Hauptspeise
Nudeln
Italien
Europa
Pasta
Vegetarisch
Mehlspeisen
gekocht
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Roswithas Ravioli mit Gorgonzola - Walnuss Füllung

Durchschnittliche Bewertung: 4.16
bei 23 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 01.04.2007 994 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

200 g Grieß, (Hartweizengrieß)
300 g Mehl, (Spätzlemehl)
4 EL Olivenöl
4 Ei(er)
Wasser

Für die Füllung:

200 g Gorgonzola
200 g Frischkäse
50 g Walnüsse
25 g Basilikum
etwas Milch

Nährwerte pro Portion

kcal
994
Eiweiß
37,02 g
Fett
51,57 g
Kohlenhydr.
92,13 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Aus den Teigzutaten einen Nudelteig herstellen. Den Teig in eine Klarsichtfolie packen und kühl stellen.

Für die Füllung alles in eine Schüssel geben und pürieren. Wenn die Masse zu fest sein sollte, etwas Milch hinzugeben.

Den Nudelteig dünn ausrollen, die Füllung darauf geben und Raviolis daraus formen!

In leicht köchelndem Salzwasser gar ziehen lassen.

Dazu habe ich eine leichte Tomatensoße gereicht.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

menixe

Köstlich!! Hab die Ravioli schon ein paar mal gemacht nur mit anderem Teig-Rezept (ohne Gries), aber die Füllung ist echt ein Traum!!! Sooooo lecker! Danke für das tolle Rezept!

20.07.2018 16:56
Antworten
evamariaschedl

Die Füllung ist echt eine klasse Kombination. sehr lecker. Den übrig gebliebenen Rest gabs noch als Brotaufstrich.

02.07.2018 20:32
Antworten
mischi97

Es ist zwar viel Arbeit; aber sie lohnt sich! Sehr sehr lecker :) wir hatten eine Tomatensauce dazu und ich habe Schnittlauch statt Basilikum verwendet.

22.02.2018 11:30
Antworten
Jeanice87

kann ich auch pinienkerne noch dazufügen?

05.11.2016 10:38
Antworten
Silke020978

Eben gekocht, mit Fertigteig aber bestimmt noch einmal mit selbergemachtem. Ich hätte am liebsten auch nur die Füllung genascht....göttlich! Ich hab auf Milch verzichtet. War perfekt nach dem Kochen.

18.02.2016 20:05
Antworten
nicola_berlin

Hallo! So, jetzt haben wir die Ravioli auch ausprobiert. Die Füllung ist einfach super lecker. (da brauche ich eigentlich gar keinen Teig drum herum ;-)) Ich habe den Teig ein wenig anders gemacht. (275 gr. Mehl, 125 gr. Hartweizengrieß, 3 Eier (Die Eier waren XL)) Das ist ja eigentlich weniger Teig als im Rezept angegeben, die Füllung hat aber gerade so gereicht. Ich habe dann den Teig auf Stufe 6 ausgerollt. Das Raviolimachen hat dann auch super einfach geklappt. Ich werde demnächst aber den Teig etwas dünner auswalzen, er war uns dann beim Essen etwas fest. Ich werde aber auch bestimmt einmal das hier angegebene Rezept ausprobieren. Vielleicht wird der Teig dann ein wenig "fluffiger". Die Füllung war nach dem Kochen in den Ravioli ziemlich flüssig. (Trotzdem hammer lecker) Habe ich vielleicht zu viel Milch hinein gegeben? Habt ihr ähnliche Erfahrungen mit der Füllung gemacht? In jedem Fall eine super leckere Füllung, die es ganz sicher bald wieder geben wird. Habe auch mehr als die Hälfte der Ravioli eingefroren, da es so viele geworden sind. Vielen Dank für das tolle Rezept und ich freue mich schon auf eure Tips! Liebe Grüße Nicola

27.04.2008 14:06
Antworten
nicola_berlin

Mmmmh, das klingt ja lecker. Wir haben uns letztens eine Nudelmaschine gekauft und werden dieses Rezept bestimmt bald ausprobieren. Habt ihr eine Nudelmaschine? Wie dünn rollt ihr damit den Teig aus? Meine Maschine hat 9 Stufen. Vielleicht habt ihr ja Erfahrung und könnt einem Nudelteigselbermachanfänger weiter helfen. Liebe Grüße und vielen Dank schon mal im Voraus. Nicola

08.04.2008 19:27
Antworten
Xapor

Hallo, Ich rolle meinen Nudelteig immer zwischen Stufe 5 und 6 aus. Ich habe auch 9 Stufen. Ich rolle immer so lange bis sich der Handabdruck gut abzeichnet beim anfassen. LG Roswitha

08.04.2008 21:12
Antworten
PettyHa

Hallo Xapor, vielen Dank für das feine Rezept! Die Ravioli haben wunderbar geschmeckt und es war kein so großer Aufwand. Werde ich jetzt öfter machen! LG PettyHa

21.09.2007 11:46
Antworten
alina1st

Hallo! Ich habe dein Rezept ausprobiert, habe daraus allerdings Torteillini gemacht, weil ich die persönlich einfach schöner finde :-) Hat alles prima geklappt- und wie sie erst geschmeckt haben! Also ehrlich, wer Blauschimmelkäse mag, wird diese Nudeln hier lieben! lg alina

13.04.2007 14:32
Antworten