Franskbröd med Maelk (Franskbrot mit Milch)


Rezept speichern  Speichern

von einer Dänin direkt aus Dänemark.

Durchschnittliche Bewertung: 4.6
 (56 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 31.03.2007



Zutaten

für
50 g Margarine oder Butter
600 ml Milch
50 g Hefe
2 TL Salz
2 TL Zucker
1 kg Mehl (Type 550)
1 Ei(er), verquirltes, zum Bestreichen
n. B. Mohn zum Bestreuen (wer mag)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Margarine bzw. Butter schmelzen und in eine Rührschüssel geben. Milch einrühren und die Hefe darin ausstreichen. (Vorsicht - darf nicht zu heiß für die Hefebakterien sein). Salz und Zucker zufügen. Das Mehl zugeben und so lange einkneten, bis es einen geschmeidigen Teig ergibt (zu feste Teige gehen meist nicht auf, daher lieber vorsichtig etwas Flüssigkeit einlaufen lassen). 30 Minuten ruhen lassen – eine abgedeckte und zugfreie Stelle wählen.

Den Teig nun mit den Händen kurz durchkneten und zu zwei Brote formen. Teig dafür am besten breit ausstreichen und dann einschlagen, sodass die Kittstelle unter dem Brot liegt. So bricht es beim Backen nicht auf und wird trocken. Die geformten Brote auf ein gefettetes und ganz leicht bemehltes Backblech legen, 20 Minuten ruhen lassen und dabei abdecken.

Danach Brote der Länge nach oder in 2-3 Schrägschnitten einschneiden, bepinseln und mit Mohn bestreuen.

Im vorgeheizten Backofen bei 225°C ca. 35 Min. auf der untersten Schiene backen (wenn nötig bei vorhandener Bräune mit Alufolie abdecken).

Zur Information: Das Franskbröd wird viel gegessen und ist so gut wie überall im dänischen Haushalt zu finden. Es wird sowohl als Frühstücksbrot genutzt, wie auch als normales Brot für z.B. Ostebord (Käsetisch). Die Dänen reichen im Gegensatz zu uns ihren Gästen gern geschmierte Käsebrote und servieren dazu Kaffee.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Bienchen1594

Da werden Kindheits Erinnerungen wach ... Dieses Brot ist absolut mein Lieblings Brot geworden! Nachdem ich dieses Brot das 1. mal gebacken hatte ist mir dies total in die Hose gegangen - das lass ich nicht sitzen und da ist es 😍 Es ist traumhaft, super soft und feinporig ! Ich habe etwas mehr salz zugegeben und Chia Samen oben drauf gegeben was ich pers sehr mag. Mein Brot habe ich auch die letzten 10-15 min abgedeckt und bei Ober unterhitze zu Ende gebacken. Lg und vielen Dank an die Dänin 😉

17.11.2020 21:30
Antworten
gourmettine

Hallo! Das Weißbrot ist sehr gut geworden und war leicht herzustellen. Ich habe auf das Kilo Mehl 12 gr Trockenhefe genommen, das war nicht zu viel und das Brot schmeckt genau richtig, keineswegs zu hefig. Da Mohn aus war, wurde eine gute Menge Sesam obendrauf gestreut. Ist auch sehr lecker. In den letzten 15 Minuten kam Alufolie obendrauf, die Bräune war perfekt. LG Tiiine

29.01.2020 14:34
Antworten
Elstaräpfelchen

Hallo, Ich habe endlich mal Dein Brot gebacken. Es ist gut gelungen, schmeckt mir persönlich ein wenig zu hefig, ich werde die Hefe beim nächsten Mal reduzieren. Lieben Dank für das Rezept

11.11.2019 10:31
Antworten
Thank

Sehr sehr fein das Brot!! Wie lagert man das am besten damit es morgen noch schön saftig bleibt?

03.03.2018 13:30
Antworten
Butterkeks-95

Das Brot ist einfach der Wahnsinn. Es ist so super fluffig nach dem Backen und schmeckt einfach wunderbar. Danke für dieses perfekte Rezept. Dieses Brot wird es auf jeden Fall öfter geben.

02.12.2017 12:52
Antworten
ferryman

Sehr, sehr lecker! Schmeckt nach Dänemark! Ich habe das Brot mit 1/3 Vollkornmehl gebacken, dann muß nur etwas mehr Milch dazu. Gruß Ute

21.01.2008 13:59
Antworten
niconemo

Dieses Brot ist richtig klasse geworden, obwohl ich mit dem Backen echt nicht viel am Hut habe. Da ich es erst mal testen wollte, habe ich das Rezept halbiert. Das war ein fataler Fehler. Es war so gut, daß es innerhalb eines nachmittags weg war. Zu den Personen, die daran beteiligt waren, sag ich jetzt nur mal, daß man sie an einer Hand abzählen kann (schäm). Von meiner Familie und mir gibt es volle Punktzahl. Klar, daß das Brot nun öfter gemacht wird und das nächste Mal gibt es dann mal Milchbrötchen aus diesem Teig. Einfach oberlecker ! Gruß Karin

11.11.2007 23:57
Antworten
ploschi01

Hallo, ich habe das Brot gestern gebacken.Geschmacklich ist es sehr lecker, aber ich habe das Gefuehl es ist nicht richtig aufgegangen. Werde es aber nochmals probieren, da es sehr leicht zu machen ist. Ausserdem liebe ich Daenische Sachen, als echte "Kieler Sprotte". Viele liebe Gruesse aus Athen,melanie

26.09.2007 08:21
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, super Rezept, schön luftig locker wie beim Bäcker in Dänemark. Habe nicht nur auf, sondern auch ins Brot Mohn gestreut. Wir sind hin und weg von dem Brot. Vielen Dank für das tolle Rezept. lg Mini

13.09.2007 20:14
Antworten
idalline

Hallo, ich habe das Brot nun schon zum zweiten Mal gebacken. Danke für das leckere und trotzdem einfache Rezept.

05.07.2007 07:38
Antworten