Bewertung
(16) Ø4,39
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
16 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 03.04.2007
gespeichert: 701 (1)*
gedruckt: 6.240 (11)*
verschickt: 61 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 12.01.2005
3.620 Beiträge (ø0,69/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
Feige(n), frische (je nach Größe evt. 2 Stück)
2 Scheibe/n Parmaschinken (alternativ auch Serranoschinken)
25 g Ziegenfrischkäse, weicher
  Zucker
  Pfeffer
 evtl. Balsamico
 evtl. Blattsalat nach Wahl
  Olivenöl

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Backrohr auf 200°C vorheizen (bei Umluft – ohne Vorheizen - 180°C).

Die Feigen waschen, trocknen und die Spitze abschneiden. Dann quer halbieren und die Hälften jeweils mit einem Stück Ziegenkäse belegen. Mit einem Blatt Rohschinken locker umwickeln und auf einen ofenfesten Teller oder in eine Backform setzen (diese vorher entweder ölen oder mit Backpapier belegen).
Eine Prise Zucker auf den Ziegenkäse streuen, mit der Pfeffermühle nach Belieben darüber mahlen und - wenn man mag - etwas Öl drüber träufeln (muss aber nicht, und wenn, dies dann vor dem Zucker machen).

Ca. 12 Minuten im Rohr backen. Nach ca. 10 Minuten bereits immer wieder kontrollieren.

Aus dem Rohr nehmen. Entweder so oder auf (marinierten) Salatblättern anrichten. Dann nach Belieben mit etwas Balsamico und/oder Olivenöl beträufeln.

Ich baue dieses Gericht gerne als unkomplizierte und leichte Vorspeise in ein Menü ein. Der Ziegenkäse und der Schinken sind würzig genug, dass auf weiteres Salz verzichtet werden kann.

Tipps: Alternativ zum Ziegenfrischkäse, den ja nicht jeder mag (oder wenn es milder ausfallen soll) kann auch Büffelmozzarella verwendet werden.
Als kleines Abendessen, wenn's schnell gehen muss, bereite ich die doppelte Menge pro Person zu. Mit einem Salat dazu und frischem Brot ist das wunderbar.