Dorade, italienische Art


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 03.04.2007 815 kcal



Zutaten

für
2 Fisch(e) (küchenfertige Doraden á 500 g)
2 Zitrone(n), unbehandelt
4 Zwiebel(n)
4 Tomate(n)
1 Bund Oregano
Salz und Pfeffer, frisch gemahlener
3 EL Olivenöl
Weißwein oder Gemüsebrühe

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden 20 Minuten
Die Fische abspülen und trockentupfen. Haut von beiden Seiten leicht zickzackförmig einschneiden und mit dem Saft einer Zitrone beträufeln. Zugedeckt etwa drei Stunden im Kühlschrank durch-ziehen lassen.

Inzwischen die restliche Zitrone, Zwiebeln und Tomaten in dünne Scheiben schneiden. Die Hälfte des Gemüses und des Oregano in eine ofenfeste Form geben.

Fische innen und außen salzen und pfeffern und mit je einer Scheibe Zitrone, Zwiebel, Tomate und einigen Oreganoblättchen füllen und auf das gemüse in der Form legen. Das restliche Gemüse auf den Fischen verteilen und alles mit Öl beträufeln. Form in den Backofen schieben.

Auf 175 Grad/Gas Stufe 2 schalten und 20-30 Minuten braten. Zwischendurch mit der Bratflüssigkeit beträufeln. Nach Belieben kann mit Weißwein und/oder Gemüsebrühe angegossen werden.

Dazu schmecken Kartoffeln und ein frischer Salat einfach köstlich.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Stutzer-PB

Lecker, zweifelsohne, nur das Grätensuchen am Tisch finde ich immer nervend! LG Stutzer-PB

08.05.2017 05:46
Antworten
Jerchen

Ein Fisch muß immer "2 x schwimmen", deshalb den Fisch mit einer Zitronen-Wein-Gewürz-Marinade einlegen und durchziehen lassen. Ansonsten schmeckt das sehr fein. LG Jerchen

04.04.2007 12:50
Antworten