Zutaten

für
250 g Kartoffel(n), fest kochende, gegart, gepellt, gewürfelt
50 g Schinken, roher, fein gewürfelter
2 Ei(er)
Rauchsalz
Salz
Pfeffer, weißer, gemörserter
¼ TL Majoran, gerebelt und getrocknet
⅛ Bund Petersilie, glatte, fein gehackte
⅛ Bund Schnittlauch, fein geschnittener
¼ Gemüsezwiebel(n), fein gehackte
25 g Butterschmalz für die Kartoffeln
15 g Butterschmalz für die Zwiebeln
1 Gewürzgurke(n)
1 Tomate(n)

Nährwerte pro Portion

kcal
806
Eiweiß
34,24 g
Fett
54,57 g
Kohlenhydr.
43,07 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
15 g Butterschmalz in einer kleinen Pfanne (18 cm Durchmesser) erhitzen und die Gemüsezwiebel darin anschwitzen. Dann den Schinken dazugeben und alles noch etwas weiter anschwitzen. Die Zwiebeln dürfen auf keinen Fall dunkel werden. Dann die Pfanne vom Herd nehmen und beiseite stellen.

Nun in einer großen Pfanne (28 cm Durchmesser) die 25 g Butterschmalz erhitzen und die Kartoffelwürfel darin anrösten. Zwischendurch wenden, so dass nach Möglichkeit alle Seiten gebräunt werden.
In der Zwischenzeit die Eier mit Rauchsalz, Salz, Pfeffer, Majoran, Petersilie und Schnittlauch gut verquirlen. Die Gemüsezwiebeln mit dem Schinken ebenfalls unterrühren.
Wenn die Kartoffeln geröstet sind, die Pfanne vom Herd nehmen. Die Eiermasse darüber gießen und alles vorsichtig unterrühren. Sofort einen gut schließenden Deckel auf die Pfanne geben und alles 4 bis 5 Minuten ruhen lassen. In der Zeit hat das Ei genügend Hitze von den Kartoffeln aufgenommen und ist gestockt ohne trocken zu werden.

Die Gewürzgurke inzwischen in feine Scheiben schneiden. Von der Tomate den Stielansatz entfernen und die Tomate dann in dünne Scheiben schneiden. Dazu servieren.

Das perfekte Bauernfrühstück - gar und doch saftig. Lecker, preiswert und auch eine gute Resteverwertung.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Wolke4

Hallo, wir lieben Bauernfrühstück GENAU SO !! Ich mache in die Eiermilch allerdings noch einen guten Schuß Milch hinein. Liebe Grüße W o l k e

22.03.2020 08:36
Antworten
nudelmary

Hallo, heute gab es das Bauernfrühstück als Mittagessen, sehr gut gelungen und weiter zu empfehlen. Leider hatte ich gerade weder Schnittlauch, noch Petersilie im Haus, trotzdem sehr lecker. LG Nudelmary

11.12.2019 15:35
Antworten
Archeheike

Hallo, das ist eine wirklich schöne einfache Alltagsküche. Ich habe die Tomate mit geschmort und dann noch etwas geräuchertes Paprikapulver drüber gegeben. Es hat wirklich gut geschmeckt. LG Heike

14.12.2018 11:57
Antworten
Goerti

Hallo! Ich hatte Pellkartoffeln übrig, bzw. habe ich am Vortag gleich mehr gekocht und dein Rezept damit ausprobiert. Das Bauernfrühstück hat uns sehr gut geschmeckt, schön deftig, zusammen mit Salat ganz ausgezeichnet. Vielen Dank für das Rezept. Grüße von Goerti

09.09.2018 10:07
Antworten
Funnyreloaded

Hallo, das mit dem Rauchsalz ist eine super Idee, wir hatten nämlich keine Wurstreste :-) Bei uns gab es geräucherten weißen Heilbutt dazu, Bild folgt. Vielen Dank für die Anregung :-) LG

12.04.2018 18:02
Antworten
Elimsypah

ehm.. was ist Rauchsalz und wo bekommt man es? Reicht auhc normales Salz?

30.09.2007 12:50
Antworten
terramaya

hallo, das ganze mache ich mit rohen Kartoffeln und Dörrfleisch statt Schinken finde es so noch herzhafter LG terramaya

30.09.2007 12:07
Antworten
Bschnell

Hallo, mit rohen Kartoffeln und Bauchspeck (mager), viel Zwiebelringe und mindestens 10 Eier mache ich schon seit 35 Jahren das Bauernfrühstück. Schmeckt immer sehr gut. Auch mit Beilage rote Beete und süss sauere eingelegte Gurken. LG Bschnell

30.09.2007 23:11
Antworten
ingwe

Hmmm lecker!! 4 Sterne! So ein Bauernfrühstück gab es schon in meiner Kindheit. Aber immer abends, als Resteverwertung. Statt Schinken wurde Fleischwurst oder andere Wurstreste hinein geschnitten, ging auch. Und es wurden Nudeln und Kartoffeln zusammen gebraten. Das mach ich heute auch noch so, find ich lecker. Das Rezept ist eine gute Anregung zum Günstig und lecker satt werden. LG, Ingwe

30.09.2007 11:23
Antworten
Hias2000

Hallo, dieses Rezept kam mir heute gerade recht, da ich Appetit auf etwas Bodenständig-Pikantes hatte - und diesen Zweck hat es völlig erfüllt! Die Rezeptbeschreibung ist absolut perfekt. Vielen Dank für dieses "Frühstück", das ich gerade zu Abend gegessen habe - nun ja, da ich kein Landwirt bin, darf ich das ja wohl :-) Ein Bild ist unterwegs. Hias2000

27.09.2007 22:45
Antworten